Naoya Hatakeyama (jap. 畠山 直哉, Hatakeyama Naoya; * 19. März 1958 in Rikuzentakata, Präfektur Iwate, Japan), ist ein japanischer Fotograf. Er studierte an der Universität Tsukuba in der Fakultät für Kunst, lebt und arbeitet in Tokio. 1980 hat er seinen Studienabschluss an der Tsukuba University, School of Art & Design, Ibaraki, Japan, gemacht. 1984 beendete er die Postgraduate Studies an der Tsukuba University, Ibaraki, Japan. 1996 nimmt er als Resident Artist am Djerrasi Resident Artists Program in Kalifornien, USA, teil.

Property Value
dbo:abstract
  • Naoya Hatakeyama (jap. 畠山 直哉, Hatakeyama Naoya; * 19. März 1958 in Rikuzentakata, Präfektur Iwate, Japan), ist ein japanischer Fotograf. Er studierte an der Universität Tsukuba in der Fakultät für Kunst, lebt und arbeitet in Tokio. 1980 hat er seinen Studienabschluss an der Tsukuba University, School of Art & Design, Ibaraki, Japan, gemacht. 1984 beendete er die Postgraduate Studies an der Tsukuba University, Ibaraki, Japan. 1996 nimmt er als Resident Artist am Djerrasi Resident Artists Program in Kalifornien, USA, teil. Seine Fotos zeigen schwer verletzte Landschaften, zerschlissene Berghänge und endlose Stadtwüsten, niemals Menschen. Er klagt nicht an, kommentiert nicht. Der Ursprung seiner Arbeiten ist wohl in dem Umstand begründet, dass er aus seiner Geburtsstadt im ländlich strukturierten Norden Japans zum Studium nach Tokio wechselte. In der japanischen Hauptstadt herrscht drangvolle Enge, Natur hat keinen Platz. Grün wird allenfalls als dekoratives Element benutzt, kunstvoll vom Menschen in Szene gesetzt. Im Jahr 1996 wurde Naoya Hatakeyama mit dem Kimura Ihei Shashin-shō (木村伊兵衛写真賞, dt. „Kimura-Ihei-Fotografiepreis“, engl. Kimura Ihei Memorial Award of Photography) ausgezeichnet, der bedeutendsten Anerkennung für künstlerische Fotografie in Japan. In Deutschland hat Hatakeyama im Jahr 2003 unter anderem die Sprengung der Zeche Westfalen I/II fotografiert. Bilder davon und weitere finden sich über den unten angegebenen Weblink zur L. A. Galerie. (de)
  • Naoya Hatakeyama (jap. 畠山 直哉, Hatakeyama Naoya; * 19. März 1958 in Rikuzentakata, Präfektur Iwate, Japan), ist ein japanischer Fotograf. Er studierte an der Universität Tsukuba in der Fakultät für Kunst, lebt und arbeitet in Tokio. 1980 hat er seinen Studienabschluss an der Tsukuba University, School of Art & Design, Ibaraki, Japan, gemacht. 1984 beendete er die Postgraduate Studies an der Tsukuba University, Ibaraki, Japan. 1996 nimmt er als Resident Artist am Djerrasi Resident Artists Program in Kalifornien, USA, teil. Seine Fotos zeigen schwer verletzte Landschaften, zerschlissene Berghänge und endlose Stadtwüsten, niemals Menschen. Er klagt nicht an, kommentiert nicht. Der Ursprung seiner Arbeiten ist wohl in dem Umstand begründet, dass er aus seiner Geburtsstadt im ländlich strukturierten Norden Japans zum Studium nach Tokio wechselte. In der japanischen Hauptstadt herrscht drangvolle Enge, Natur hat keinen Platz. Grün wird allenfalls als dekoratives Element benutzt, kunstvoll vom Menschen in Szene gesetzt. Im Jahr 1996 wurde Naoya Hatakeyama mit dem Kimura Ihei Shashin-shō (木村伊兵衛写真賞, dt. „Kimura-Ihei-Fotografiepreis“, engl. Kimura Ihei Memorial Award of Photography) ausgezeichnet, der bedeutendsten Anerkennung für künstlerische Fotografie in Japan. In Deutschland hat Hatakeyama im Jahr 2003 unter anderem die Sprengung der Zeche Westfalen I/II fotografiert. Bilder davon und weitere finden sich über den unten angegebenen Weblink zur L. A. Galerie. (de)
dbo:birthDate
  • 1958-03-19 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:individualisedGnd
  • 120595451
dbo:lccn
  • nr/2002/20916
dbo:ndlId
  • 00416274
dbo:viafId
  • 116298885
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 3741203 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 133660498 (xsd:integer)
prop-de:kurzbeschreibung
  • japanischer Künstler
prop-de:typ
  • p
dc:description
  • japanischer Künstler
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Naoya Hatakeyama (jap. 畠山 直哉, Hatakeyama Naoya; * 19. März 1958 in Rikuzentakata, Präfektur Iwate, Japan), ist ein japanischer Fotograf. Er studierte an der Universität Tsukuba in der Fakultät für Kunst, lebt und arbeitet in Tokio. 1980 hat er seinen Studienabschluss an der Tsukuba University, School of Art & Design, Ibaraki, Japan, gemacht. 1984 beendete er die Postgraduate Studies an der Tsukuba University, Ibaraki, Japan. 1996 nimmt er als Resident Artist am Djerrasi Resident Artists Program in Kalifornien, USA, teil. (de)
  • Naoya Hatakeyama (jap. 畠山 直哉, Hatakeyama Naoya; * 19. März 1958 in Rikuzentakata, Präfektur Iwate, Japan), ist ein japanischer Fotograf. Er studierte an der Universität Tsukuba in der Fakultät für Kunst, lebt und arbeitet in Tokio. 1980 hat er seinen Studienabschluss an der Tsukuba University, School of Art & Design, Ibaraki, Japan, gemacht. 1984 beendete er die Postgraduate Studies an der Tsukuba University, Ibaraki, Japan. 1996 nimmt er als Resident Artist am Djerrasi Resident Artists Program in Kalifornien, USA, teil. (de)
rdfs:label
  • Naoya Hatakeyama (de)
  • Naoya Hatakeyama (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:givenName
  • Naoya
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Hatakeyama, Naoya (de)
  • Naoya Hatakeyama
foaf:nick
  • 畠山 直哉 (japanisch) (de)
  • 畠山 直哉 (japanisch) (de)
foaf:surname
  • Hatakeyama
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of