This HTML5 document contains 31 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
geohttp://www.w3.org/2003/01/geo/wgs84_pos#
dbpedia-eshttp://es.dbpedia.org/resource/
schemahttp://schema.org/
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n6http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Museo_Canario.
n19http://de.wikipedia.org/wiki/Museo_Canario?oldid=
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
n21http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Museo_Canario.JPG?width=
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
dbpedia-ithttp://it.dbpedia.org/resource/
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
georsshttp://www.georss.org/georss/
n15http://www.elmuseocanario.com/
prop-dehttp://de.dbpedia.org/property/
Subject Item
dbpedia-de:Museo_Canario
rdf:type
owl:Thing geo:SpatialThing dbo:Place dbo:Location schema:Place
rdfs:label
Museo Canario
rdfs:comment
Das 1879 auf Initiative von Gregorio Chil y Naranjo gegründete Museo Canario im historischen Viertel Vegueta von Las Palmas de Gran Canaria zeigt eine ständige Ausstellung über die ursprüngliche Bevölkerung der Kanarischen Inseln, die Guanchen. Der Großteil der vollständig erhaltenen Objekte und Fragmente stammt von Gran Canaria, etliche auch von den anderen Inseln. Darunter sind keramische Gefäße, Idole wie das Ídolo de Tara (eine Figur des Fruchtbarkeitskultes, die bei Telde gefunden wurde) und mehr als 200 Pintaderen (Stempel). Dazu kommen Stein- und Knochenwerkzeuge, Kleidung aus Fell und pflanzlichen Fasern, pflanzliche und tierische Produkte, letztere auch aus Mollusken.
owl:sameAs
wikidata:Q3560239 dbpedia-it:Museo_Canario dbpedia-es:El_Museo_Canario dbpedia-wikidata:Q3560239
georss:point
28.099577777777778 -15.415427777777778
geo:lat
28.0996
geo:long
-15.4154
foaf:depiction
n6:JPG
dct:subject
category-de:Las_Palmas_de_Gran_Canaria category-de:Museum_auf_Gran_Canaria
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Museo_Canario
dbo:wikiPageID
8359797
dbo:wikiPageRevisionID
156142324
dbo:wikiPageExternalLink
n15:
prop-de:ew
-15.4154
prop-de:ns
28.0996
prop-de:region
ES-GC
prop-de:typ
k
prop-de:type
landmark
prov:wasDerivedFrom
n19:156142324
dbo:abstract
Das 1879 auf Initiative von Gregorio Chil y Naranjo gegründete Museo Canario im historischen Viertel Vegueta von Las Palmas de Gran Canaria zeigt eine ständige Ausstellung über die ursprüngliche Bevölkerung der Kanarischen Inseln, die Guanchen. Der Großteil der vollständig erhaltenen Objekte und Fragmente stammt von Gran Canaria, etliche auch von den anderen Inseln. Darunter sind keramische Gefäße, Idole wie das Ídolo de Tara (eine Figur des Fruchtbarkeitskultes, die bei Telde gefunden wurde) und mehr als 200 Pintaderen (Stempel). Dazu kommen Stein- und Knochenwerkzeuge, Kleidung aus Fell und pflanzlichen Fasern, pflanzliche und tierische Produkte, letztere auch aus Mollusken.
dbo:individualisedGnd
115317-1
dbo:thumbnail
n21:300
Subject Item
wikipedia-de:Museo_Canario
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Museo_Canario