Das Drapieren ist das Aufbringen von flächigen Halbzeugen auf gekrümmte Oberflächen. Zum Anpassen an die Kontur müssen die Halbzeuge gestreckt und verzogen werden. Je nach Bindungs- und Vernähungsart der Gewebe und Gelege ändert sich deren Drapierbarkeit. Diese Fertigungstechnik findet Anwendung beim Herstellen von Faserverbundwerkstoffen aus flächigen Halbzeugen, beispielsweise aus Glas- oder Kohlenstofffaserhalbzeugen (Matte, Gelege, Gewebe oder Prepreg).

Property Value
dbo:abstract
  • Das Drapieren ist das Aufbringen von flächigen Halbzeugen auf gekrümmte Oberflächen. Zum Anpassen an die Kontur müssen die Halbzeuge gestreckt und verzogen werden. Je nach Bindungs- und Vernähungsart der Gewebe und Gelege ändert sich deren Drapierbarkeit. Diese Fertigungstechnik findet Anwendung beim Herstellen von Faserverbundwerkstoffen aus flächigen Halbzeugen, beispielsweise aus Glas- oder Kohlenstofffaserhalbzeugen (Matte, Gelege, Gewebe oder Prepreg). (de)
  • Das Drapieren ist das Aufbringen von flächigen Halbzeugen auf gekrümmte Oberflächen. Zum Anpassen an die Kontur müssen die Halbzeuge gestreckt und verzogen werden. Je nach Bindungs- und Vernähungsart der Gewebe und Gelege ändert sich deren Drapierbarkeit. Diese Fertigungstechnik findet Anwendung beim Herstellen von Faserverbundwerkstoffen aus flächigen Halbzeugen, beispielsweise aus Glas- oder Kohlenstofffaserhalbzeugen (Matte, Gelege, Gewebe oder Prepreg). (de)
dbo:wikiPageID
  • 115682 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 151301519 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Das Drapieren ist das Aufbringen von flächigen Halbzeugen auf gekrümmte Oberflächen. Zum Anpassen an die Kontur müssen die Halbzeuge gestreckt und verzogen werden. Je nach Bindungs- und Vernähungsart der Gewebe und Gelege ändert sich deren Drapierbarkeit. Diese Fertigungstechnik findet Anwendung beim Herstellen von Faserverbundwerkstoffen aus flächigen Halbzeugen, beispielsweise aus Glas- oder Kohlenstofffaserhalbzeugen (Matte, Gelege, Gewebe oder Prepreg). (de)
  • Das Drapieren ist das Aufbringen von flächigen Halbzeugen auf gekrümmte Oberflächen. Zum Anpassen an die Kontur müssen die Halbzeuge gestreckt und verzogen werden. Je nach Bindungs- und Vernähungsart der Gewebe und Gelege ändert sich deren Drapierbarkeit. Diese Fertigungstechnik findet Anwendung beim Herstellen von Faserverbundwerkstoffen aus flächigen Halbzeugen, beispielsweise aus Glas- oder Kohlenstofffaserhalbzeugen (Matte, Gelege, Gewebe oder Prepreg). (de)
rdfs:label
  • Drapieren (Fertigungsverfahren) (de)
  • Drapieren (Fertigungsverfahren) (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of