Alexander Pawlowitsch Eltekow, russisch Александр Павлович Эльтеков, (* 6. Mai 1846 in Brjansk; † 19. Juli 1894 in Jalta) war ein russischer Chemiker (Organische Chemie). Eltekow studierte an der Universität Charkiw mit dem Abschluss 1868 und wirkte dann dort. Gleichzeitig war er auch 1876 bis 1885 Lehrer an der Lehranstalt für Frauen in Charkiw und danach Professor am Technologischen Institut. 1889 wurde er Professor an der Universität Charkiw und ab 1889 war er Professor an der Universität Kiew.

Property Value
dbo:abstract
  • Alexander Pawlowitsch Eltekow, russisch Александр Павлович Эльтеков, (* 6. Mai 1846 in Brjansk; † 19. Juli 1894 in Jalta) war ein russischer Chemiker (Organische Chemie). Eltekow studierte an der Universität Charkiw mit dem Abschluss 1868 und wirkte dann dort. Gleichzeitig war er auch 1876 bis 1885 Lehrer an der Lehranstalt für Frauen in Charkiw und danach Professor am Technologischen Institut. 1889 wurde er Professor an der Universität Charkiw und ab 1889 war er Professor an der Universität Kiew. Von ihm stammt die Eltekov-Regel (1877): Alkohole mit Hydroxygruppe am C-Atom einer Doppelbindung lagern sich irreversibel in gesättigte Aldehyde oder Ketone um. 1878 fand er die Eltekovsche Olefin-Methylierung (Methylierung von Alkenen) und die Eltekovsche Keton-Synthese (Ketone aus Bromierung von Alkenen und nachfolgender Hydrolyse). (de)
  • Alexander Pawlowitsch Eltekow, russisch Александр Павлович Эльтеков, (* 6. Mai 1846 in Brjansk; † 19. Juli 1894 in Jalta) war ein russischer Chemiker (Organische Chemie). Eltekow studierte an der Universität Charkiw mit dem Abschluss 1868 und wirkte dann dort. Gleichzeitig war er auch 1876 bis 1885 Lehrer an der Lehranstalt für Frauen in Charkiw und danach Professor am Technologischen Institut. 1889 wurde er Professor an der Universität Charkiw und ab 1889 war er Professor an der Universität Kiew. Von ihm stammt die Eltekov-Regel (1877): Alkohole mit Hydroxygruppe am C-Atom einer Doppelbindung lagern sich irreversibel in gesättigte Aldehyde oder Ketone um. 1878 fand er die Eltekovsche Olefin-Methylierung (Methylierung von Alkenen) und die Eltekovsche Keton-Synthese (Ketone aus Bromierung von Alkenen und nachfolgender Hydrolyse). (de)
dbo:birthDate
  • 1846-05-06 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 1894-07-19 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 9247359 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 150886852 (xsd:integer)
prop-de:kurzbeschreibung
  • russischer Chemiker
dc:description
  • russischer Chemiker
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Alexander Pawlowitsch Eltekow, russisch Александр Павлович Эльтеков, (* 6. Mai 1846 in Brjansk; † 19. Juli 1894 in Jalta) war ein russischer Chemiker (Organische Chemie). Eltekow studierte an der Universität Charkiw mit dem Abschluss 1868 und wirkte dann dort. Gleichzeitig war er auch 1876 bis 1885 Lehrer an der Lehranstalt für Frauen in Charkiw und danach Professor am Technologischen Institut. 1889 wurde er Professor an der Universität Charkiw und ab 1889 war er Professor an der Universität Kiew. (de)
  • Alexander Pawlowitsch Eltekow, russisch Александр Павлович Эльтеков, (* 6. Mai 1846 in Brjansk; † 19. Juli 1894 in Jalta) war ein russischer Chemiker (Organische Chemie). Eltekow studierte an der Universität Charkiw mit dem Abschluss 1868 und wirkte dann dort. Gleichzeitig war er auch 1876 bis 1885 Lehrer an der Lehranstalt für Frauen in Charkiw und danach Professor am Technologischen Institut. 1889 wurde er Professor an der Universität Charkiw und ab 1889 war er Professor an der Universität Kiew. (de)
rdfs:label
  • Alexander Pawlowitsch Eltekow (de)
  • Alexander Pawlowitsch Eltekow (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:givenName
  • Alexander Pawlowitsch
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Eltekow, Alexander Pawlowitsch (de)
  • Alexander Pawlowitsch Eltekow
foaf:surname
  • Eltekow
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of