Lacroix ist ein Einschlagkrater am westlichen Rand der Mondvorderseite, nördlich der Wallebene Schickard.Der Kraterrand ist mäßig erodiert. Im Südosten wird er durch den Nebenkrater Lacroix J überlagert. Das Kraterinnere ist weitgehend eben. Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem französischen Mathematiker Sylvestre Lacroix offiziell benannt.

Property Value
dbo:LunarCrater/diameter
  • 36.0
dbo:abstract
  • Lacroix ist ein Einschlagkrater am westlichen Rand der Mondvorderseite, nördlich der Wallebene Schickard.Der Kraterrand ist mäßig erodiert. Im Südosten wird er durch den Nebenkrater Lacroix J überlagert. Das Kraterinnere ist weitgehend eben. Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem französischen Mathematiker Sylvestre Lacroix offiziell benannt. (de)
  • Lacroix ist ein Einschlagkrater am westlichen Rand der Mondvorderseite, nördlich der Wallebene Schickard.Der Kraterrand ist mäßig erodiert. Im Südosten wird er durch den Nebenkrater Lacroix J überlagert. Das Kraterinnere ist weitgehend eben. Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem französischen Mathematiker Sylvestre Lacroix offiziell benannt. (de)
dbo:depth
  • 2360.000000 (xsd:double)
dbo:diameter
  • 36000.000000 (xsd:double)
dbo:namedAfter
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 6855462 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 118408245 (xsd:integer)
prop-de:benanntjahr
  • 1935 (xsd:integer)
prop-de:bild
  • Lacroix + Lehmann - LROC - WAC.JPG
prop-de:bildtext
  • Lacroix und Umgebung
prop-de:featureid
  • 3201 (xsd:integer)
prop-de:lac
  • 110 (xsd:integer)
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Lacroix ist ein Einschlagkrater am westlichen Rand der Mondvorderseite, nördlich der Wallebene Schickard.Der Kraterrand ist mäßig erodiert. Im Südosten wird er durch den Nebenkrater Lacroix J überlagert. Das Kraterinnere ist weitgehend eben. Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem französischen Mathematiker Sylvestre Lacroix offiziell benannt. (de)
  • Lacroix ist ein Einschlagkrater am westlichen Rand der Mondvorderseite, nördlich der Wallebene Schickard.Der Kraterrand ist mäßig erodiert. Im Südosten wird er durch den Nebenkrater Lacroix J überlagert. Das Kraterinnere ist weitgehend eben. Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem französischen Mathematiker Sylvestre Lacroix offiziell benannt. (de)
rdfs:label
  • Lacroix (Mondkrater) (de)
  • Lacroix (Mondkrater) (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • -5918.000000 (xsd:float)
geo:long
  • -3794.000000 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Lacroix (de)
  • Lacroix (de)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of