This HTML5 document contains 57 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
n22http://de.wikipedia.org/wiki/Sophia_von_Großbritannien,
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
dbpedia-eshttp://es.dbpedia.org/resource/
n29http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Prinz_(Vereinigtes_Königreich)
dchttp://purl.org/dc/elements/1.1/
schemahttp://schema.org/
n21http://de.wikipedia.org/wiki/Sophia_von_Großbritannien,_Irland_und_Hannover?oldid=
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n26http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Prinz_(Großbritannien)
n33http://www.ontologydesignpatterns.org/ont/dul/DUL.owl#
n23http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Princess_Sophia.
dbpedia-pthttp://pt.dbpedia.org/resource/
dbpedia-elhttp://el.dbpedia.org/resource/
n18http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Welfen_(Linie_Hannover)
n31http://rdf.freebase.com/ns/m.
n32http://www.viaf.org/viaf/
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
dbpedia-ithttp://it.dbpedia.org/resource/
n24http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Georg_III._(Vereinigtes_Königreich)
dbpedia-frhttp://fr.dbpedia.org/resource/
n2http://de.dbpedia.org/resource/Sophia_von_Großbritannien,
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
n16http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Princess_Sophia.jpg?width=
dbpedia-nlhttp://nl.dbpedia.org/resource/
dbrhttp://dbpedia.org/resource/
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
dbpedia-jahttp://ja.dbpedia.org/resource/
prop-dehttp://de.dbpedia.org/property/
Subject Item
n2:_Irland_und_Hannover
rdf:type
schema:Person wikidata:Q5 foaf:Person owl:Thing wikidata:Q215627 dbo:Person wikidata:Q24229398 n33:NaturalPerson dbo:Agent n33:Agent
rdfs:label
Sophia von Großbritannien, Irland und Hannover
rdfs:comment
Prinzessin Sophia von Großbritannien, Irland und Hannover (Sophia Matilda; * 3. November 1777 im Buckingham Palace; † 27. Mai 1848 im Kensington Palace) war eine britisch-hannoveranische Prinzessin, Tochter des britischen Königs Georg III. und dessen Ehefrau Königin Charlotte. Sophia ist vermutlich am bekanntesten für die Gerüchte um sie und ein Kind, welches sie als junge Frau unehelich geboren haben soll.In ihrer Jugend war Sophia ihrem Vater, der seine Töchter gegenüber seinen Söhnen bevorzugte, am nächsten, doch lebten sie und ihre Schwestern in Angst vor ihrer Mutter. Die Prinzessinnen wurden gut ausgebildet, wuchsen aber in einem strengen und rigiden Haushalt auf. König Georg suchte nach geeigneten Ehemännern für die Prinzessinnen, als sie volljährig waren, doch bekam der König wiede
owl:sameAs
wikidata:Q257227 dbpedia-nl:Sophia_Mathilde_van_Hannover dbpedia-fr:Sophie_du_Royaume-Uni dbr:Princess_Sophia_of_the_United_Kingdom dbpedia-es:Sofía_del_Reino_Unido dbpedia-it:Sofia_di_Hannover dbpedia-ja:ソフィア・オブ・ジ・ユナイテッド・キングダム dbpedia-pt:Sofia_do_Reino_Unido dbpedia-el:Σοφία_του_Ηνωμένου_Βασιλείου n31:094br9 n32:10944466 dbpedia-wikidata:Q257227
foaf:name
Irland und Hannover Sophia von Großbritannien Sophia von Großbritannien, Irland und Hannover
foaf:depiction
n23:jpg
dc:description
Mitglied der Britischen Königsfamilie aus dem Haus Hannover
foaf:givenName
Irland und Hannover
dct:subject
category-de:Brite category-de:Gestorben_1848 category-de:Sophie_Charlotte_von_Mecklenburg-Strelitz n18: category-de:Frau category-de:Geboren_1777 n24: n26: n29:
foaf:surname
Sophia von Großbritannien
foaf:isPrimaryTopicOf
n22:_Irland_und_Hannover
dbo:deathPlace
dbpedia-de:Kensington_Palace dbpedia-de:London
dbo:deathDate
1848-05-27
dbo:birthPlace
dbpedia-de:Buckingham_Palace dbpedia-de:London
dbo:birthDate
1777-11-03
dbo:wikiPageID
6686953
dbo:wikiPageRevisionID
158457511
prop-de:kurzbeschreibung
Mitglied der Britischen Königsfamilie aus dem Haus Hannover
prop-de:typ
p
prov:wasDerivedFrom
n21:158457511
dbo:abstract
Prinzessin Sophia von Großbritannien, Irland und Hannover (Sophia Matilda; * 3. November 1777 im Buckingham Palace; † 27. Mai 1848 im Kensington Palace) war eine britisch-hannoveranische Prinzessin, Tochter des britischen Königs Georg III. und dessen Ehefrau Königin Charlotte. Sophia ist vermutlich am bekanntesten für die Gerüchte um sie und ein Kind, welches sie als junge Frau unehelich geboren haben soll.In ihrer Jugend war Sophia ihrem Vater, der seine Töchter gegenüber seinen Söhnen bevorzugte, am nächsten, doch lebten sie und ihre Schwestern in Angst vor ihrer Mutter. Die Prinzessinnen wurden gut ausgebildet, wuchsen aber in einem strengen und rigiden Haushalt auf. König Georg suchte nach geeigneten Ehemännern für die Prinzessinnen, als sie volljährig waren, doch bekam der König wiederkehrende Anfälle von Wahnsinn, während die Königin den Wunsch hatte, ihre Töchter als ihre Gefährtinnen bei sich zu behalten, und so wurden die meisten Freier von ihr gestoppt. Als Folge davon lebten Sophia und alle, bis auf eine, ihrer Schwestern im abgeschiedenen Haushalt ihrer Mutter, den sie häufig auch als „Kloster“ bezeichneten. Obwohl sie nie heiratete, verbreiteten sich Gerüchte, dass Sophia von Thomas Garth, dem Stallmeister ihres Vaters, schwanger wurde und im Sommer 1800 einen unehelichen Sohn gebar. Anderer Klatsch besagte, das Kind wäre das Produkt einer Vergewaltigung durch ihren älteren Bruder, den Herzog von Cumberland, der zutiefst unpopulär war. Historiker sind sich über den Wahrheitsgehalt dieser Geschichten uneinig, einige glauben, sie habe Garths Kind geboren, während andere davon ausgehen, dass diese Geschichten von politischen Feinden der königlichen Familie verbreitet wurden. Die Bemühungen des Prinzregenten um größere Unabhängigkeit für seine Schwestern wurden durch den Tod von Königin Charlotte 1818 erleichtert. In ihren letzten Jahren lebte Sophia im Haushalt ihrer Nichte Prinzessin Victoria von Kent (die zukünftige Königin Victoria) im Kensington Palace. Dort geriet sie unter den Einfluss von Victorias Rechnungsprüfer, Sir John Conroy, der ihre Senilität und Erblindung ausnutzte; es verbreiteten sich außerdem Gerüchte, dass Sophia abhängig war von Conroy wegen seiner Fähigkeit, mit den „aufdringlichen Unannehmlichkeiten“ von Sophias angeblichem unehelichen Sohn umzugehen. Sophia diente Conroy häufig als Spionin, sowohl im Kensingtonhaushalt als auch bei ihren beiden älteren Brüdern, während Conroy ihr Geld verschwendete.
dbo:individualisedGnd
130139300
dbo:lccn
n/2005/47999
dbo:thumbnail
n16:300
dbo:viafId
10944466
Subject Item
n22:_Irland_und_Hannover
foaf:primaryTopic
n2:_Irland_und_Hannover