Als Feldspat wird eine große Gruppe sehr häufig vorkommender Silikat-Minerale der allgemeinen chemischen Zusammensetzung (Ba,Ca,Na,K,NH4)(Al,B,Si)4O8 bezeichnet. Die in Klammern angegebenen Elemente können sich jeweils gegenseitig vertreten, stehen jedoch immer im selben Mengenverhältnis zu den anderen Bestandteilen des Minerals (Substitution). Feldspate kristallisieren entweder im monoklinen oder im triklinen Kristallsystem, haben eine mittlere Mohs’sche Härte von 6 bis 6½ und eine sehr variable Farbe, die von farblos über weiß, rosa, grün, blau bis braun reicht. Die Strichfarbe ist weiß.

Property Value
dbo:abstract
  • Als Feldspat wird eine große Gruppe sehr häufig vorkommender Silikat-Minerale der allgemeinen chemischen Zusammensetzung (Ba,Ca,Na,K,NH4)(Al,B,Si)4O8 bezeichnet. Die in Klammern angegebenen Elemente können sich jeweils gegenseitig vertreten, stehen jedoch immer im selben Mengenverhältnis zu den anderen Bestandteilen des Minerals (Substitution). Feldspate kristallisieren entweder im monoklinen oder im triklinen Kristallsystem, haben eine mittlere Mohs’sche Härte von 6 bis 6½ und eine sehr variable Farbe, die von farblos über weiß, rosa, grün, blau bis braun reicht. Die Strichfarbe ist weiß. Feldspate gelten als die wichtigsten gesteinsbildenden Minerale der Erdkruste. Der Schmelztemperaturbereich liegt bei 1150–1250 °C. (de)
  • Als Feldspat wird eine große Gruppe sehr häufig vorkommender Silikat-Minerale der allgemeinen chemischen Zusammensetzung (Ba,Ca,Na,K,NH4)(Al,B,Si)4O8 bezeichnet. Die in Klammern angegebenen Elemente können sich jeweils gegenseitig vertreten, stehen jedoch immer im selben Mengenverhältnis zu den anderen Bestandteilen des Minerals (Substitution). Feldspate kristallisieren entweder im monoklinen oder im triklinen Kristallsystem, haben eine mittlere Mohs’sche Härte von 6 bis 6½ und eine sehr variable Farbe, die von farblos über weiß, rosa, grün, blau bis braun reicht. Die Strichfarbe ist weiß. Feldspate gelten als die wichtigsten gesteinsbildenden Minerale der Erdkruste. Der Schmelztemperaturbereich liegt bei 1150–1250 °C. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 14253 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 154873315 (xsd:integer)
prop-de:auflage
  • 7 (xsd:integer)
prop-de:autor
  • Martin Okrusch, Siegfried Matthes
  • Petr Korbel, Milan Novák, Werner Horwath
prop-de:bild
  • Feldspar-Group-291254.jpg
prop-de:bildbeschreibung
  • Perfekter Einkristall eines monoklinen Feldspats
prop-de:brechungsindexN
  • 1.518000 (xsd:double)
prop-de:bruch
  • muschelig bis spröde
prop-de:chemismus
  • 4 (xsd:integer)
prop-de:dichte
  • 2.500000 (xsd:double)
prop-de:doppelbrechung
  • 0.005000 (xsd:double)
prop-de:farbe
  • variabel, farblos, weiß, rosa, grün, blau, braun
prop-de:glanz
  • Glasglanz
prop-de:jahr
  • 2005 (xsd:integer)
prop-de:kristallklasse
  • siehe [[#Einzelminerale und Varietäten
prop-de:kristallsystem
  • triklin oder monoklin
prop-de:kurzformDana
  • 7601 (xsd:integer)
prop-de:kurzformStrunz
  • 9 (xsd:integer)
  • VIII/J.06 bis VIII/J.07
prop-de:mineralklasse
prop-de:mohshärte
  • 6 (xsd:integer)
prop-de:optischerAchsenwinkel
  • 2 (xsd:integer)
prop-de:ort
  • Berlin
  • Eggolsheim
prop-de:pleochroismus
  • farblos
prop-de:spaltbarkeit
  • vollkommen
prop-de:strichfarbe
  • weiß
prop-de:transparenz
  • durchscheinend bis undurchsichtig
prop-de:zwillingsbildung
  • häufiges Auftreten von Karlsbader- oder Albitzwillingen
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Als Feldspat wird eine große Gruppe sehr häufig vorkommender Silikat-Minerale der allgemeinen chemischen Zusammensetzung (Ba,Ca,Na,K,NH4)(Al,B,Si)4O8 bezeichnet. Die in Klammern angegebenen Elemente können sich jeweils gegenseitig vertreten, stehen jedoch immer im selben Mengenverhältnis zu den anderen Bestandteilen des Minerals (Substitution). Feldspate kristallisieren entweder im monoklinen oder im triklinen Kristallsystem, haben eine mittlere Mohs’sche Härte von 6 bis 6½ und eine sehr variable Farbe, die von farblos über weiß, rosa, grün, blau bis braun reicht. Die Strichfarbe ist weiß. (de)
  • Als Feldspat wird eine große Gruppe sehr häufig vorkommender Silikat-Minerale der allgemeinen chemischen Zusammensetzung (Ba,Ca,Na,K,NH4)(Al,B,Si)4O8 bezeichnet. Die in Klammern angegebenen Elemente können sich jeweils gegenseitig vertreten, stehen jedoch immer im selben Mengenverhältnis zu den anderen Bestandteilen des Minerals (Substitution). Feldspate kristallisieren entweder im monoklinen oder im triklinen Kristallsystem, haben eine mittlere Mohs’sche Härte von 6 bis 6½ und eine sehr variable Farbe, die von farblos über weiß, rosa, grün, blau bis braun reicht. Die Strichfarbe ist weiß. (de)
rdfs:label
  • Feldspat (de)
  • Feldspat (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Feldspat (de)
  • Feldspat (de)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of