Die Bezeichnung Alge (lat. alga = „Seegras“, „Tang“) wird auf verschiedene eukaryotische Lebewesen angewendet, die im Wasser leben und Photosynthese betreiben. Dazu gehören auch zahlreiche photosynthetische Protisten. Algen stellen keine monophyletische Verwandtschaftsgruppe im Sinne der biologischen Systematik dar. Gleichwohl wird die Bezeichnung „Algen“ auch in der Biologie für einen Sammelbegriff verwendet. Zur Bezeichnung der Algenkunde werden zwei gleichbedeutende Fremdwörter verwendet: Algologie oder seltener Phykologie (griechisch φῦκος phykos „Tang“).

Property Value
dbo:abstract
  • Die Bezeichnung Alge (lat. alga = „Seegras“, „Tang“) wird auf verschiedene eukaryotische Lebewesen angewendet, die im Wasser leben und Photosynthese betreiben. Dazu gehören auch zahlreiche photosynthetische Protisten. Algen stellen keine monophyletische Verwandtschaftsgruppe im Sinne der biologischen Systematik dar. Gleichwohl wird die Bezeichnung „Algen“ auch in der Biologie für einen Sammelbegriff verwendet. Traditionell werden Cyanobakterien als „Blaualgen“ bezeichnet. Ursprünglich wurden sie aufgrund von äußerlichen Ähnlichkeiten ebenfalls zu den Algen gestellt. Als Bakterien gehören sie jedoch zu den Prokaryoten und sind somit keine Algen. Sie sind Gegenstand der Bakteriologie, werden aber als historisches Relikt teilweise noch von der Botanik mit behandelt. Zur Bezeichnung der Algenkunde werden zwei gleichbedeutende Fremdwörter verwendet: Algologie oder seltener Phykologie (griechisch φῦκος phykos „Tang“). (de)
  • Die Bezeichnung Alge (lat. alga = „Seegras“, „Tang“) wird auf verschiedene eukaryotische Lebewesen angewendet, die im Wasser leben und Photosynthese betreiben. Dazu gehören auch zahlreiche photosynthetische Protisten. Algen stellen keine monophyletische Verwandtschaftsgruppe im Sinne der biologischen Systematik dar. Gleichwohl wird die Bezeichnung „Algen“ auch in der Biologie für einen Sammelbegriff verwendet. Traditionell werden Cyanobakterien als „Blaualgen“ bezeichnet. Ursprünglich wurden sie aufgrund von äußerlichen Ähnlichkeiten ebenfalls zu den Algen gestellt. Als Bakterien gehören sie jedoch zu den Prokaryoten und sind somit keine Algen. Sie sind Gegenstand der Bakteriologie, werden aber als historisches Relikt teilweise noch von der Botanik mit behandelt. Zur Bezeichnung der Algenkunde werden zwei gleichbedeutende Fremdwörter verwendet: Algologie oder seltener Phykologie (griechisch φῦκος phykos „Tang“). (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 786414 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 156258489 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Die Bezeichnung Alge (lat. alga = „Seegras“, „Tang“) wird auf verschiedene eukaryotische Lebewesen angewendet, die im Wasser leben und Photosynthese betreiben. Dazu gehören auch zahlreiche photosynthetische Protisten. Algen stellen keine monophyletische Verwandtschaftsgruppe im Sinne der biologischen Systematik dar. Gleichwohl wird die Bezeichnung „Algen“ auch in der Biologie für einen Sammelbegriff verwendet. Zur Bezeichnung der Algenkunde werden zwei gleichbedeutende Fremdwörter verwendet: Algologie oder seltener Phykologie (griechisch φῦκος phykos „Tang“). (de)
  • Die Bezeichnung Alge (lat. alga = „Seegras“, „Tang“) wird auf verschiedene eukaryotische Lebewesen angewendet, die im Wasser leben und Photosynthese betreiben. Dazu gehören auch zahlreiche photosynthetische Protisten. Algen stellen keine monophyletische Verwandtschaftsgruppe im Sinne der biologischen Systematik dar. Gleichwohl wird die Bezeichnung „Algen“ auch in der Biologie für einen Sammelbegriff verwendet. Zur Bezeichnung der Algenkunde werden zwei gleichbedeutende Fremdwörter verwendet: Algologie oder seltener Phykologie (griechisch φῦκος phykos „Tang“). (de)
rdfs:label
  • Alge (de)
  • Alge (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of