Walpurga Hausmännin (* 1510/1527; † 20. September 1587 in Dillingen an der Donau, Bayern) war eine bayerische Hebamme, die wegen angeblicher Hexerei, Vampirismus, und Kindermord verbrannt wurde. Das Geständnis, das sie unter Folter ablegte, ist ein klassisches Beispiel für die Beziehung zwischen angeblicher Hexe und Teufel. Dieses Muster wurde später noch in vielen Hexenprozessen verwendet.

Property Value
dbo:abstract
  • Walpurga Hausmännin (* 1510/1527; † 20. September 1587 in Dillingen an der Donau, Bayern) war eine bayerische Hebamme, die wegen angeblicher Hexerei, Vampirismus, und Kindermord verbrannt wurde. Das Geständnis, das sie unter Folter ablegte, ist ein klassisches Beispiel für die Beziehung zwischen angeblicher Hexe und Teufel. Dieses Muster wurde später noch in vielen Hexenprozessen verwendet. (de)
  • Walpurga Hausmännin (* 1510/1527; † 20. September 1587 in Dillingen an der Donau, Bayern) war eine bayerische Hebamme, die wegen angeblicher Hexerei, Vampirismus, und Kindermord verbrannt wurde. Das Geständnis, das sie unter Folter ablegte, ist ein klassisches Beispiel für die Beziehung zwischen angeblicher Hexe und Teufel. Dieses Muster wurde später noch in vielen Hexenprozessen verwendet. (de)
dbo:birthDate
  • 0016-01-01 (xsd:date)
dbo:deathDate
  • 1587-09-20 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 7606004 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 154010242 (xsd:integer)
prop-de:geburtsdatum
  • 16 (xsd:integer)
prop-de:kurzbeschreibung
  • bayerische Hebamme, Opfer der Hexenprozesse in Dillingen
dc:description
  • bayerische Hebamme, Opfer der Hexenprozesse in Dillingen
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Walpurga Hausmännin (* 1510/1527; † 20. September 1587 in Dillingen an der Donau, Bayern) war eine bayerische Hebamme, die wegen angeblicher Hexerei, Vampirismus, und Kindermord verbrannt wurde. Das Geständnis, das sie unter Folter ablegte, ist ein klassisches Beispiel für die Beziehung zwischen angeblicher Hexe und Teufel. Dieses Muster wurde später noch in vielen Hexenprozessen verwendet. (de)
  • Walpurga Hausmännin (* 1510/1527; † 20. September 1587 in Dillingen an der Donau, Bayern) war eine bayerische Hebamme, die wegen angeblicher Hexerei, Vampirismus, und Kindermord verbrannt wurde. Das Geständnis, das sie unter Folter ablegte, ist ein klassisches Beispiel für die Beziehung zwischen angeblicher Hexe und Teufel. Dieses Muster wurde später noch in vielen Hexenprozessen verwendet. (de)
rdfs:label
  • Walpurga Hausmännin (de)
  • Walpurga Hausmännin (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:givenName
  • Walpurga
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Hausmännin, Walpurga (de)
  • Walpurga Hausmännin
foaf:nick
  • Hausmannin, Walburga (de)
  • Hausmannin, Walburga (de)
foaf:surname
  • Hausmännin
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of