Der Connor Pass (auch Conor Pass, irisch An Chonair) liegt auf der Dingle-Halbinsel im County Kerry im Südwesten der Republik Irland und ist mit einer Höhe von 456 m der höchste Pass Irlands. Der Passbereich ist ein Refugium für eine „alpine Flora“, die das Ende der eiszeitlichen Vergletscherung überlebte. Obwohl jede hier vorkommende Pflanze an wenigen anderen Stellen in Irland auch vorkommt, ist hier die einzige Stelle, an der sie gemeinsam auftreten. * Blickrichtung Norden (Brandon Bay) * Blickrichtung Süden (Ort Dingle) * Loch Doon Corrie

Property Value
dbo:abstract
  • Der Connor Pass (auch Conor Pass, irisch An Chonair) liegt auf der Dingle-Halbinsel im County Kerry im Südwesten der Republik Irland und ist mit einer Höhe von 456 m der höchste Pass Irlands. Der Passbereich ist ein Refugium für eine „alpine Flora“, die das Ende der eiszeitlichen Vergletscherung überlebte. Obwohl jede hier vorkommende Pflanze an wenigen anderen Stellen in Irland auch vorkommt, ist hier die einzige Stelle, an der sie gemeinsam auftreten. Auf der Passhöhe liegt ein Parkplatz, von dem aus man einen schönen Blick nach Norden in Richtung Brandon Bay und Mount Brandon hat. Im Tal liegen mehrere Toteislöcher, die vom Cloghane River durchflossen werden. Vom Ort Cloghane kommend sieht man eine schnurgerade Pilgerstraße, die an ihnen vorbeiführt. Die Seen Lough Adoon, Lough Camclaun und Lough Doon, letzterer nur einen Kilometer vom Pass entfernt, nahe der Straße gelegen mit einem kleinen Wasserfall, liegen in so genannten Corries (Karen). An wenigen Stellen ist die Wirkung des Eises eindeutiger zu erkennen als in den Corries. Tatsächlich wurde 1849 am Lough Doon ein wichtiger Durchbruch beim Verständnis der Vergletscherung gemacht, als der alpine Bergsteiger John Ball erkannte, dass die Corries von derselben Art sind wie die Kare der Schweiz. * Blickrichtung Norden (Brandon Bay) * Blickrichtung Süden (Ort Dingle) * Loch Doon Corrie (de)
  • Der Connor Pass (auch Conor Pass, irisch An Chonair) liegt auf der Dingle-Halbinsel im County Kerry im Südwesten der Republik Irland und ist mit einer Höhe von 456 m der höchste Pass Irlands. Der Passbereich ist ein Refugium für eine „alpine Flora“, die das Ende der eiszeitlichen Vergletscherung überlebte. Obwohl jede hier vorkommende Pflanze an wenigen anderen Stellen in Irland auch vorkommt, ist hier die einzige Stelle, an der sie gemeinsam auftreten. Auf der Passhöhe liegt ein Parkplatz, von dem aus man einen schönen Blick nach Norden in Richtung Brandon Bay und Mount Brandon hat. Im Tal liegen mehrere Toteislöcher, die vom Cloghane River durchflossen werden. Vom Ort Cloghane kommend sieht man eine schnurgerade Pilgerstraße, die an ihnen vorbeiführt. Die Seen Lough Adoon, Lough Camclaun und Lough Doon, letzterer nur einen Kilometer vom Pass entfernt, nahe der Straße gelegen mit einem kleinen Wasserfall, liegen in so genannten Corries (Karen). An wenigen Stellen ist die Wirkung des Eises eindeutiger zu erkennen als in den Corries. Tatsächlich wurde 1849 am Lough Doon ein wichtiger Durchbruch beim Verständnis der Vergletscherung gemacht, als der alpine Bergsteiger John Ball erkannte, dass die Corries von derselben Art sind wie die Kare der Schweiz. * Blickrichtung Norden (Brandon Bay) * Blickrichtung Süden (Ort Dingle) * Loch Doon Corrie (de)
dbo:city
dbo:locatedInArea
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 2379179 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 148482718 (xsd:integer)
prop-de:ausbau
  • Straße
prop-de:bild
  • Connor pass road.jpg
prop-de:bildbeschreibung
  • Connor Pass
prop-de:lat
  • 5218192709 (xsd:double)
prop-de:long
  • -1020731439 (xsd:integer)
prop-de:passhöhe
  • 456 (xsd:integer)
prop-de:passhöheBezug
  • IE
prop-de:poskarte
  • Irland
prop-de:regionIso
  • IE-KY
prop-de:seite
  • Nord
  • Süd
dct:subject
georss:point
  • 52.18192709 -10.20731439
rdf:type
rdfs:comment
  • Der Connor Pass (auch Conor Pass, irisch An Chonair) liegt auf der Dingle-Halbinsel im County Kerry im Südwesten der Republik Irland und ist mit einer Höhe von 456 m der höchste Pass Irlands. Der Passbereich ist ein Refugium für eine „alpine Flora“, die das Ende der eiszeitlichen Vergletscherung überlebte. Obwohl jede hier vorkommende Pflanze an wenigen anderen Stellen in Irland auch vorkommt, ist hier die einzige Stelle, an der sie gemeinsam auftreten. * Blickrichtung Norden (Brandon Bay) * Blickrichtung Süden (Ort Dingle) * Loch Doon Corrie (de)
  • Der Connor Pass (auch Conor Pass, irisch An Chonair) liegt auf der Dingle-Halbinsel im County Kerry im Südwesten der Republik Irland und ist mit einer Höhe von 456 m der höchste Pass Irlands. Der Passbereich ist ein Refugium für eine „alpine Flora“, die das Ende der eiszeitlichen Vergletscherung überlebte. Obwohl jede hier vorkommende Pflanze an wenigen anderen Stellen in Irland auch vorkommt, ist hier die einzige Stelle, an der sie gemeinsam auftreten. * Blickrichtung Norden (Brandon Bay) * Blickrichtung Süden (Ort Dingle) * Loch Doon Corrie (de)
rdfs:label
  • Connor Pass (de)
  • Connor Pass (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 52.181927 (xsd:float)
geo:long
  • -10.207314 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Connor Pass (de)
  • An Chonair (de)
  • Connor Pass (de)
  • An Chonair (de)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of