This HTML5 document contains 28 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
dbpedia-eshttp://es.dbpedia.org/resource/
n8http://de.wikipedia.org/wiki/Potentialausgleich?oldid=
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
dbpedia-plhttp://pl.dbpedia.org/resource/
n21http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Potenzialausgleichsschiene.jpg?width=
n19http://www.he-elektro.de/Potentialausgleich.
n14http://rdf.freebase.com/ns/m.
n18http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Potenzialausgleichsschiene.
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
dbpedia-frhttp://fr.dbpedia.org/resource/
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
dbrhttp://dbpedia.org/resource/
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
Subject Item
dbpedia-de:Hauptpotenzialausgleich
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Potentialausgleich
Subject Item
dbpedia-de:Potenzialausgleich
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Potentialausgleich
Subject Item
dbpedia-de:Örtlicher_Potenzialausgleich
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Potentialausgleich
Subject Item
dbpedia-de:PA
dbo:wikiPageDisambiguates
dbpedia-de:Potentialausgleich
Subject Item
dbpedia-de:Potentialausgleich
rdfs:label
Potentialausgleich
rdfs:comment
Potentialausgleich bezeichnet eine elektrisch gut leitfähige Verbindung, die unterschiedliche elektrische Potentiale minimiert. Die Forderung für den Potentialausgleich ergibt sich aus den „Anforderungen zum Schutz gegen elektrischen Schlag“ und ist international in der IEC 60364-4-41:2005 und für Deutschland in der DIN VDE 0100-410:2007-06 festgelegt. Die Verbindung aller leitfähigen Körper (Gehäuse) elektrischer Betriebsmittel mit einem geerdeten Schutzleiter und mit der Haupterdungsschiene ist die Grundlage für den Schutz gegen elektrischen Schlag. Die in der VDE vorrangig angeführte Schutzmaßnahme der „automatischen Abschaltung der Stromversorgung im Fehlerfall“ wird durch normgerechte Ausführung mit anschließender Prüfung der Anlage sichergestellt. Durch die Prüfung wird auch die ausr
owl:sameAs
wikidata:Q1755417 dbpedia-es:Conexión_equipotencial dbr:Electrical_bonding dbpedia-wikidata:Q1755417 n14:09mxdc dbpedia-fr:Liaison_équipotentielle dbpedia-pl:Połączenie_wyrównawcze
foaf:depiction
n18:jpg
dct:subject
category-de:Erdung category-de:Elektrische_Schutzeinrichtung category-de:Elektroinstallation category-de:Elektromagnetische_Entstörung
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Potentialausgleich
dbo:wikiPageID
784986
dbo:wikiPageRevisionID
158486231
dbo:wikiPageExternalLink
n19:html
prov:wasDerivedFrom
n8:158486231
dbo:abstract
Potentialausgleich bezeichnet eine elektrisch gut leitfähige Verbindung, die unterschiedliche elektrische Potentiale minimiert. Die Forderung für den Potentialausgleich ergibt sich aus den „Anforderungen zum Schutz gegen elektrischen Schlag“ und ist international in der IEC 60364-4-41:2005 und für Deutschland in der DIN VDE 0100-410:2007-06 festgelegt. Die Verbindung aller leitfähigen Körper (Gehäuse) elektrischer Betriebsmittel mit einem geerdeten Schutzleiter und mit der Haupterdungsschiene ist die Grundlage für den Schutz gegen elektrischen Schlag. Die in der VDE vorrangig angeführte Schutzmaßnahme der „automatischen Abschaltung der Stromversorgung im Fehlerfall“ wird durch normgerechte Ausführung mit anschließender Prüfung der Anlage sichergestellt. Durch die Prüfung wird auch die ausreichend kleine Schleifenimpedanz für die automatische Abschaltung im Fehlerfall nachgewiesen. Die technische Ausführung für den Potentialausgleich, die Dimensionierung der Querschnitte und die genormten Begriffe ergeben sich aus der IEC 60364-5-54:2011 und für Deutschland aus der DIN VDE 0100-540:2012-06 Der Potentialausgleich muss im Hausanschlussraum eines jeden Gebäudes errichtet werden. Einzubinden sind neben dem Erdungsleiter und den Schutzleitern der Stromversorgung auch alle Schutzpotentialausgleichsleiter. Alle diese Leiter müssen auf einer Haupterdungsschiene zusammengeführt werden. Über den Erdungsleiter wird eine Verbindung mit dem Fundamenterder hergestellt oder bei alten Gebäuden ohne Fundamenterder mit einem nachzurüstenden anderen Erder. Gegebenenfalls bestehen Verbindungen vom Fundamenterder zu den Ableitungen einer Blitzschutzanlage (LPS).
dbo:thumbnail
n21:300
Subject Item
dbpedia-de:Hauptpotentialausgleich
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Potentialausgleich
Subject Item
dbpedia-de:Örtlicher_Potentialausgleich
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Potentialausgleich
Subject Item
wikipedia-de:Potentialausgleich
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Potentialausgleich