Edgitha (auch Eadgyth, Editha, Edgith oder Edith; * 910 in England; † 29. Januar 946 in Magdeburg) war Königin des Ostfrankenreiches und die erste Gemahlin Ottos des Großen. Edgitha war die Tochter Eduards des Älteren von Wessex und Ælflaedas und Halbschwester König Æthelstans. Als Enkelin Alfreds des Großen und Nachfahrin des hl. Oswald entstammte sie dem angesehensten angelsächsischen Geschlecht.

Property Value
dbo:abstract
  • Edgitha (auch Eadgyth, Editha, Edgith oder Edith; * 910 in England; † 29. Januar 946 in Magdeburg) war Königin des Ostfrankenreiches und die erste Gemahlin Ottos des Großen. Edgitha war die Tochter Eduards des Älteren von Wessex und Ælflaedas und Halbschwester König Æthelstans. Als Enkelin Alfreds des Großen und Nachfahrin des hl. Oswald entstammte sie dem angesehensten angelsächsischen Geschlecht. (de)
  • Edgitha (auch Eadgyth, Editha, Edgith oder Edith; * 910 in England; † 29. Januar 946 in Magdeburg) war Königin des Ostfrankenreiches und die erste Gemahlin Ottos des Großen. Edgitha war die Tochter Eduards des Älteren von Wessex und Ælflaedas und Halbschwester König Æthelstans. Als Enkelin Alfreds des Großen und Nachfahrin des hl. Oswald entstammte sie dem angesehensten angelsächsischen Geschlecht. (de)
dbo:activeYearsEndYear
  • 0946-01-01 (xsd:date)
dbo:activeYearsStartYear
  • 0946-01-01 (xsd:date)
dbo:birthDate
  • 0910-01-01 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 0946-01-29 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:individualisedGnd
  • 132188147
dbo:lccn
  • nb/2011/14356
dbo:personFunction
dbo:predecessor
dbo:successor
dbo:thumbnail
dbo:viafId
  • 65160336
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 110710 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158765174 (xsd:integer)
prop-de:archivDatum
  • 2010-10-26 (xsd:date)
prop-de:archivUrl
prop-de:autor
  • archaeologie-online.de
prop-de:geburtsdatum
  • 910 (xsd:integer)
prop-de:kurzbeschreibung
  • angelsächsische Prinzessin, als Gattin Ottos des Großen Königin des Ostfrankenreiches
prop-de:nachfolgerGeschlecht
  • w
prop-de:text
  • M RENOVACIONE HVIVS MONVMENTI FACTA SVB INCARNA/ [TI]
  • CIMO AD LAVDEM CHRISTI
  • REGIS SECVLORVM
  • … VERBI CVRRENTIBVS ANNIS MILLESIMO QVINGENTESIMO DE
  • EDIT REGINE CINERES HIC SARCOPHAGVS HABET RECONDITOS SECVNDA
prop-de:titel
  • Mutmaßlicher Sarg der Königin Editha entdeckt
prop-de:typ
  • p
prop-de:url
prop-de:vorgängerGeschlecht
  • w
prop-de:zugriff
  • 2012-06-01 (xsd:date)
prop-de:übersetzung
  • NACHDEM 1510 SCHON DIE ZWEITE ERNEUERUNG DIESES MONUMENTS GEMACHT
  • DES KÖNIGS ALLER ZEITEN
  • ZUM RUHME CHRISTI,
  • WORDEN IST IM LAUFE DER JAHRE SEIT DER FLEISCHWERDUNG DES WORTES.
  • DIE GEBORGENEN RESTE DER KÖNIGIN EDITH SIND IN DIESEM SARKOPHAG,
dc:description
  • angelsächsische Prinzessin, als Gattin Ottos des Großen Königin des Ostfrankenreiches
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Edgitha (auch Eadgyth, Editha, Edgith oder Edith; * 910 in England; † 29. Januar 946 in Magdeburg) war Königin des Ostfrankenreiches und die erste Gemahlin Ottos des Großen. Edgitha war die Tochter Eduards des Älteren von Wessex und Ælflaedas und Halbschwester König Æthelstans. Als Enkelin Alfreds des Großen und Nachfahrin des hl. Oswald entstammte sie dem angesehensten angelsächsischen Geschlecht. (de)
  • Edgitha (auch Eadgyth, Editha, Edgith oder Edith; * 910 in England; † 29. Januar 946 in Magdeburg) war Königin des Ostfrankenreiches und die erste Gemahlin Ottos des Großen. Edgitha war die Tochter Eduards des Älteren von Wessex und Ælflaedas und Halbschwester König Æthelstans. Als Enkelin Alfreds des Großen und Nachfahrin des hl. Oswald entstammte sie dem angesehensten angelsächsischen Geschlecht. (de)
rdfs:label
  • Edgitha (de)
  • Edgitha (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Edgitha (de)
  • Edgitha
foaf:nick
  • Eadgyth; Edgith; Edgitha; Edith (de)
  • Eadgyth; Edgith; Edgitha; Edith (de)
is dbo:predecessor of
is dbo:successor of
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of