Cantus naturalis (von lat. cantus = Gesang und naturalis = natürlich) entstammt als Begriff der mittelalterlichen Hexachordlehre und bezeichnet die vokale, später auch instrumentale Verwendung des Hexachordum naturale (C-D-E-F-G-A). Entsprechend bezeichnet * Cantus durus (von lat. durus, hart) die Verwendung des Hexachordum durum (G-A-H-c-d-e). * Cantus mollis (von lat. mollis, weich) die Verwendung des Hexachordum molle (F-G-A-B-c-d). Aus den beiden letzten Begriffen ging die Bezeichnung der Tongeschlechter Dur und Moll hervor.

Property Value
dbo:abstract
  • Cantus naturalis (von lat. cantus = Gesang und naturalis = natürlich) entstammt als Begriff der mittelalterlichen Hexachordlehre und bezeichnet die vokale, später auch instrumentale Verwendung des Hexachordum naturale (C-D-E-F-G-A). Entsprechend bezeichnet * Cantus durus (von lat. durus, hart) die Verwendung des Hexachordum durum (G-A-H-c-d-e). * Cantus mollis (von lat. mollis, weich) die Verwendung des Hexachordum molle (F-G-A-B-c-d). Aus den beiden letzten Begriffen ging die Bezeichnung der Tongeschlechter Dur und Moll hervor. (de)
  • Cantus naturalis (von lat. cantus = Gesang und naturalis = natürlich) entstammt als Begriff der mittelalterlichen Hexachordlehre und bezeichnet die vokale, später auch instrumentale Verwendung des Hexachordum naturale (C-D-E-F-G-A). Entsprechend bezeichnet * Cantus durus (von lat. durus, hart) die Verwendung des Hexachordum durum (G-A-H-c-d-e). * Cantus mollis (von lat. mollis, weich) die Verwendung des Hexachordum molle (F-G-A-B-c-d). Aus den beiden letzten Begriffen ging die Bezeichnung der Tongeschlechter Dur und Moll hervor. (de)
dbo:wikiPageID
  • 7606080 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 153802158 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Cantus naturalis (von lat. cantus = Gesang und naturalis = natürlich) entstammt als Begriff der mittelalterlichen Hexachordlehre und bezeichnet die vokale, später auch instrumentale Verwendung des Hexachordum naturale (C-D-E-F-G-A). Entsprechend bezeichnet * Cantus durus (von lat. durus, hart) die Verwendung des Hexachordum durum (G-A-H-c-d-e). * Cantus mollis (von lat. mollis, weich) die Verwendung des Hexachordum molle (F-G-A-B-c-d). Aus den beiden letzten Begriffen ging die Bezeichnung der Tongeschlechter Dur und Moll hervor. (de)
  • Cantus naturalis (von lat. cantus = Gesang und naturalis = natürlich) entstammt als Begriff der mittelalterlichen Hexachordlehre und bezeichnet die vokale, später auch instrumentale Verwendung des Hexachordum naturale (C-D-E-F-G-A). Entsprechend bezeichnet * Cantus durus (von lat. durus, hart) die Verwendung des Hexachordum durum (G-A-H-c-d-e). * Cantus mollis (von lat. mollis, weich) die Verwendung des Hexachordum molle (F-G-A-B-c-d). Aus den beiden letzten Begriffen ging die Bezeichnung der Tongeschlechter Dur und Moll hervor. (de)
rdfs:label
  • Cantus naturalis (de)
  • Cantus naturalis (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of