This HTML5 document contains 54 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
n15http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Член_ВС_ГСВГ_Губин_И.А._с_супругой_Посол_СССР_в_ГДР_Абрасимов_П.А.,_Зайцева_М.И._и_Главком_Зайцев_М.М.._Берлин_1983_cropped_to_highlight_PA.jpg?width=
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
n10http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Член_ВС_ГСВГ_Губин_И.А._с_супругой_Посол_СССР_в_ГДР_Абрасимов_П.А.,_Зайцева_М.И._и_Главком_Зайцев_М.М.._Берлин_1983_cropped_to_highlight_PA.
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
dchttp://purl.org/dc/elements/1.1/
schemahttp://schema.org/
n14http://de.wikipedia.org/wiki/Pjotr_Andrejewitsch_Abrassimow?oldid=
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n20http://www.ontologydesignpatterns.org/ont/dul/DUL.owl#
dbpedia-plhttp://pl.dbpedia.org/resource/
n19http://rdf.freebase.com/ns/m.
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
dbrhttp://dbpedia.org/resource/
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
prop-dehttp://de.dbpedia.org/property/
Subject Item
dbpedia-de:Pjotr_Andrejewitsch_Abrassimow
rdf:type
owl:Thing foaf:Person wikidata:Q215627 wikidata:Q5 dbo:Agent dbo:Person n20:Agent schema:Person wikidata:Q24229398 n20:NaturalPerson
rdfs:label
Pjotr Andrejewitsch Abrassimow
rdfs:comment
Pjotr Andrejewitsch Abrassimow (russisch Пётр Андреевич Абрасимов, wiss. Transliteration Pëtr Andreevič Abrasimov; * 16. Mai 1912 in Boguschewsk bei Senno, Gouvernement Mogiljow, Russisches Kaiserreich, heute Wizebskaja Woblasz, Weißrussland; † 16. Februar 2009 in Moskau) war sowjetischer Botschafter in der DDR. Abrassimow wurde unter anderem mit dem Leninorden, dem Rotbannerorden, dem Orden der Oktoberrevolution und dem Großen Stern der Völkerfreundschaft der DDR ausgezeichnet. Er starb am 16. Februar 2009 in Moskau im Alter von 96 Jahren und wurde auf dem Friedhof Trojekurowo beigesetzt.
owl:sameAs
wikidata:Q321323 dbr:Peter_Abrassimov dbpedia-pl:Piotr_Abrasimow n19:0134jkv8 dbpedia-wikidata:Q321323
foaf:name
Abrassimow, Pjotr Andrejewitsch Pjotr Andrejewitsch Abrassimow
foaf:nick
Пётр Андреевич Абрасимов, Pëtr Andreevič Abrasimov
foaf:depiction
n10:jpg
dc:description
sowjetischer Botschafter in der DDR
foaf:givenName
Pjotr Andrejewitsch
dct:subject
category-de:Sowjetischer_Botschafter_in_Frankreich category-de:Geboren_1912 category-de:Träger_des_Karl-Marx-Ordens category-de:Mitglied_des_Zentralkomitees_der_KPdSU category-de:Sowjetischer_Botschafter category-de:Sowjetbürger category-de:Ehrenbürger_von_Berlin category-de:Träger_des_Sterns_der_Völkerfreundschaft category-de:Mann category-de:Gestorben_2009 category-de:Träger_des_Ordens_der_Oktoberrevolution category-de:Träger_des_Leninordens category-de:Träger_des_Rotbannerordens
foaf:surname
Abrassimow
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Pjotr_Andrejewitsch_Abrassimow
dbo:deathPlace
dbpedia-de:Moskau
dbo:deathDate
2009-02-16
dbo:birthPlace
dbpedia-de:Boguschewsk
dbo:birthDate
1912-05-16
dbo:wikiPageID
349553
dbo:wikiPageRevisionID
150407396
prop-de:kurzbeschreibung
sowjetischer Botschafter in der DDR
prov:wasDerivedFrom
n14:150407396
dbo:abstract
Pjotr Andrejewitsch Abrassimow (russisch Пётр Андреевич Абрасимов, wiss. Transliteration Pëtr Andreevič Abrasimov; * 16. Mai 1912 in Boguschewsk bei Senno, Gouvernement Mogiljow, Russisches Kaiserreich, heute Wizebskaja Woblasz, Weißrussland; † 16. Februar 2009 in Moskau) war sowjetischer Botschafter in der DDR. Abrassimow war bis 1941 Funktionär in staatlichen und gewerkschaftlichen Organen, danach in der Roten Armee und Offizier im Zentralstab der weißrussischen Partisanenbewegung. In den Jahren 1946–1952 war er zunächst ständiger Vertreter des Ministerrates der Weißrussischen SSR beim Ministerrat der UdSSR, dann erster stellvertretender Vorsitzender des Ministerrates der Weißrussischen SSR und Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei. Zugleich absolvierte er an der Universität Minsk ein Geschichtsstudium. Von 1950 bis 1958 war er Mitglied des Obersten Sowjets der UdSSR. Seit 1956 war er im diplomatischen Dienst: bis 1957 als Botschaftsrat in der Volksrepublik China, bis 1961 als Botschafter in der Volksrepublik Polen, 1962–1971 als Botschafter in der DDR, bis 1973 als Botschafter in Frankreich und 1975–1983 erneut als Botschafter in der DDR. Er war maßgeblich am Vier-Mächte-Abkommen über den Status von Berlin vom 3. September 1971 beteiligt. Aufgrund seines zunehmend selbstherrlichen und bevormundenden Auftretens wurde vom DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker in Moskau seine Ablösung als Botschafter durchgesetzt.1983–1985 war er Vorsitzender des Staatskomitees für Auslandstourismus und bis 1986 Botschafter in Japan. Abrassimow wurde unter anderem mit dem Leninorden, dem Rotbannerorden, dem Orden der Oktoberrevolution und dem Großen Stern der Völkerfreundschaft der DDR ausgezeichnet. Er starb am 16. Februar 2009 in Moskau im Alter von 96 Jahren und wurde auf dem Friedhof Trojekurowo beigesetzt.
dbo:thumbnail
n15:300
Subject Item
dbpedia-de:Awerki_Borissowitsch_Aristow
dbo:predecessor
dbpedia-de:Pjotr_Andrejewitsch_Abrassimow
Subject Item
dbpedia-de:Abrassimow
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Pjotr_Andrejewitsch_Abrassimow
Subject Item
dbpedia-de:Pjotr_Abrassimow
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Pjotr_Andrejewitsch_Abrassimow
Subject Item
dbpedia-de:Pjotr_Andrejewitsch
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Pjotr_Andrejewitsch_Abrassimow
Subject Item
dbpedia-de:Pyotr_Abrasimov
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Pjotr_Andrejewitsch_Abrassimow
Subject Item
wikipedia-de:Pjotr_Andrejewitsch_Abrassimow
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Pjotr_Andrejewitsch_Abrassimow