Matej Tóth (* 10. Februar 1983 in Nitra) ist ein slowakischer Geher. Über die 50-Kilometer-Distanz ist er amtierender Weltmeister und Olympiasieger. Im 20 km Gehen kam er bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen Rang 32 und bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki auf Rang 21. Einem sechsten Platz bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2006 in Göteborg folgte ein 14. Platz bei den WM 2007 in Ōsaka und ein 26. Platz bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London wurde er Siebter über 50 km.

Property Value
dbo:abstract
  • Matej Tóth (* 10. Februar 1983 in Nitra) ist ein slowakischer Geher. Über die 50-Kilometer-Distanz ist er amtierender Weltmeister und Olympiasieger. Im 20 km Gehen kam er bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen Rang 32 und bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki auf Rang 21. Einem sechsten Platz bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2006 in Göteborg folgte ein 14. Platz bei den WM 2007 in Ōsaka und ein 26. Platz bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking. 2009 wurde er bei den WM in Berlin Neunter über 20 km und Zehnter im 50 km Gehen. Bei den EM 2010 in Barcelona wurde er erneut Sechster über 20 km. 2011 kam er bei den WM in Daegu über 20 km auf den 13. Platz; über 50 km erreichte er nicht das Ziel. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London wurde er Siebter über 50 km. Über dieselbe Distanz wurde er Fünfter bei den WM 2013 in Moskau, gewann Silber bei den EM 2012 in Zürich und siegte bei den WM 2015 in Peking. Den größten Erfolg seiner Karriere feierte er mit dem Sieg bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro. (de)
  • Matej Tóth (* 10. Februar 1983 in Nitra) ist ein slowakischer Geher. Über die 50-Kilometer-Distanz ist er amtierender Weltmeister und Olympiasieger. Im 20 km Gehen kam er bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen Rang 32 und bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki auf Rang 21. Einem sechsten Platz bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2006 in Göteborg folgte ein 14. Platz bei den WM 2007 in Ōsaka und ein 26. Platz bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking. 2009 wurde er bei den WM in Berlin Neunter über 20 km und Zehnter im 50 km Gehen. Bei den EM 2010 in Barcelona wurde er erneut Sechster über 20 km. 2011 kam er bei den WM in Daegu über 20 km auf den 13. Platz; über 50 km erreichte er nicht das Ziel. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London wurde er Siebter über 50 km. Über dieselbe Distanz wurde er Fünfter bei den WM 2013 in Moskau, gewann Silber bei den EM 2012 in Zürich und siegte bei den WM 2015 in Peking. Den größten Erfolg seiner Karriere feierte er mit dem Sieg bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro. (de)
dbo:birthDate
  • 1983-02-10 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 8989848 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157214898 (xsd:integer)
prop-de:kurzbeschreibung
  • slowakischer Geher
dc:description
  • slowakischer Geher
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Matej Tóth (* 10. Februar 1983 in Nitra) ist ein slowakischer Geher. Über die 50-Kilometer-Distanz ist er amtierender Weltmeister und Olympiasieger. Im 20 km Gehen kam er bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen Rang 32 und bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki auf Rang 21. Einem sechsten Platz bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2006 in Göteborg folgte ein 14. Platz bei den WM 2007 in Ōsaka und ein 26. Platz bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London wurde er Siebter über 50 km. (de)
  • Matej Tóth (* 10. Februar 1983 in Nitra) ist ein slowakischer Geher. Über die 50-Kilometer-Distanz ist er amtierender Weltmeister und Olympiasieger. Im 20 km Gehen kam er bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen Rang 32 und bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki auf Rang 21. Einem sechsten Platz bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2006 in Göteborg folgte ein 14. Platz bei den WM 2007 in Ōsaka und ein 26. Platz bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London wurde er Siebter über 50 km. (de)
rdfs:label
  • Matej Tóth (de)
  • Matej Tóth (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:givenName
  • Matej
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Matej Tóth
  • Tóth, Matej (de)
foaf:surname
  • Tóth
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of