This HTML5 document contains 34 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
n14http://de.dbpedia.org/resource/Schimmel_(Pferd)
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
n8http://de.wikipedia.org/wiki/Silbersee_(Pferd)
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
n13http://de.wikipedia.org/wiki/Silbersee_(Pferd)?oldid=
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
n2http://de.dbpedia.org/resource/Silbersee_(Pferd)
prop-dehttp://de.dbpedia.org/property/
Subject Item
n2:
rdf:type
wikidata:Q7377 wikidata:Q19088 wikidata:Q729 dbo:RaceHorse owl:Thing dbo:Mammal dbo:Horse dbo:Animal dbo:Eukaryote dbo:Species
rdfs:label
Silbersee (Pferd)
rdfs:comment
Silbersee (* 23. Mai 1973) war ein französischer Schimmel-Hengst der Rasse Selle Français. Er wurde in der Holsteiner Pferdezucht als Deckhengst eingesetzt und war in den 1980er Jahren eines der erfolgreichsten Springpferde der Welt. Markenzeichen dieses Hengstes war das häufige Auskeilen mit den Hinterläufen zwischen den einzelnen Hindernissen. Über seinen Sohn Silvester ist er Großvater des Holsteiner Dressurhengstes Silvano, der mit seiner niederländischen Reiterin Ellen Bontje bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney Silber in der Mannschaftswertung gewann.
owl:sameAs
wikidata:Q1525710 dbpedia-wikidata:Q1525710
foaf:name
Silbersee
dct:subject
category-de:Springpferd
foaf:isPrimaryTopicOf
n8:
dbo:wikiPageID
3065736
dbo:wikiPageRevisionID
115614175
prop-de:kurzbeschreibung
in den 1980er Jahren eines der erfolgreichsten Springpferde der Welt
prop-de:land
Deutschland
prov:wasDerivedFrom
n13:115614175
dbo:abstract
Silbersee (* 23. Mai 1973) war ein französischer Schimmel-Hengst der Rasse Selle Français. Er wurde in der Holsteiner Pferdezucht als Deckhengst eingesetzt und war in den 1980er Jahren eines der erfolgreichsten Springpferde der Welt. Markenzeichen dieses Hengstes war das häufige Auskeilen mit den Hinterläufen zwischen den einzelnen Hindernissen. Silbersee wurde 1976 in Holstein gekört. Bei der Hengstleistungsprüfung präsentierte er sich jedoch schlecht, den 100-Tage-Test bestand er nur knapp und beim Springen widersetzte er sich völlig. Trotzdem stellte ihn der Holsteiner Verband auf die Hengststation Siethwende bei Elmshorn, aber kaum ein Züchter wollte den Hengst einsetzen. Dies sollte sich ändern, nachdem er zu Michael Rüping unter den Sattel gekommen und schon 1982 mit zwölf gewonnenen S-Springen der erfolgreichste Hengst im deutschen Turniersport war. 1984 kostete sein international begehrtes Tiefgefriersperma 1000 DM. Sein Reiter Michael Rüping nannte Silbersee einen „Individualisten“, dessen Eigenschaften, die ihn zu einem hervorragenden Springpferd machten, immer mehr zu Tage traten, je mehr er seine Eigenarten erkannte und auf sie einging. 1983 hatte Silbersee als Springpferd schon eine Summe von 142.400 DM gewonnen. 1985 war er Deutscher Meister und Sieger im Großen Preis von Aachen, 1987 gewann er das Deutsche Spring Derby in Hamburg und wurde von den Lesern der Reiter Revue zum Pferd des Jahres gewählt. Bald danach wurde er nach Schweden verkauft. Über seinen Sohn Silvester ist er Großvater des Holsteiner Dressurhengstes Silvano, der mit seiner niederländischen Reiterin Ellen Bontje bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney Silber in der Mannschaftswertung gewann.
dbo:colour
n14:
dbo:jockey
dbpedia-de:Michael_Rüping
dbo:owner
dbpedia-de:Holsteiner_Verband
dbo:race
dbpedia-de:Selle_Français
dbo:sex
Hengst
prop-de:geburtsjahr
1973
prop-de:mutter
Cibelle
prop-de:muttervater
Quastor
prop-de:vater
Silver Matal xx
Subject Item
n8:
foaf:primaryTopic
n2:
Subject Item
dbpedia-de:Silbersee
dbo:wikiPageDisambiguates
n2: