This HTML5 document contains 13 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
n4http://de.wikipedia.org/wiki/Umkehrblockierung?oldid=
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
n7http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Barodontalgia.svg?width=
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
n15http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Barodontalgia.
Subject Item
wikipedia-de:Umkehrblockierung
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Umkehrblockierung
Subject Item
dbpedia-de:Umkehrblockierung
rdfs:label
Umkehrblockierung
rdfs:comment
Die Umkehrblockierung ist ein Begriff aus dem Tauchen. Sie kann bei aufsteigenden Tauchern als auch bei Insassen eines startenden Flugzeuges auftreten und entsteht infolge eines Abfalls des Umgebungsdruckes. Dabei kann Gas (in der Regel Atemgas) aus einem Hohlraum nicht austreten, wodurch ein Druckausgleich mit der Umgebung verhindert und im betroffenen Hohlraum ein Überdruck aufgebaut wird. Für den Sporttaucher relevante gasgefüllte Hohlräume im Körper sind Lunge, Nasennebenhöhlen, Stirnhöhlen, Mittelohr aber auch kariöse Zähne sowie der Verdauungstrakt. Umkehrblockierungen sind teilweise sehr schmerzhaft und können im Extremfall zu schweren Verletzungen wie dem Riss des Trommelfelles führen.
owl:sameAs
wikidata:Q1460683 dbpedia-wikidata:Q1460683
foaf:depiction
n15:svg
dct:subject
category-de:Tauchmedizin
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Umkehrblockierung
dbo:wikiPageID
1463522
dbo:wikiPageRevisionID
143728177
prov:wasDerivedFrom
n4:143728177
dbo:abstract
Die Umkehrblockierung ist ein Begriff aus dem Tauchen. Sie kann bei aufsteigenden Tauchern als auch bei Insassen eines startenden Flugzeuges auftreten und entsteht infolge eines Abfalls des Umgebungsdruckes. Dabei kann Gas (in der Regel Atemgas) aus einem Hohlraum nicht austreten, wodurch ein Druckausgleich mit der Umgebung verhindert und im betroffenen Hohlraum ein Überdruck aufgebaut wird. Für den Sporttaucher relevante gasgefüllte Hohlräume im Körper sind Lunge, Nasennebenhöhlen, Stirnhöhlen, Mittelohr aber auch kariöse Zähne sowie der Verdauungstrakt. Umkehrblockierungen sind teilweise sehr schmerzhaft und können im Extremfall zu schweren Verletzungen wie dem Riss des Trommelfelles führen.
dbo:thumbnail
n7:300