This HTML5 document contains 20 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
n12http://de.wikipedia.org/wiki/Linienorganisation?oldid=
n8http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Einliniensystem.jpg?width=
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
dbpedia-plhttp://pl.dbpedia.org/resource/
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
n10http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Einliniensystem.
Subject Item
dbpedia-de:Linienorganisation
rdfs:label
Linienorganisation
rdfs:comment
Unter Linienorganisation, auch Liniensystem oder Leitungssystem, versteht man im Rahmen der Aufbauorganisation systemische Ansätze, um Organisationseinheiten mit Hilfe von Leitungsbeziehungen zu einem hierarchisch gegliederten Organisationssystem zu verknüpfen. Insbesondere beschäftigen sich diese Konzepte mit der vertikalen Verbindung der verschiedenen Hierarchieebenen (siehe auch Leitungstiefe). Die Untersuchung dieser Konzepte und ihre Anwendung können sowohl für die betriebswirtschaftliche Organisationslehre als auch für die Organisationssoziologie von Interesse sein.
owl:sameAs
dbpedia-pl:Struktura_liniowa dbpedia-wikidata:Q1826716 wikidata:Q1826716
foaf:depiction
n10:jpg
dct:subject
category-de:Organisationstheorie
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Linienorganisation
dbo:wikiPageID
430689
dbo:wikiPageRevisionID
158043123
prov:wasDerivedFrom
n12:158043123
dbo:abstract
Unter Linienorganisation, auch Liniensystem oder Leitungssystem, versteht man im Rahmen der Aufbauorganisation systemische Ansätze, um Organisationseinheiten mit Hilfe von Leitungsbeziehungen zu einem hierarchisch gegliederten Organisationssystem zu verknüpfen. Insbesondere beschäftigen sich diese Konzepte mit der vertikalen Verbindung der verschiedenen Hierarchieebenen (siehe auch Leitungstiefe). Die Grundmodelle des Leitungssystems werden danach unterschieden, ob einzelne Mitarbeiter von einer Stelle (Einliniensystem) oder von mehreren Stellen (Mehrliniensystem) Weisungen bekommen können. Die beiden klassischen Modelle Einliniensystem und Mehrliniensystem wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Idealformen konzipiert, später weiter entwickelt und ergänzt und sind in der heutigen Praxis oft in Mischformen vorzufinden. Die Untersuchung dieser Konzepte und ihre Anwendung können sowohl für die betriebswirtschaftliche Organisationslehre als auch für die Organisationssoziologie von Interesse sein. Eine Linienorganisation besteht aus klaren und einheitlichen Weisungsbefugnissen auf jeder Ebene. Jeder Mitarbeiter eines Unternehmens weist eine Verbindung zu einer höheren Ebene auf. Gegenüber dieser muss sich jeder Mitarbeiter verantworten.
dbo:thumbnail
n8:300
Subject Item
dbpedia-de:Mehrlinienorganisation
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Linienorganisation
Subject Item
dbpedia-de:Linienmanagement
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Linienorganisation
Subject Item
dbpedia-de:Linie
dbo:wikiPageDisambiguates
dbpedia-de:Linienorganisation
Subject Item
dbpedia-de:Einlinienorganisation
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Linienorganisation
Subject Item
wikipedia-de:Linienorganisation
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Linienorganisation
Subject Item
dbpedia-de:Einliniensystem
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Linienorganisation
Subject Item
dbpedia-de:Mehrliniensystem
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Linienorganisation