Als Arkadischer Bund wird ein föderaler Zusammenschluss mehrerer arkadischer Städte (griechisch Poleis) im 4. vorchristlichen Jahrhundert bezeichnet. Der vorausgehende Zusammenbruch der lakedaimonischen Hegemonie über die peloponnesische Halbinsel förderte die Einigungsbestrebungen der arkadischen Poleis, die in einem Synoikismos gipfelten. Als Gründungsjahr kann etwa 371 bis 369 v. Chr. angegeben werden, die genaue Zeitspanne bis zum Ende dieses Bundes im 2. Jahrhundert v. Chr. ist aktuellem Forschungsstand zufolge nicht ermittelbar. Sicher ist nur, dass der Arkadische Bund spätestens mit dem Übertritt seiner Mitgliedsstädte teils in den Aitolischen Bund, teils in den Achaiischen Bund im 3. Jahrhundert v. Chr. aufgelöst wurde.

Property Value
dbo:abstract
  • Als Arkadischer Bund wird ein föderaler Zusammenschluss mehrerer arkadischer Städte (griechisch Poleis) im 4. vorchristlichen Jahrhundert bezeichnet. Der vorausgehende Zusammenbruch der lakedaimonischen Hegemonie über die peloponnesische Halbinsel förderte die Einigungsbestrebungen der arkadischen Poleis, die in einem Synoikismos gipfelten. Als Gründungsjahr kann etwa 371 bis 369 v. Chr. angegeben werden, die genaue Zeitspanne bis zum Ende dieses Bundes im 2. Jahrhundert v. Chr. ist aktuellem Forschungsstand zufolge nicht ermittelbar. Sicher ist nur, dass der Arkadische Bund spätestens mit dem Übertritt seiner Mitgliedsstädte teils in den Aitolischen Bund, teils in den Achaiischen Bund im 3. Jahrhundert v. Chr. aufgelöst wurde. Die Hauptstadt dieses Bundes war Megalopolis, die eigens zu diesem Zweck durch Einverleibung einer Vielzahl an arkadischen Städten und Gemeinden neu gegründet wurde. Trotz des anfänglichen Erfolges, den hegemonialen Bestrebungen Spartas Einhalt zu gebieten, entwickelten sich im Laufe der Zeit Uneinigkeiten und Zwist zwischen den arkadischen Mitgliedsstädten, was letztlich dazu führte, dass der Bund seinen Einfluss nach und nach verlor und seine Mitglieder sich anderen föderalen Gebilden zuwendeten. Dieser Artikel behandelt den sogenannten Ersten Arkadischen Bund. (de)
  • Als Arkadischer Bund wird ein föderaler Zusammenschluss mehrerer arkadischer Städte (griechisch Poleis) im 4. vorchristlichen Jahrhundert bezeichnet. Der vorausgehende Zusammenbruch der lakedaimonischen Hegemonie über die peloponnesische Halbinsel förderte die Einigungsbestrebungen der arkadischen Poleis, die in einem Synoikismos gipfelten. Als Gründungsjahr kann etwa 371 bis 369 v. Chr. angegeben werden, die genaue Zeitspanne bis zum Ende dieses Bundes im 2. Jahrhundert v. Chr. ist aktuellem Forschungsstand zufolge nicht ermittelbar. Sicher ist nur, dass der Arkadische Bund spätestens mit dem Übertritt seiner Mitgliedsstädte teils in den Aitolischen Bund, teils in den Achaiischen Bund im 3. Jahrhundert v. Chr. aufgelöst wurde. Die Hauptstadt dieses Bundes war Megalopolis, die eigens zu diesem Zweck durch Einverleibung einer Vielzahl an arkadischen Städten und Gemeinden neu gegründet wurde. Trotz des anfänglichen Erfolges, den hegemonialen Bestrebungen Spartas Einhalt zu gebieten, entwickelten sich im Laufe der Zeit Uneinigkeiten und Zwist zwischen den arkadischen Mitgliedsstädten, was letztlich dazu führte, dass der Bund seinen Einfluss nach und nach verlor und seine Mitglieder sich anderen föderalen Gebilden zuwendeten. Dieser Artikel behandelt den sogenannten Ersten Arkadischen Bund. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 8233891 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 138567034 (xsd:integer)
prop-de:inhalt
  • Achaiischer Bund | Aitolischer Bund | Arkadischer Bund | Attischer Bund | Böotischer Bund | Hellenenbund | Ionischer Bund | Korinthischer Bund | Nesiotenbund | Peloponnesischer Bund
prop-de:titel
  • Altgriechische Bündnisse
dct:subject
rdfs:comment
  • Als Arkadischer Bund wird ein föderaler Zusammenschluss mehrerer arkadischer Städte (griechisch Poleis) im 4. vorchristlichen Jahrhundert bezeichnet. Der vorausgehende Zusammenbruch der lakedaimonischen Hegemonie über die peloponnesische Halbinsel förderte die Einigungsbestrebungen der arkadischen Poleis, die in einem Synoikismos gipfelten. Als Gründungsjahr kann etwa 371 bis 369 v. Chr. angegeben werden, die genaue Zeitspanne bis zum Ende dieses Bundes im 2. Jahrhundert v. Chr. ist aktuellem Forschungsstand zufolge nicht ermittelbar. Sicher ist nur, dass der Arkadische Bund spätestens mit dem Übertritt seiner Mitgliedsstädte teils in den Aitolischen Bund, teils in den Achaiischen Bund im 3. Jahrhundert v. Chr. aufgelöst wurde. (de)
  • Als Arkadischer Bund wird ein föderaler Zusammenschluss mehrerer arkadischer Städte (griechisch Poleis) im 4. vorchristlichen Jahrhundert bezeichnet. Der vorausgehende Zusammenbruch der lakedaimonischen Hegemonie über die peloponnesische Halbinsel förderte die Einigungsbestrebungen der arkadischen Poleis, die in einem Synoikismos gipfelten. Als Gründungsjahr kann etwa 371 bis 369 v. Chr. angegeben werden, die genaue Zeitspanne bis zum Ende dieses Bundes im 2. Jahrhundert v. Chr. ist aktuellem Forschungsstand zufolge nicht ermittelbar. Sicher ist nur, dass der Arkadische Bund spätestens mit dem Übertritt seiner Mitgliedsstädte teils in den Aitolischen Bund, teils in den Achaiischen Bund im 3. Jahrhundert v. Chr. aufgelöst wurde. (de)
rdfs:label
  • Arkadischer Bund (de)
  • Arkadischer Bund (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of