Marie Colinet (* in Genf; † nach 1638 (?) in Bern) war Hebamme und Wundärztin.Sie übte ihre Tätigkeit aus als Ehefrau und Mitarbeiterin des Wundarztes Wilhelm Fabry, der sich nach seinem Geburtsort Hilden auch Fabricius Hildanus nannte. Sie war die Tochter des Buchdruckers Eustache Colinet und heiratete am 30. Juli 1587 in der Kirche St. Gervais in Genf Wilhelm Fabry. Aus der Ehe gingen acht Kinder hervor, von denen nur eines (Johannes, später selbst erfolgreicher und weitgereister Wundarzt) sie überlebte.

Property Value
dbo:abstract
  • Marie Colinet (* in Genf; † nach 1638 (?) in Bern) war Hebamme und Wundärztin.Sie übte ihre Tätigkeit aus als Ehefrau und Mitarbeiterin des Wundarztes Wilhelm Fabry, der sich nach seinem Geburtsort Hilden auch Fabricius Hildanus nannte. Sie war die Tochter des Buchdruckers Eustache Colinet und heiratete am 30. Juli 1587 in der Kirche St. Gervais in Genf Wilhelm Fabry. Aus der Ehe gingen acht Kinder hervor, von denen nur eines (Johannes, später selbst erfolgreicher und weitgereister Wundarzt) sie überlebte. Bisher wurden keine Dokumente über ihr Leben nach dem Tod ihres Mannes aufgefunden. Das Todesdatum beruht daher auf einer Schätzung, die z.T. auf Berner Ratsprotokollen über die Abwicklung des Erbes von Wilhelm Fabry und dem auffälligen Fehlen von Marie Colinet darin beruht. (de)
  • Marie Colinet (* in Genf; † nach 1638 (?) in Bern) war Hebamme und Wundärztin.Sie übte ihre Tätigkeit aus als Ehefrau und Mitarbeiterin des Wundarztes Wilhelm Fabry, der sich nach seinem Geburtsort Hilden auch Fabricius Hildanus nannte. Sie war die Tochter des Buchdruckers Eustache Colinet und heiratete am 30. Juli 1587 in der Kirche St. Gervais in Genf Wilhelm Fabry. Aus der Ehe gingen acht Kinder hervor, von denen nur eines (Johannes, später selbst erfolgreicher und weitgereister Wundarzt) sie überlebte. Bisher wurden keine Dokumente über ihr Leben nach dem Tod ihres Mannes aufgefunden. Das Todesdatum beruht daher auf einer Schätzung, die z.T. auf Berner Ratsprotokollen über die Abwicklung des Erbes von Wilhelm Fabry und dem auffälligen Fehlen von Marie Colinet darin beruht. (de)
dbo:birthDate
  • 1587-01-01 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 1638-01-01 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:wikiPageID
  • 1514268 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158154355 (xsd:integer)
prop-de:geburtsdatum
  • vor 1587
prop-de:kurzbeschreibung
  • Schweizer Hebamme und Wundärztin
prop-de:sterbedatum
  • nach 1638
dc:description
  • Schweizer Hebamme und Wundärztin
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Marie Colinet (* in Genf; † nach 1638 (?) in Bern) war Hebamme und Wundärztin.Sie übte ihre Tätigkeit aus als Ehefrau und Mitarbeiterin des Wundarztes Wilhelm Fabry, der sich nach seinem Geburtsort Hilden auch Fabricius Hildanus nannte. Sie war die Tochter des Buchdruckers Eustache Colinet und heiratete am 30. Juli 1587 in der Kirche St. Gervais in Genf Wilhelm Fabry. Aus der Ehe gingen acht Kinder hervor, von denen nur eines (Johannes, später selbst erfolgreicher und weitgereister Wundarzt) sie überlebte. (de)
  • Marie Colinet (* in Genf; † nach 1638 (?) in Bern) war Hebamme und Wundärztin.Sie übte ihre Tätigkeit aus als Ehefrau und Mitarbeiterin des Wundarztes Wilhelm Fabry, der sich nach seinem Geburtsort Hilden auch Fabricius Hildanus nannte. Sie war die Tochter des Buchdruckers Eustache Colinet und heiratete am 30. Juli 1587 in der Kirche St. Gervais in Genf Wilhelm Fabry. Aus der Ehe gingen acht Kinder hervor, von denen nur eines (Johannes, später selbst erfolgreicher und weitgereister Wundarzt) sie überlebte. (de)
rdfs:label
  • Marie Colinet (de)
  • Marie Colinet (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:givenName
  • Marie
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Colinet, Marie (de)
  • Marie Colinet
foaf:surname
  • Colinet
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of