Eine Knallgasflamme entsteht bei der Verbrennung von Wasserstoff und Sauerstoff. Die grünlich leuchtende Flamme ist durch eine sehr hohe Temperatur gekennzeichnet. Wasserstoffgas verbrennt in Sauerstoff oder Luft unter Bildung von Wasser. Die dabei frei werdende Energie (siehe: Reaktionsenthalpie) beträgt nach Julius Thomsen 142,745 kJ/g (= 34,116 kcal/g). Die Energiefreisetzung der vollständigen Verbrennung ist unabhängig von der Art und Weise, wie der Verbrennungsprozess abläuft; die Temperatur der Flamme hängt jedoch von den Bedingungen ab, unter denen der Prozess stattfindet. Sie erreicht offenbar ihr Maximum, wenn reines „Knallgas“ (eine Mischung aus Wasserstoff und Sauerstoff im Volumenverhältnis 2:1) gezündet wird. Sie nimmt ab, wenn Knallgas mit einem Überschuss eines der beiden be

Property Value
dbo:abstract
  • Eine Knallgasflamme entsteht bei der Verbrennung von Wasserstoff und Sauerstoff. Die grünlich leuchtende Flamme ist durch eine sehr hohe Temperatur gekennzeichnet. Wasserstoffgas verbrennt in Sauerstoff oder Luft unter Bildung von Wasser. Die dabei frei werdende Energie (siehe: Reaktionsenthalpie) beträgt nach Julius Thomsen 142,745 kJ/g (= 34,116 kcal/g). Die Energiefreisetzung der vollständigen Verbrennung ist unabhängig von der Art und Weise, wie der Verbrennungsprozess abläuft; die Temperatur der Flamme hängt jedoch von den Bedingungen ab, unter denen der Prozess stattfindet. Sie erreicht offenbar ihr Maximum, wenn reines „Knallgas“ (eine Mischung aus Wasserstoff und Sauerstoff im Volumenverhältnis 2:1) gezündet wird. Sie nimmt ab, wenn Knallgas mit einem Überschuss eines der beiden beteiligten Gase oder mit einem reaktionsträgen Gas (Inertgas) wie Stickstoff gemischt wird, weil sich in diesen Fällen die freiwerdende Energie auf mehr Materie verteilt. Die Temperatur der Flamme kann 3.000 Grad Celsius erreichen. (de)
  • Eine Knallgasflamme entsteht bei der Verbrennung von Wasserstoff und Sauerstoff. Die grünlich leuchtende Flamme ist durch eine sehr hohe Temperatur gekennzeichnet. Wasserstoffgas verbrennt in Sauerstoff oder Luft unter Bildung von Wasser. Die dabei frei werdende Energie (siehe: Reaktionsenthalpie) beträgt nach Julius Thomsen 142,745 kJ/g (= 34,116 kcal/g). Die Energiefreisetzung der vollständigen Verbrennung ist unabhängig von der Art und Weise, wie der Verbrennungsprozess abläuft; die Temperatur der Flamme hängt jedoch von den Bedingungen ab, unter denen der Prozess stattfindet. Sie erreicht offenbar ihr Maximum, wenn reines „Knallgas“ (eine Mischung aus Wasserstoff und Sauerstoff im Volumenverhältnis 2:1) gezündet wird. Sie nimmt ab, wenn Knallgas mit einem Überschuss eines der beiden beteiligten Gase oder mit einem reaktionsträgen Gas (Inertgas) wie Stickstoff gemischt wird, weil sich in diesen Fällen die freiwerdende Energie auf mehr Materie verteilt. Die Temperatur der Flamme kann 3.000 Grad Celsius erreichen. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 1716407 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 143259435 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Eine Knallgasflamme entsteht bei der Verbrennung von Wasserstoff und Sauerstoff. Die grünlich leuchtende Flamme ist durch eine sehr hohe Temperatur gekennzeichnet. Wasserstoffgas verbrennt in Sauerstoff oder Luft unter Bildung von Wasser. Die dabei frei werdende Energie (siehe: Reaktionsenthalpie) beträgt nach Julius Thomsen 142,745 kJ/g (= 34,116 kcal/g). Die Energiefreisetzung der vollständigen Verbrennung ist unabhängig von der Art und Weise, wie der Verbrennungsprozess abläuft; die Temperatur der Flamme hängt jedoch von den Bedingungen ab, unter denen der Prozess stattfindet. Sie erreicht offenbar ihr Maximum, wenn reines „Knallgas“ (eine Mischung aus Wasserstoff und Sauerstoff im Volumenverhältnis 2:1) gezündet wird. Sie nimmt ab, wenn Knallgas mit einem Überschuss eines der beiden be (de)
  • Eine Knallgasflamme entsteht bei der Verbrennung von Wasserstoff und Sauerstoff. Die grünlich leuchtende Flamme ist durch eine sehr hohe Temperatur gekennzeichnet. Wasserstoffgas verbrennt in Sauerstoff oder Luft unter Bildung von Wasser. Die dabei frei werdende Energie (siehe: Reaktionsenthalpie) beträgt nach Julius Thomsen 142,745 kJ/g (= 34,116 kcal/g). Die Energiefreisetzung der vollständigen Verbrennung ist unabhängig von der Art und Weise, wie der Verbrennungsprozess abläuft; die Temperatur der Flamme hängt jedoch von den Bedingungen ab, unter denen der Prozess stattfindet. Sie erreicht offenbar ihr Maximum, wenn reines „Knallgas“ (eine Mischung aus Wasserstoff und Sauerstoff im Volumenverhältnis 2:1) gezündet wird. Sie nimmt ab, wenn Knallgas mit einem Überschuss eines der beiden be (de)
rdfs:label
  • Knallgasflamme (de)
  • Knallgasflamme (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of