This HTML5 document contains 42 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
n8http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/WAK_Creuzburg_020.
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
geohttp://www.w3.org/2003/01/geo/wgs84_pos#
schemahttp://schema.org/
n2http://de.dbpedia.org/resource/Mihlberg_(Berg)
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n20http://de.wikipedia.org/wiki/Mihlberg_(Berg)?oldid=
n17http://de.wikipedia.org/wiki/Mihlberg_(Berg)
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
n18http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/WAK_Creuzburg_020.jpg?width=
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
georsshttp://www.georss.org/georss/
prop-dehttp://de.dbpedia.org/property/
Subject Item
n2:
rdf:type
dbo:Location geo:SpatialThing dbo:Mountain dbo:Place schema:Place schema:Mountain dbo:NaturalPlace owl:Thing wikidata:Q8502
rdfs:label
Mihlberg (Berg)
rdfs:comment
Der Mihlberg ist ein Berg im nördlichen Wartburgkreis in Thüringen und zählt zum Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal. Der Mihlberg hat eine Gipfelhöhe von 377,7 m ü. NN, er befindet sich etwa vier Kilometer östlich von Creuzburg und gehört heute anteilig zur Gemarkung der Orte Ütteroda, Buchenau und Creuzburg.An der Ostseite liegt das Habichtstal mit dem Steingraben, es trennt den Mihlberg vom östlich folgenden Mihlaer Berg.Der landwirtschaftlich genutzte Berg war seit dem Mittelalter gerodet, an der Westseite befand sich das Gehöft Mihlberg, an der Nordseite im Habichtstal das Gehöft Sorga. Beide Orte wurden erst in den 1960er Jahren aufgegeben.Die ertragsarmen und steinigen Verwitterungsböden auf der Hochfläche bei Ütteroda werden seit den 1990er Jahren wieder aufgeforstet. Die überwieg
owl:sameAs
dbpedia-wikidata:Q1764056 wikidata:Q1764056
georss:point
51.044 10.2878
foaf:name
Mihlberg
geo:lat
51.044
geo:long
10.2878
foaf:depiction
n8:jpg
dct:description
Blick von Westen nach Creuzburg, am Horizont der bewaldete Mihlberg
dct:subject
category-de:Berg_in_Thüringen category-de:Berg_in_Europa category-de:Krauthausen category-de:Berg_im_Wartburgkreis category-de:Berg_im_Naturpark_Eichsfeld-Hainich-Werratal category-de:Creuzburg category-de:Mihla
foaf:isPrimaryTopicOf
n17:
dbo:wikiPageID
7350853
dbo:wikiPageRevisionID
134910578
prop-de:bild
WAK Creuzburg 020.jpg
prop-de:breitengrad
51044
prop-de:gestein
Muschelkalk
prop-de:höheBezug
DE-NN
prop-de:längengrad
102878
prov:wasDerivedFrom
n20:134910578
dbo:abstract
Der Mihlberg ist ein Berg im nördlichen Wartburgkreis in Thüringen und zählt zum Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal. Der Mihlberg hat eine Gipfelhöhe von 377,7 m ü. NN, er befindet sich etwa vier Kilometer östlich von Creuzburg und gehört heute anteilig zur Gemarkung der Orte Ütteroda, Buchenau und Creuzburg.An der Ostseite liegt das Habichtstal mit dem Steingraben, es trennt den Mihlberg vom östlich folgenden Mihlaer Berg.Der landwirtschaftlich genutzte Berg war seit dem Mittelalter gerodet, an der Westseite befand sich das Gehöft Mihlberg, an der Nordseite im Habichtstal das Gehöft Sorga. Beide Orte wurden erst in den 1960er Jahren aufgegeben.Die ertragsarmen und steinigen Verwitterungsböden auf der Hochfläche bei Ütteroda werden seit den 1990er Jahren wieder aufgeforstet. Die überwiegend als Weideland von der Agrargenossenschaft Reitenberg bewirtschafteten Flächen liegen um das Habichtstal mit einem Quellbach und kleinen Teich.
dbo:elevation
377.0
dbo:iso31661Code
DE-TH
dbo:locatedInArea
dbpedia-de:Thüringen
dbo:thumbnail
n18:300
Subject Item
dbpedia-de:Mihlberg
dbo:wikiPageDisambiguates
n2:
Subject Item
n17:
foaf:primaryTopic
n2: