Die Universitätsstadt Freiberg ist eine Große Kreisstadt und Bergstadt etwa in der Mitte des Freistaates Sachsen zwischen Dresden und Chemnitz. Sie ist Verwaltungssitz des 2008 gebildeten Landkreises Mittelsachsen. Der gesamte historische Stadtkern steht unter Denkmalschutz. Zahlreiche Gebäude sind ausgewählte Objekte für die vorgesehene Kandidatur zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. Bis 1969 war die Stadt rund 800 Jahre vom Bergbau und der Hüttenindustrie geprägt. In den letzten Jahrzehnten findet ein Strukturwandel zum Hochtechnologiestandort im Bereich der Halbleiterfertigung und der Solartechnik statt, womit Freiberg zum Silicon Saxony gehört.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Universitätsstadt Freiberg ist eine Große Kreisstadt und Bergstadt etwa in der Mitte des Freistaates Sachsen zwischen Dresden und Chemnitz. Sie ist Verwaltungssitz des 2008 gebildeten Landkreises Mittelsachsen. Der gesamte historische Stadtkern steht unter Denkmalschutz. Zahlreiche Gebäude sind ausgewählte Objekte für die vorgesehene Kandidatur zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. Bis 1969 war die Stadt rund 800 Jahre vom Bergbau und der Hüttenindustrie geprägt. In den letzten Jahrzehnten findet ein Strukturwandel zum Hochtechnologiestandort im Bereich der Halbleiterfertigung und der Solartechnik statt, womit Freiberg zum Silicon Saxony gehört. (de)
  • Die Universitätsstadt Freiberg ist eine Große Kreisstadt und Bergstadt etwa in der Mitte des Freistaates Sachsen zwischen Dresden und Chemnitz. Sie ist Verwaltungssitz des 2008 gebildeten Landkreises Mittelsachsen. Der gesamte historische Stadtkern steht unter Denkmalschutz. Zahlreiche Gebäude sind ausgewählte Objekte für die vorgesehene Kandidatur zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. Bis 1969 war die Stadt rund 800 Jahre vom Bergbau und der Hüttenindustrie geprägt. In den letzten Jahrzehnten findet ein Strukturwandel zum Hochtechnologiestandort im Bereich der Halbleiterfertigung und der Solartechnik statt, womit Freiberg zum Silicon Saxony gehört. (de)
dbo:areaCode
  • 03731
dbo:division
dbo:elevation
  • 400.000000 (xsd:double)
dbo:federalState
dbo:individualisedGnd
  • 4018266-6
dbo:leaderParty
dbo:leaderTitle
  • Oberbürgermeister (de)
  • Oberbürgermeister (de)
dbo:municipalityCode
  • 14522180
dbo:postalCode
  • 09599
dbo:thumbnail
dbo:viafId
  • 234986782
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1640 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158758122 (xsd:integer)
prop-de:adresse
  • 9599 (xsd:integer)
  • Obermarkt 24
prop-de:art
  • Stadt
prop-de:breitengrad
  • 50.911944 (xsd:double)
prop-de:bürgermeister
  • Sven Krüger
prop-de:lageplan
  • Freiberg in FG.png
prop-de:lageplanbeschreibung
  • Lage der Kreisstadt Freiberg im Landkreis Mittelsachsen
prop-de:landkreis
  • Mittelsachsen
prop-de:längengrad
  • 13.342778 (xsd:double)
prop-de:typ
  • g
prop-de:wappen
  • Wappen der Stadt Freiberg laut Wappenordnung.png
dct:subject
georss:point
  • 50.911944444444444 13.342777777777778
rdf:type
rdfs:comment
  • Die Universitätsstadt Freiberg ist eine Große Kreisstadt und Bergstadt etwa in der Mitte des Freistaates Sachsen zwischen Dresden und Chemnitz. Sie ist Verwaltungssitz des 2008 gebildeten Landkreises Mittelsachsen. Der gesamte historische Stadtkern steht unter Denkmalschutz. Zahlreiche Gebäude sind ausgewählte Objekte für die vorgesehene Kandidatur zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. Bis 1969 war die Stadt rund 800 Jahre vom Bergbau und der Hüttenindustrie geprägt. In den letzten Jahrzehnten findet ein Strukturwandel zum Hochtechnologiestandort im Bereich der Halbleiterfertigung und der Solartechnik statt, womit Freiberg zum Silicon Saxony gehört. (de)
  • Die Universitätsstadt Freiberg ist eine Große Kreisstadt und Bergstadt etwa in der Mitte des Freistaates Sachsen zwischen Dresden und Chemnitz. Sie ist Verwaltungssitz des 2008 gebildeten Landkreises Mittelsachsen. Der gesamte historische Stadtkern steht unter Denkmalschutz. Zahlreiche Gebäude sind ausgewählte Objekte für die vorgesehene Kandidatur zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. Bis 1969 war die Stadt rund 800 Jahre vom Bergbau und der Hüttenindustrie geprägt. In den letzten Jahrzehnten findet ein Strukturwandel zum Hochtechnologiestandort im Bereich der Halbleiterfertigung und der Solartechnik statt, womit Freiberg zum Silicon Saxony gehört. (de)
rdfs:label
  • Freiberg (de)
  • Freiberg (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 50.911945 (xsd:float)
geo:long
  • 13.342778 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:homepage
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Freiberg (de)
  • Freiberg (de)
is dbo:birthPlace of
is dbo:city of
is dbo:deathPlace of
is dbo:location of
is dbo:locationCity of
is dbo:locationCountry of
is dbo:place of
is dbo:sourceConfluence of
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is prop-de:außenstellen of
is prop-de:gemeinde of
is prop-de:gründungin of
is prop-de:mittelstädte of
is prop-de:naherort of
is prop-de:ost of
is prop-de:uferort of
is prop-de:verwaltungssitz of
is foaf:primaryTopic of