Die südafrikanische Fußball-Nationalmannschaft der Frauen repräsentiert Südafrika im internationalen Frauenfußball. Die Nationalmannschaft ist dem Südafrikanischen Fußballverband unterstellt und wird seit 2014 von Vera Pauw trainiert. Die südafrikanische Auswahl nahm bisher noch nie an einer Weltmeisterschaft teil. Bei den Afrikameisterschaften belegte sie viermal den zweiten Platz. Die südafrikanische Mannschaft trug - im Vergleich zu anderen afrikanischen Mannschaften - bereits mehrere Spiele gegen außerafrikanische Mannschaften aus. Dabei gelangen aber erst fünf Siege, am 7. März 2009 beim 2:0 in Nikosia gegen Schottland, am 15. Juli 2009 in Amsterdam gegen die Schweiz (3:2), am 4. März 2012 und 11. März 2013 in Paralimni gegen Nordirland (2:0 und 2:1) und am 6. März 2015 in Paralimni g

Property Value
dbo:abstract
  • Die südafrikanische Fußball-Nationalmannschaft der Frauen repräsentiert Südafrika im internationalen Frauenfußball. Die Nationalmannschaft ist dem Südafrikanischen Fußballverband unterstellt und wird seit 2014 von Vera Pauw trainiert. Die südafrikanische Auswahl nahm bisher noch nie an einer Weltmeisterschaft teil. Bei den Afrikameisterschaften belegte sie viermal den zweiten Platz. Die südafrikanische Mannschaft trug - im Vergleich zu anderen afrikanischen Mannschaften - bereits mehrere Spiele gegen außerafrikanische Mannschaften aus. Dabei gelangen aber erst fünf Siege, am 7. März 2009 beim 2:0 in Nikosia gegen Schottland, am 15. Juli 2009 in Amsterdam gegen die Schweiz (3:2), am 4. März 2012 und 11. März 2013 in Paralimni gegen Nordirland (2:0 und 2:1) und am 6. März 2015 in Paralimni gegen Belgien (1:0). 2011 konnte sich die Mannschaft erstmals für die Olympischen Spiele qualifizieren. Dort traf die Mannschaft auf Kanada (0:3) sowie erstmals auf Weltmeister Japan (0:0) und Schweden (1:4). Als Gruppenletzter schied die Mannschaft nach der Vorrunde aus. Das einzige Tor für die Südafrikanerinnen erzielte Portia Modise, die mittlerweile nach 124 Spielen ihre Karriere beendet hat. (de)
  • Die südafrikanische Fußball-Nationalmannschaft der Frauen repräsentiert Südafrika im internationalen Frauenfußball. Die Nationalmannschaft ist dem Südafrikanischen Fußballverband unterstellt und wird seit 2014 von Vera Pauw trainiert. Die südafrikanische Auswahl nahm bisher noch nie an einer Weltmeisterschaft teil. Bei den Afrikameisterschaften belegte sie viermal den zweiten Platz. Die südafrikanische Mannschaft trug - im Vergleich zu anderen afrikanischen Mannschaften - bereits mehrere Spiele gegen außerafrikanische Mannschaften aus. Dabei gelangen aber erst fünf Siege, am 7. März 2009 beim 2:0 in Nikosia gegen Schottland, am 15. Juli 2009 in Amsterdam gegen die Schweiz (3:2), am 4. März 2012 und 11. März 2013 in Paralimni gegen Nordirland (2:0 und 2:1) und am 6. März 2015 in Paralimni gegen Belgien (1:0). 2011 konnte sich die Mannschaft erstmals für die Olympischen Spiele qualifizieren. Dort traf die Mannschaft auf Kanada (0:3) sowie erstmals auf Weltmeister Japan (0:0) und Schweden (1:4). Als Gruppenletzter schied die Mannschaft nach der Vorrunde aus. Das einzige Tor für die Südafrikanerinnen erzielte Portia Modise, die mittlerweile nach 124 Spielen ihre Karriere beendet hat. (de)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1835821 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 156886285 (xsd:integer)
