This HTML5 document contains 18 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dcthttp://purl.org/dc/terms/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
n6http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Teile_St_Gallen.
n14http://de.wikipedia.org/wiki/Direkte_Demokratie_im_Kanton_St.
n13http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Teile_St_Gallen.png?width=
n2http://de.dbpedia.org/resource/Direkte_Demokratie_im_Kanton_St.
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n4http://de.wikipedia.org/wiki/Direkte_Demokratie_im_Kanton_St._Gallen?oldid=
n17http://www.verfassungen.de/ch/sanktgallen/verf31-i.
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
n16http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Staatsrecht_(Schweiz)
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
Subject Item
n2:_Gallen
rdfs:label
Direkte Demokratie im Kanton St. Gallen
rdfs:comment
Die direkte Demokratie im Kanton St. Gallen formte sich im 19. Jahrhundert mit dem Ausbau der Volksrechte auf Staats- und Gemeindeebene und der Konkretisierung der Volkssouveränität. Dem Kanton St. Gallen gelang 1831 mit der Einführung des Volksvetos eine Pionierleistung. Sie war das Resultat einer politischen Kompromisslösung zwischen der bürgerlich-liberalen und ländlich-demokratischen Strömung im Verfassungsrat. Die Einführung des Vetos als Vorläufer des Referendums bildete die Geburtsstunde der modernen Demokratie in der Schweiz.
owl:sameAs
dbpedia-wikidata:Q15806056 wikidata:Q15806056
foaf:depiction
n6:png
dct:subject
category-de:Gemeinde n16: category-de:Direkte_Demokratie_in_der_Schweiz category-de:Lebendige_Tradition_in_der_Schweiz category-de:Genossenschaft
foaf:isPrimaryTopicOf
n14:_Gallen
dbo:wikiPageID
7811474
dbo:wikiPageRevisionID
157863194
dbo:wikiPageExternalLink
n17:htm
prov:wasDerivedFrom
n4:157863194
dbo:abstract
Die direkte Demokratie im Kanton St. Gallen formte sich im 19. Jahrhundert mit dem Ausbau der Volksrechte auf Staats- und Gemeindeebene und der Konkretisierung der Volkssouveränität. Dem Kanton St. Gallen gelang 1831 mit der Einführung des Volksvetos eine Pionierleistung. Sie war das Resultat einer politischen Kompromisslösung zwischen der bürgerlich-liberalen und ländlich-demokratischen Strömung im Verfassungsrat. Die Einführung des Vetos als Vorläufer des Referendums bildete die Geburtsstunde der modernen Demokratie in der Schweiz.
dbo:thumbnail
n13:300
Subject Item
n14:_Gallen
foaf:primaryTopic
n2:_Gallen