This HTML5 document contains 13 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
n12http://de.wikipedia.org/wiki/Meisterbauer?oldid=
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n9http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Landwirtschaft_(DDR)
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
n6http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Orden_und_Ehrenzeichen_(DDR)
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
Subject Item
dbpedia-de:Meisterbauer
rdfs:label
Meisterbauer
rdfs:comment
Der Ehrentitel Meisterbauer war eine staatliche Auszeichnung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), die in Form einer Medaille verliehen wurde. Gestiftet wurde er 1951 und im selben Jahr anlässlich des III. Deutschen Bauerntages auch an 500 Bäuerinnen und Bauern verliehen. Danach war die Verleihungshöchstzahl auf 100 jährlich begrenzt. Mit dem Ehrentitel Meisterbauer konnten alle werktätigen Bauern geehrt werden, wenn diese bei der Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion bzw. an der Erfüllung oder gar Übererfüllung des Volkswirtschaftsplanes beteiligt gewesen waren. Am 28. April 1960 erlosch der Titel. An seine Stelle trat der Titel Meisterbauer der genossenschaftlichen Produktion.
owl:sameAs
dbpedia-wikidata:Q1487267 wikidata:Q1487267
dct:subject
n6: category-de:Erstverleihung_1951 n9:
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Meisterbauer
dbo:wikiPageID
5523733
dbo:wikiPageRevisionID
157342048
prov:wasDerivedFrom
n12:157342048
dbo:abstract
Der Ehrentitel Meisterbauer war eine staatliche Auszeichnung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), die in Form einer Medaille verliehen wurde. Gestiftet wurde er 1951 und im selben Jahr anlässlich des III. Deutschen Bauerntages auch an 500 Bäuerinnen und Bauern verliehen. Danach war die Verleihungshöchstzahl auf 100 jährlich begrenzt. Mit dem Ehrentitel Meisterbauer konnten alle werktätigen Bauern geehrt werden, wenn diese bei der Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion bzw. an der Erfüllung oder gar Übererfüllung des Volkswirtschaftsplanes beteiligt gewesen waren. Am 28. April 1960 erlosch der Titel. An seine Stelle trat der Titel Meisterbauer der genossenschaftlichen Produktion.
Subject Item
wikipedia-de:Meisterbauer
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Meisterbauer