This HTML5 document contains 19 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
n20http://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaft_des_Senegal?oldid=
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
n5http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Wirtschaft_(Senegal)
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
dbpedia-eshttp://es.dbpedia.org/resource/
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
dbpedia-pthttp://pt.dbpedia.org/resource/
dbpedia-plhttp://pl.dbpedia.org/resource/
n18http://rdf.freebase.com/ns/m.
n7http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Dakar-Indépendance.
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
dbpedia-frhttp://fr.dbpedia.org/resource/
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
n15http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Dakar-Indépendance.jpg?width=
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
dbrhttp://dbpedia.org/resource/
Subject Item
wikipedia-de:Wirtschaft_des_Senegal
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Wirtschaft_des_Senegal
Subject Item
dbpedia-de:Wirtschaft_des_Senegal
rdfs:label
Wirtschaft des Senegal
rdfs:comment
Die Wirtschaft Senegals ist durch schwerwiegende Probleme gekennzeichnet, wobei die klimatischen Verhältnisse im Senegal und das starke Bevölkerungswachstum zu den Hauptproblemen zählen. Das Bevölkerungswachstum lag im Jahr 2006 bei 2,34 %. Die Folgen des hohen Bevölkerungswachstums sind Abwanderung (Landflucht) der ländlichen Bevölkerung, bedingt durch Nahrungsmittelknappheit. Die daraus resultierenden Folgen sind Probleme bei der Wasserversorgung sowie der Abwasser- und Müllentsorgung. Außerdem führt der zunehmende Verkehr in der Hauptstadt zu verstärkter Lärm- und Luftbelastung.
owl:sameAs
dbpedia-fr:Économie_du_Sénégal dbpedia-pl:Gospodarka_Senegalu dbr:Economy_of_Senegal dbpedia-pt:Economia_do_Senegal dbpedia-wikidata:Q749199 dbpedia-es:Economía_de_Senegal n18:0116lw9b wikidata:Q749199
foaf:depiction
n7:jpg
dct:subject
n5:
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Wirtschaft_des_Senegal
dbo:wikiPageID
3817229
dbo:wikiPageRevisionID
154053314
prov:wasDerivedFrom
n20:154053314
dbo:abstract
Die Wirtschaft Senegals ist durch schwerwiegende Probleme gekennzeichnet, wobei die klimatischen Verhältnisse im Senegal und das starke Bevölkerungswachstum zu den Hauptproblemen zählen. Das Bevölkerungswachstum lag im Jahr 2006 bei 2,34 %. Die Folgen des hohen Bevölkerungswachstums sind Abwanderung (Landflucht) der ländlichen Bevölkerung, bedingt durch Nahrungsmittelknappheit. Die daraus resultierenden Folgen sind Probleme bei der Wasserversorgung sowie der Abwasser- und Müllentsorgung. Außerdem führt der zunehmende Verkehr in der Hauptstadt zu verstärkter Lärm- und Luftbelastung. Investitionen werden vor allem durch mangelnde Infrastruktur abgeschreckt, jedoch versucht der Staat durch Investitionen den Straßenbau zu fördern. Der Senegal nimmt die 156. Stelle von insgesamt 177 erfassten Staaten im Last Development Index ein. Das Bruttoinlandsprodukt betrug 2006 7,36 Milliarden Euro, was ein Bruttoinlandsprodukt von 675 Euro pro Kopf bedeutet. Somit stieg das BIP 2006 um 2,1 %. Im Jahr 2007 stieg das BIP zwischen 4,6 % und 5,4 %. Während das Wirtschaftswachstum 2005 bei 6,5 % lag, so stieg dieses 2006 um nur noch 3,3 %. Die Inflationsrate stieg von 1,7 % im Jahr 2005 auf 1,9 % 2006. Der Staat selbst hat zahlreiche Zahlungsrückstände gegenüber einigen Unternehmen. Zu ihnen gehören der Stromversorger SENELEC und die Raffinerie SAR.
dbo:thumbnail
n15:300