Athanasius Kircher SJ (auch: Athanasius Kircherus Fuldensis; * 2. Mai 1602 in Geisa (Rhön); † 27. November 1680 in Rom) war ein deutscher Jesuit und Universalgelehrter des 17. Jahrhunderts, der die meiste Zeit seines Lebens am Collegium Romanum in Rom lehrte und forschte. Kircher veröffentlichte eine große Zahl ausführlicher Monografien über ein weites Spektrum von Themen unter anderem der Ägyptologie, Geologie, Medizin, Mathematik und Musiktheorie. Seine Arbeit über die ägyptischen Hieroglyphen ebnete den Weg für das spätere Werk Jean-François Champollions.

Property Value
dbo:abstract
  • Athanasius Kircher SJ (auch: Athanasius Kircherus Fuldensis; * 2. Mai 1602 in Geisa (Rhön); † 27. November 1680 in Rom) war ein deutscher Jesuit und Universalgelehrter des 17. Jahrhunderts, der die meiste Zeit seines Lebens am Collegium Romanum in Rom lehrte und forschte. Kircher veröffentlichte eine große Zahl ausführlicher Monografien über ein weites Spektrum von Themen unter anderem der Ägyptologie, Geologie, Medizin, Mathematik und Musiktheorie. Seine Arbeit über die ägyptischen Hieroglyphen ebnete den Weg für das spätere Werk Jean-François Champollions. Friedrich Kittler bezeichnet Kircher als „eine Art wissenschaftliche Feuerwehr des Papstes: Mit Sonderaufträgen und Sondervollmachten war er immer zur Stelle, wenn wissenschaftliches Neuland zu betreten, aber auch im Namen der Kirche zu verteidigen war.“ Tatsächlich war Kircher seiner Zeit voraus, was insbesondere an seinem Einfluss auf die Bakteriologie, Medizin, Akustik, Astronomie, Mechanik und Farbenlehre abzulesen ist. So erkannte er als erster Mensch den Einfluss von „kleinen Wesen“ auf die Verbreitung der Pest und schuf erste Regeln zu ihrer erfolgreichen Bekämpfung. Kirchers Motto lautete In uno omnia (In Einem alles). (de)
  • Athanasius Kircher SJ (auch: Athanasius Kircherus Fuldensis; * 2. Mai 1602 in Geisa (Rhön); † 27. November 1680 in Rom) war ein deutscher Jesuit und Universalgelehrter des 17. Jahrhunderts, der die meiste Zeit seines Lebens am Collegium Romanum in Rom lehrte und forschte. Kircher veröffentlichte eine große Zahl ausführlicher Monografien über ein weites Spektrum von Themen unter anderem der Ägyptologie, Geologie, Medizin, Mathematik und Musiktheorie. Seine Arbeit über die ägyptischen Hieroglyphen ebnete den Weg für das spätere Werk Jean-François Champollions. Friedrich Kittler bezeichnet Kircher als „eine Art wissenschaftliche Feuerwehr des Papstes: Mit Sonderaufträgen und Sondervollmachten war er immer zur Stelle, wenn wissenschaftliches Neuland zu betreten, aber auch im Namen der Kirche zu verteidigen war.“ Tatsächlich war Kircher seiner Zeit voraus, was insbesondere an seinem Einfluss auf die Bakteriologie, Medizin, Akustik, Astronomie, Mechanik und Farbenlehre abzulesen ist. So erkannte er als erster Mensch den Einfluss von „kleinen Wesen“ auf die Verbreitung der Pest und schuf erste Regeln zu ihrer erfolgreichen Bekämpfung. Kirchers Motto lautete In uno omnia (In Einem alles). (de)
dbo:author
dbo:birthDate
  • 1602-05-02 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 1680-11-27 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:individualisedGnd
  • 118562347
dbo:lccn
  • n/79/65772
dbo:originalTitle
  • Die Insel des vorigen Tages (de)
  • Die Suche nach der vollkommenen Sprache (de)
  • Serendipities: Language and Lunacy (de)
  • The Last Renaissance Man: Athanasius Kircher, SJ (de)
  • Die Insel des vorigen Tages (de)
  • Die Suche nach der vollkommenen Sprache (de)
  • Serendipities: Language and Lunacy (de)
  • The Last Renaissance Man: Athanasius Kircher, SJ (de)
dbo:thumbnail
dbo:viafId
  • 31998409
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 27715 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158399452 (xsd:integer)
prop-de:archiveurl
prop-de:artikel
  • KIRCHER, Athanasius, SJ
prop-de:autor
  • Hans-Josef Olszewsky
  • Edward W. Schmidt
prop-de:band
  • 3 (xsd:integer)
prop-de:kurzbeschreibung
  • deutscher Universalgelehrter und Autor
prop-de:ort
  • Chicago 19. 2001–2002, 2
prop-de:spalten
  • 1513 (xsd:integer)
prop-de:typ
  • p
dc:description
  • deutscher Universalgelehrter und Autor
dc:publisher
  • Beck, München 1994, ISBN 3-406-37888-9
  • Hanser, München 1998, ISBN 3-446-18085-0
  • Columbia University Press, New York 1998, ISBN 0-231-11134-7
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Athanasius Kircher SJ (auch: Athanasius Kircherus Fuldensis; * 2. Mai 1602 in Geisa (Rhön); † 27. November 1680 in Rom) war ein deutscher Jesuit und Universalgelehrter des 17. Jahrhunderts, der die meiste Zeit seines Lebens am Collegium Romanum in Rom lehrte und forschte. Kircher veröffentlichte eine große Zahl ausführlicher Monografien über ein weites Spektrum von Themen unter anderem der Ägyptologie, Geologie, Medizin, Mathematik und Musiktheorie. Seine Arbeit über die ägyptischen Hieroglyphen ebnete den Weg für das spätere Werk Jean-François Champollions. (de)
  • Athanasius Kircher SJ (auch: Athanasius Kircherus Fuldensis; * 2. Mai 1602 in Geisa (Rhön); † 27. November 1680 in Rom) war ein deutscher Jesuit und Universalgelehrter des 17. Jahrhunderts, der die meiste Zeit seines Lebens am Collegium Romanum in Rom lehrte und forschte. Kircher veröffentlichte eine große Zahl ausführlicher Monografien über ein weites Spektrum von Themen unter anderem der Ägyptologie, Geologie, Medizin, Mathematik und Musiktheorie. Seine Arbeit über die ägyptischen Hieroglyphen ebnete den Weg für das spätere Werk Jean-François Champollions. (de)
rdfs:label
  • Athanasius Kircher (de)
  • Athanasius Kircher (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:givenName
  • Athanasius
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Athanasius Kircher
foaf:surname
  • Kircher
is dbo:namedAfter of
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of