The Ultimate Aural Orgasm ist das zwölfte Studioalbum der deutschen Techno-Band Scooter. Es wurde am 9. Februar 2007 auf Scooters Eigenlabel Sheffield Tunes veröffentlicht und enthält 12 Titel. Das Album belegte Platz 6 der deutschen Album-Charts, Platz 17 in Österreich und 66 in der Schweiz. Sogar in Schweden erreichte es Platz 30 und in Finnland Platz 25. Das Cover, welches einen Lautsprechermast mit sechs Lautsprechern zeigt, wurde von Marc Schilkowski gestaltet. Von Kritikern wurde bemängelt, dass es eindeutig an das Album Music for the Masses von Depeche Mode anlehnt.

Property Value
dbo:abstract
  • The Ultimate Aural Orgasm ist das zwölfte Studioalbum der deutschen Techno-Band Scooter. Es wurde am 9. Februar 2007 auf Scooters Eigenlabel Sheffield Tunes veröffentlicht und enthält 12 Titel. Das Album belegte Platz 6 der deutschen Album-Charts, Platz 17 in Österreich und 66 in der Schweiz. Sogar in Schweden erreichte es Platz 30 und in Finnland Platz 25. The Ultimate Aural Orgasm war das erste Album des Fourth Chapter, also das erste Album mit dem neuen Mitglied Michael Simon, der an Jürgen Froschs (Jay Frog) Stelle trat, nachdem dieser die Band 2006 verlassen hatte. Produziert und gemischt wurde das Album von Rick J. Jordan und Michael Simon, die Texte stammen von H.P. Baxxter oder von den jeweiligen gecoverten Songs. Das Cover, welches einen Lautsprechermast mit sechs Lautsprechern zeigt, wurde von Marc Schilkowski gestaltet. Von Kritikern wurde bemängelt, dass es eindeutig an das Album Music for the Masses von Depeche Mode anlehnt. (de)
  • The Ultimate Aural Orgasm ist das zwölfte Studioalbum der deutschen Techno-Band Scooter. Es wurde am 9. Februar 2007 auf Scooters Eigenlabel Sheffield Tunes veröffentlicht und enthält 12 Titel. Das Album belegte Platz 6 der deutschen Album-Charts, Platz 17 in Österreich und 66 in der Schweiz. Sogar in Schweden erreichte es Platz 30 und in Finnland Platz 25. The Ultimate Aural Orgasm war das erste Album des Fourth Chapter, also das erste Album mit dem neuen Mitglied Michael Simon, der an Jürgen Froschs (Jay Frog) Stelle trat, nachdem dieser die Band 2006 verlassen hatte. Produziert und gemischt wurde das Album von Rick J. Jordan und Michael Simon, die Texte stammen von H.P. Baxxter oder von den jeweiligen gecoverten Songs. Das Cover, welches einen Lautsprechermast mit sechs Lautsprechern zeigt, wurde von Marc Schilkowski gestaltet. Von Kritikern wurde bemängelt, dass es eindeutig an das Album Music for the Masses von Depeche Mode anlehnt. (de)
dbo:artist
dbo:genre
dbo:previousWork
dbo:producer
dbo:productionCompany
dbo:releaseDate
  • 2007-02-09 (xsd:date)
dbo:subsequentWork
dbo:totalTracks
  • 12 (xsd:integer)
dbo:wikiPageID
  • 5257350 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 143199997 (xsd:integer)
prop-de:label
  • Sheffield Tunes
prop-de:typ
  • Studio
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • The Ultimate Aural Orgasm ist das zwölfte Studioalbum der deutschen Techno-Band Scooter. Es wurde am 9. Februar 2007 auf Scooters Eigenlabel Sheffield Tunes veröffentlicht und enthält 12 Titel. Das Album belegte Platz 6 der deutschen Album-Charts, Platz 17 in Österreich und 66 in der Schweiz. Sogar in Schweden erreichte es Platz 30 und in Finnland Platz 25. Das Cover, welches einen Lautsprechermast mit sechs Lautsprechern zeigt, wurde von Marc Schilkowski gestaltet. Von Kritikern wurde bemängelt, dass es eindeutig an das Album Music for the Masses von Depeche Mode anlehnt. (de)
  • The Ultimate Aural Orgasm ist das zwölfte Studioalbum der deutschen Techno-Band Scooter. Es wurde am 9. Februar 2007 auf Scooters Eigenlabel Sheffield Tunes veröffentlicht und enthält 12 Titel. Das Album belegte Platz 6 der deutschen Album-Charts, Platz 17 in Österreich und 66 in der Schweiz. Sogar in Schweden erreichte es Platz 30 und in Finnland Platz 25. Das Cover, welches einen Lautsprechermast mit sechs Lautsprechern zeigt, wurde von Marc Schilkowski gestaltet. Von Kritikern wurde bemängelt, dass es eindeutig an das Album Music for the Masses von Depeche Mode anlehnt. (de)
rdfs:label
  • The Ultimate Aural Orgasm (de)
  • The Ultimate Aural Orgasm (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • The Ultimate Aural Orgasm (de)
  • The Ultimate Aural Orgasm (de)
is dbo:previousWork of
is foaf:primaryTopic of