This HTML5 document contains 36 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
n18http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Descending_into_cave.
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
n24http://de.wikipedia.org/wiki/Madschlis_al-Dschinn?oldid=
dcthttp://purl.org/dc/terms/
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
geohttp://www.w3.org/2003/01/geo/wgs84_pos#
dbpedia-eshttp://es.dbpedia.org/resource/
n16http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Geographie_(Oman)
schemahttp://schema.org/
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n15http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Descending_into_cave.jpg?width=
dbpedia-cshttp://cs.dbpedia.org/resource/
n12http://rdf.freebase.com/ns/m.
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
dbrhttp://dbpedia.org/resource/
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
georsshttp://www.georss.org/georss/
prop-dehttp://de.dbpedia.org/property/
Subject Item
dbpedia-de:Majlis_al_Jinn
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Madschlis_al-Dschinn
Subject Item
wikipedia-de:Madschlis_al-Dschinn
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Madschlis_al-Dschinn
Subject Item
dbpedia-de:Madschlis_al-Dschinn
rdf:type
schema:Place owl:Thing dbo:Cave dbo:Place wikidata:Q35509 dbo:Location geo:SpatialThing dbo:NaturalPlace
rdfs:label
Madschlis al-Dschinn
rdfs:comment
Die Höhle Madschlis al-Dschinn (arabisch كهف مجلس الجن, DMG kahf maǧlis al-ǧinn ‚Versammlungshöhle der Dschinn‘), auch Majlis al-Jin oder „Seating of the Spirits“ befindet sich auf der Arabischen Halbinsel, im Sultanat Oman. Sie liegt im östlichen Teil des Hadschar-Gebirge, auf dem Salmah Plateau bei Umq, in etwa 1.366 m über Meeresspiegelhöhe und ist mit 58.000 m² die nach Grundfläche neuntgrößte bekannte Höhlenkammer der Erde.
owl:sameAs
dbpedia-cs:Madžlis_al-Džinn n12:02w7h6w dbpedia-es:Majlis_al_Jinn dbr:Majlis_al_Jinn dbpedia-wikidata:Q957114 wikidata:Q957114
georss:point
59.1052061 22.8806431
geo:lat
59.1052
geo:long
22.8806
foaf:depiction
n18:jpg
dct:subject
category-de:Höhle_in_Asien n16:
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Madschlis_al-Dschinn
dbo:wikiPageID
4569624
dbo:wikiPageRevisionID
148676209
prop-de:bild
Descending into cave.jpg
prop-de:breitengrad
228806431
prop-de:höhe
1366
prop-de:längengrad
591052061
prop-de:regionIso
OM
prov:wasDerivedFrom
n24:148676209
dbo:abstract
Die Höhle Madschlis al-Dschinn (arabisch كهف مجلس الجن, DMG kahf maǧlis al-ǧinn ‚Versammlungshöhle der Dschinn‘), auch Majlis al-Jin oder „Seating of the Spirits“ befindet sich auf der Arabischen Halbinsel, im Sultanat Oman. Sie liegt im östlichen Teil des Hadschar-Gebirge, auf dem Salmah Plateau bei Umq, in etwa 1.366 m über Meeresspiegelhöhe und ist mit 58.000 m² die nach Grundfläche neuntgrößte bekannte Höhlenkammer der Erde. Sie ist 310 Meter lang und 225 Meter breit. Die Höhe vom Boden bis zur kuppelförmigen Decke misst 120 Meter. Trotz ihrer Größe ist die Höhle von außen nur schwer zu entdecken. Alles was auf eine Höhle hindeutet, sind drei Öffnungen, die für den Besucher unbedeutend erscheinen. Die Höhle Madschlis al-Dschinn liegt an der nördlichen Grenze des Salma Plateau in der Nähe des Dorfes Fins im Bezirk Quriat im Verwaltungsbezirk Muscat. Sie befindet sich an der Straße, die Fins mit dem Dorf Tiwi in der Al Sharqiyah Region verbindet und wurde zufällig entdeckt, als man nach Karbonfelsen suchte, um tiefe unterirdische Wasservorräte zu erkunden. Der erste, der in die Höhle hinab stieg, war Don Davidson, einer der im Jahre 1983 beauftragten Geologen. Er stieg durch die Höhlenöffnung, die zu einer Tiefe von 120 Meter führt und die als die kleinste der drei Öffnungen gilt. 1984 stieg seine Ehefrau Cheryl Jones durch die tiefste Öffnung in die Höhle, deren Tiefe 158 m erreicht. 1985 betrat Don Jones die Höhle durch die dritte Öffnung. Die wissenschaftliche Erforschung der Höhle wird von einem Team der Chapman University in Orange, California vorgenommen, die auch in den USA in der Carlsberg Cavern forschen. Die Befahrung der Höhle ist gegenwärtig Höhlenforschern mit entsprechender Ausrüstung vorbehalten. An einer touristischen Erschließung der Höhle, die sich nur etwa 10 Kilometer von der Küstenautobahn entfernt befindet, ist die omanische Tourismusindustrie interessiert.
dbo:location
dbpedia-de:Hadschar-Gebirge
dbo:thumbnail
n15:300