This HTML5 document contains 31 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
geohttp://www.w3.org/2003/01/geo/wgs84_pos#
schemahttp://schema.org/
n8http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Mander_restant_van_Hunebed.
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n11http://www.megalithic.co.uk/article.php?sid=
n17http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Mander_restant_van_Hunebed.JPG?width=
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
n19http://de.wikipedia.org/wiki/Megalithanlage_Mander_O2?oldid=
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
dbpedia-nlhttp://nl.dbpedia.org/resource/
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
georsshttp://www.georss.org/georss/
prop-dehttp://de.dbpedia.org/property/
Subject Item
dbpedia-de:Megalithanlage_Mander_O2
rdf:type
owl:Thing dbo:Place geo:SpatialThing dbo:Location schema:Place
rdfs:label
Megalithanlage Mander O2
rdfs:comment
Die Megalithanlage Mander O2 (O2 für Overijssel 2; niederländ.: Hunebed van Mander) liegt nördlich von Tubbergen in der Provinz Overijssel in den Niederlanden, nahe der Grenze zu Deutschland und ist heute nur noch als Erdhügel erkennbar, alle Megalithen sind ausgegangen. Es ist die südlichste Anlage in den Niederlanden. Sie hat eine isolierte Position. Die nächstgelegenen Megalithen sind die 30 km entfernte Lingen-Rheine-Gruppe im Emsland und die 35 km entfernte Drenthe-Gruppe im Norden.
owl:sameAs
wikidata:Q13729209 dbpedia-nl:Hunebed_van_Mander dbpedia-wikidata:Q13729209
georss:point
52.4567 6.84156
geo:lat
52.4567
geo:long
6.84156
foaf:depiction
n8:JPG
dct:subject
category-de:Kultbau category-de:Großsteingrab_in_den_Niederlanden category-de:Ganggrab category-de:Tubbergen category-de:Bauwerk_in_Overijssel
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Megalithanlage_Mander_O2
dbo:wikiPageID
8332800
dbo:wikiPageRevisionID
157785862
dbo:wikiPageExternalLink
n11:27042
prop-de:ew
684156
prop-de:ns
524567
prop-de:region
NL-OV
prop-de:type
landmark
prov:wasDerivedFrom
n19:157785862
dbo:abstract
Die Megalithanlage Mander O2 (O2 für Overijssel 2; niederländ.: Hunebed van Mander) liegt nördlich von Tubbergen in der Provinz Overijssel in den Niederlanden, nahe der Grenze zu Deutschland und ist heute nur noch als Erdhügel erkennbar, alle Megalithen sind ausgegangen. Es ist die südlichste Anlage in den Niederlanden. Sie hat eine isolierte Position. Die nächstgelegenen Megalithen sind die 30 km entfernte Lingen-Rheine-Gruppe im Emsland und die 35 km entfernte Drenthe-Gruppe im Norden. Die Ausgrabung im Jahre 1957 klärte den ursprünglichen Grundriss. Im Jahr 1995 erbrachte eine zweite Grabung weitere Details. Die etwa Nordost-Südwest orientierte, mittig stärker eingezogene Kammer hatte auf jeder Längsseite 7 Orthostaten. Auf der einen Schmalseite wurde eine Standspur festgestellt, während die andere (breitere Seite), vermutlich zwei Endsteine besaß. Der Zugang (der mittig gelegen haben sollte) war nicht mehr belegbar. Die Decke bestand vermutlich aus 6 Decksteinen (4 längere außen, 2 kürzere in der Mitte). Diese auch in Deutschland anzutreffende Konstruktion verweist darauf, dass die Anzahl geeigneter Findlinge begrenzt war. Es wurde viel dekorierte Trichterbecherkeramik gefunden und ein benachbartes Gräberfeld mit Flachgräbern entdeckt. Die Flachgräber stammen aus einem vergleichsweise kurzen Zeitraum.
dbo:thumbnail
n17:300
Subject Item
wikipedia-de:Megalithanlage_Mander_O2
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Megalithanlage_Mander_O2