Das Depot von Spittwitz (Fund 1) ist ein archäologischer Depotfund aus der Frühbronzezeit, der bei Spittwitz in der Nähe von Göda (Landkreis Bautzen) entdeckt wurde. Der Hortfund wurde vor 1926 entdeckt, die genauen Fundumstände sind jedoch unbekannt. Er besteht aus einem Halsringbarren und 4 ovalen offenen Ringen. Die Datierung auf 1800–1600 v. Chr. weist den Fund der Aunjetitzer Kultur zu.

Property Value
dbo:abstract
  • Das Depot von Spittwitz (Fund 1) ist ein archäologischer Depotfund aus der Frühbronzezeit, der bei Spittwitz in der Nähe von Göda (Landkreis Bautzen) entdeckt wurde. Der Hortfund wurde vor 1926 entdeckt, die genauen Fundumstände sind jedoch unbekannt. Er besteht aus einem Halsringbarren und 4 ovalen offenen Ringen. Die Datierung auf 1800–1600 v. Chr. weist den Fund der Aunjetitzer Kultur zu. (de)
  • Das Depot von Spittwitz (Fund 1) ist ein archäologischer Depotfund aus der Frühbronzezeit, der bei Spittwitz in der Nähe von Göda (Landkreis Bautzen) entdeckt wurde. Der Hortfund wurde vor 1926 entdeckt, die genauen Fundumstände sind jedoch unbekannt. Er besteht aus einem Halsringbarren und 4 ovalen offenen Ringen. Die Datierung auf 1800–1600 v. Chr. weist den Fund der Aunjetitzer Kultur zu. (de)
dbo:wikiPageID
  • 5941256 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 154291005 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Das Depot von Spittwitz (Fund 1) ist ein archäologischer Depotfund aus der Frühbronzezeit, der bei Spittwitz in der Nähe von Göda (Landkreis Bautzen) entdeckt wurde. Der Hortfund wurde vor 1926 entdeckt, die genauen Fundumstände sind jedoch unbekannt. Er besteht aus einem Halsringbarren und 4 ovalen offenen Ringen. Die Datierung auf 1800–1600 v. Chr. weist den Fund der Aunjetitzer Kultur zu. (de)
  • Das Depot von Spittwitz (Fund 1) ist ein archäologischer Depotfund aus der Frühbronzezeit, der bei Spittwitz in der Nähe von Göda (Landkreis Bautzen) entdeckt wurde. Der Hortfund wurde vor 1926 entdeckt, die genauen Fundumstände sind jedoch unbekannt. Er besteht aus einem Halsringbarren und 4 ovalen offenen Ringen. Die Datierung auf 1800–1600 v. Chr. weist den Fund der Aunjetitzer Kultur zu. (de)
rdfs:label
  • Depot von Spittwitz (Fund 1) (de)
  • Depot von Spittwitz (Fund 1) (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of