prop-de:body
  • FFFF00
  • FFFC00
prop-de:datenstand
  • (11. August 2016)
prop-de:erstesSpiel
  • Südafrika 14:0 Swasiland
prop-de:fifaAbkürzung
prop-de:geschlecht
  • w
prop-de:heimstadion
  • Wechselnde Stadien
prop-de:hoNiederlage
  • 13 (xsd:integer)
prop-de:hoSieg
  • Südafrika 14:0 Botswana
  • Südafrika 14:0 Swasiland
prop-de:kapitän
prop-de:konföderation
  • CAF
prop-de:kontturnbeste
  • 2 (xsd:integer)
prop-de:kontturnerste
  • 1995 (xsd:integer)
prop-de:kontturnteiln
  • 10 (xsd:integer)
prop-de:landDeutsch
  • Republik Südafrika
prop-de:landRegional
  • Republic of South Africa
prop-de:leftarm
  • FFFF00
  • FFFFFF
prop-de:logo
  • 150 (xsd:integer)
prop-de:niederlagen
  • 64 (xsd:integer)
prop-de:olympiajahr
  • 2012 (xsd:integer)
  • 2016 (xsd:integer)
prop-de:olympiamedaille
  • Vorrunde
prop-de:patternB
  • _greenshoulders
  • _shoulder_stripes_white_shirt
prop-de:patternLa
  • _greenborder
  • _goldgreenborder
prop-de:patternRa
  • _greenborder
  • _goldborder
prop-de:rekordspieler
prop-de:rekordtorschütze
prop-de:rightarm
  • 8000 (xsd:integer)
  • FFFFFF
prop-de:shorts
  • 8000 (xsd:integer)
  • FFFFFF
prop-de:siege
  • 102 (xsd:integer)
prop-de:socks
  • FFFF00
  • FFFFFF
prop-de:spiele
  • 194 (xsd:integer)
prop-de:spitzname
  • Banyana Banyana
prop-de:techSponsor
prop-de:trainer
  • Vera Pauw
prop-de:unentschieden
  • 28 (xsd:integer)
prop-de:verband
dct:subject
rdfs:comment
  • Die südafrikanische Fußball-Nationalmannschaft der Frauen repräsentiert Südafrika im internationalen Frauenfußball. Die Nationalmannschaft ist dem Südafrikanischen Fußballverband unterstellt und wird seit 2014 von Vera Pauw trainiert. Die südafrikanische Auswahl nahm bisher noch nie an einer Weltmeisterschaft teil. Bei den Afrikameisterschaften belegte sie viermal den zweiten Platz. Die südafrikanische Mannschaft trug - im Vergleich zu anderen afrikanischen Mannschaften - bereits mehrere Spiele gegen außerafrikanische Mannschaften aus. Dabei gelangen aber erst fünf Siege, am 7. März 2009 beim 2:0 in Nikosia gegen Schottland, am 15. Juli 2009 in Amsterdam gegen die Schweiz (3:2), am 4. März 2012 und 11. März 2013 in Paralimni gegen Nordirland (2:0 und 2:1) und am 6. März 2015 in Paralimni g (de)
  • Die südafrikanische Fußball-Nationalmannschaft der Frauen repräsentiert Südafrika im internationalen Frauenfußball. Die Nationalmannschaft ist dem Südafrikanischen Fußballverband unterstellt und wird seit 2014 von Vera Pauw trainiert. Die südafrikanische Auswahl nahm bisher noch nie an einer Weltmeisterschaft teil. Bei den Afrikameisterschaften belegte sie viermal den zweiten Platz. Die südafrikanische Mannschaft trug - im Vergleich zu anderen afrikanischen Mannschaften - bereits mehrere Spiele gegen außerafrikanische Mannschaften aus. Dabei gelangen aber erst fünf Siege, am 7. März 2009 beim 2:0 in Nikosia gegen Schottland, am 15. Juli 2009 in Amsterdam gegen die Schweiz (3:2), am 4. März 2012 und 11. März 2013 in Paralimni gegen Nordirland (2:0 und 2:1) und am 6. März 2015 in Paralimni g (de)
rdfs:label
  • Südafrikanische Fußballnationalmannschaft der Frauen (de)
  • Südafrikanische Fußballnationalmannschaft der Frauen (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:nationalTeam of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of