Die 16. Eishockey-Weltmeisterschaften der Frauen der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF waren die Eishockey-Weltmeisterschaften des Jahres 2014. Insgesamt nahmen zwischen dem 19. März und dem 12. April 2014 28 Nationalmannschaften an den fünf Turnieren der Divisionen I und II sowie der Qualifikation teil.

Property Value
dbo:abstract
  • Die 16. Eishockey-Weltmeisterschaften der Frauen der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF waren die Eishockey-Weltmeisterschaften des Jahres 2014. Insgesamt nahmen zwischen dem 19. März und dem 12. April 2014 28 Nationalmannschaften an den fünf Turnieren der Divisionen I und II sowie der Qualifikation teil. Obwohl in den Jahren eines Olympischen Eishockeyturniers bisher nie Weltmeisterschaften stattfanden, richtete der Eishockey-Weltverband IIHF im Jahr 2014 erstmals Weltmeisterschaftsspiele aus. Lediglich das Turnier der Top-Division entfiel weiterhin. Um den Absteiger aus sowie den Aufsteiger in die Top-Division zu ermitteln, tragen der Letztplatzierte des Olympischen Eishockeyturniers der Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi sowie der Sieger der Division IA eine Play-off-Runde im Modus Best-of-Three aus. (de)
  • Die 16. Eishockey-Weltmeisterschaften der Frauen der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF waren die Eishockey-Weltmeisterschaften des Jahres 2014. Insgesamt nahmen zwischen dem 19. März und dem 12. April 2014 28 Nationalmannschaften an den fünf Turnieren der Divisionen I und II sowie der Qualifikation teil. Obwohl in den Jahren eines Olympischen Eishockeyturniers bisher nie Weltmeisterschaften stattfanden, richtete der Eishockey-Weltverband IIHF im Jahr 2014 erstmals Weltmeisterschaftsspiele aus. Lediglich das Turnier der Top-Division entfiel weiterhin. Um den Absteiger aus sowie den Aufsteiger in die Top-Division zu ermitteln, tragen der Letztplatzierte des Olympischen Eishockeyturniers der Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi sowie der Sieger der Division IA eine Play-off-Runde im Modus Best-of-Three aus. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 8168872 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 151007752 (xsd:integer)
prop-de:bg
  • 0 (xsd:integer)
  • 1 (xsd:integer)
prop-de:breite
  • 70.0
prop-de:datum
  • 2014-03-19 (xsd:date)
  • 2014-03-20 (xsd:date)
  • 2014-03-21 (xsd:date)
  • 2014-03-22 (xsd:date)
  • 2014-03-23 (xsd:date)
  • 2014-03-24 (xsd:date)
  • 2014-03-25 (xsd:date)
  • 2014-03-27 (xsd:date)
  • 2014-03-28 (xsd:date)
  • 2014-03-30 (xsd:date)
  • 2014-04-06 (xsd:date)
  • 2014-04-07 (xsd:date)
  • 2014-04-09 (xsd:date)
  • 2014-04-10 (xsd:date)
  • 2014-04-12 (xsd:date)
  • 2014-11-08 (xsd:date)
  • 2014-11-09 (xsd:date)
  • 2014-11-11 (xsd:date)
prop-de:ergebnis
  • 0 (xsd:integer)
  • 1 (xsd:integer)
  • 2 (xsd:integer)
  • 3 (xsd:integer)
  • 4 (xsd:integer)
  • 5 (xsd:integer)
  • 6 (xsd:integer)
  • 7 (xsd:integer)
  • 132.0
prop-de:ort
  • Mexiko-Stadt
  • Reykjavík
  • Ventspils
  • Přerov
  • Yokohama
  • Asiago
prop-de:stadion
  • Pala Hodegart
  • Skautahöllin í Laugardal
  • Zimní stadion
  • Icedome México Sur
  • Olimpiskais Centrs
  • Shin Skate Center
prop-de:stand
  • 1 (xsd:integer)
  • 2 (xsd:integer)
prop-de:team
  • Australien
  • Belgien
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Japan
  • Neuseeland
  • Niederlande
  • Polen
  • Slowakei
  • Spanien
  • Tschechien
  • Ungarn
  • Österreich
  • Italien
  • Südafrika
  • Hongkong
  • Kroatien
  • Mexiko
  • Nordkorea
  • Norwegen
  • Slowenien
  • Südkorea
  • Türkei
  • Island
  • Kasachstan
  • Lettland
  • Volksrepublik China
prop-de:url
prop-de:zeit
  • 1200.0
  • 780.0
  • 795.0
  • 990.0
  • 1005.0
  • 1170.0
  • 1230.0
  • 840.0
  • 150.0
  • 1410.0
prop-de:zuschauer
  • 72 (xsd:integer)
  • 76 (xsd:integer)
  • 78 (xsd:integer)
  • 83 (xsd:integer)
  • 92 (xsd:integer)
  • 100 (xsd:integer)
  • 102 (xsd:integer)
  • 103 (xsd:integer)
  • 107 (xsd:integer)
  • 110 (xsd:integer)
  • 112 (xsd:integer)
  • 114 (xsd:integer)
  • 115 (xsd:integer)
  • 120 (xsd:integer)
  • 123 (xsd:integer)
  • 124 (xsd:integer)
  • 125 (xsd:integer)
  • 130 (xsd:integer)
  • 132 (xsd:integer)
  • 137 (xsd:integer)
  • 138 (xsd:integer)
  • 147 (xsd:integer)
  • 148 (xsd:integer)
  • 149 (xsd:integer)
  • 150 (xsd:integer)
  • 153 (xsd:integer)
  • 157 (xsd:integer)
  • 164 (xsd:integer)
  • 174 (xsd:integer)
  • 175 (xsd:integer)
  • 177 (xsd:integer)
  • 178 (xsd:integer)
  • 200 (xsd:integer)
  • 216 (xsd:integer)
  • 231 (xsd:integer)
  • 249 (xsd:integer)
  • 250 (xsd:integer)
  • 309 (xsd:integer)
  • 358 (xsd:integer)
  • 380 (xsd:integer)
  • 400 (xsd:integer)
  • 500 (xsd:integer)
  • 510 (xsd:integer)
  • 634 (xsd:integer)
  • 817 (xsd:integer)
  • 821 (xsd:integer)
  • 841 (xsd:integer)
  • 868 (xsd:integer)
  • 915 (xsd:integer)
  • 975 (xsd:integer)
  • 1357 (xsd:integer)
  • 1524 (xsd:integer)
  • 1700 (xsd:integer)
  • 1754 (xsd:integer)
  • 2014 (xsd:integer)
  • 2041 (xsd:integer)
  • nicht bekannt
dct:subject
rdfs:comment
  • Die 16. Eishockey-Weltmeisterschaften der Frauen der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF waren die Eishockey-Weltmeisterschaften des Jahres 2014. Insgesamt nahmen zwischen dem 19. März und dem 12. April 2014 28 Nationalmannschaften an den fünf Turnieren der Divisionen I und II sowie der Qualifikation teil. (de)
  • Die 16. Eishockey-Weltmeisterschaften der Frauen der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF waren die Eishockey-Weltmeisterschaften des Jahres 2014. Insgesamt nahmen zwischen dem 19. März und dem 12. April 2014 28 Nationalmannschaften an den fünf Turnieren der Divisionen I und II sowie der Qualifikation teil. (de)
rdfs:label
  • Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen 2014 (de)
  • Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen 2014 (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of