This HTML5 document contains 41 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
n21http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Politiker_(Syrakus)
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
dbpedia-eshttp://es.dbpedia.org/resource/
dchttp://purl.org/dc/elements/1.1/
schemahttp://schema.org/
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n2http://de.dbpedia.org/resource/Leptines_(Nauarch)
n28http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Geboren_im_5._Jahrhundert_v._Chr.
n14http://www.ontologydesignpatterns.org/ont/dul/DUL.owl#
n27http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Grieche_(Antike)
n25http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Person_(Sizilien)
n15http://rdf.freebase.com/ns/m.
n10http://de.wikipedia.org/wiki/Leptines_(Nauarch)
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
dbpedia-ithttp://it.dbpedia.org/resource/
n22http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Gestorben_im_4._Jahrhundert_v._Chr.
dbpedia-frhttp://fr.dbpedia.org/resource/
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
dbrhttp://dbpedia.org/resource/
dbpedia-nlhttp://nl.dbpedia.org/resource/
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
n8http://de.wikipedia.org/wiki/Leptines_(Nauarch)?oldid=
prop-dehttp://de.dbpedia.org/property/
Subject Item
n10:
foaf:primaryTopic
n2:
Subject Item
n2:
rdf:type
foaf:Person dbo:Agent wikidata:Q215627 owl:Thing dbo:Person n14:NaturalPerson wikidata:Q24229398 n14:Agent wikidata:Q5 schema:Person
rdfs:label
Leptines (Nauarch)
rdfs:comment
Leptines (* um 430 v. Chr.; † um 374 v. Chr.) war Halbbruder des Tyrannen Dionysios I. von Syrakus, für den er als Flottenkommandant (Nauarch) tätig war. Leptines war verheiratet mit seiner Nichte Dikaiosyne, einer Tochter des Tyrannen aus dessen Ehe mit Doris aus Lokroi (heute Locri in Kalabrien). Daneben soll er aus einer außerehelichen Beziehung mit einer verheirateten Frau zwei Töchter gehabt haben.
owl:sameAs
wikidata:Q586344 dbr:Leptines_of_Syracuse dbpedia-it:Leptine n15:02r2hsj dbpedia-nl:Leptines_van_Syracuse dbpedia-wikidata:Q586344 dbpedia-es:Leptines_de_Siracusa dbpedia-fr:Leptinès_de_Syracuse
foaf:name
Leptines Leptines
dc:description
Bruder des Tyrannen Dionysios I. von Syrakus
dct:subject
category-de:Mann n21: n22: n25: n27: n28:
foaf:isPrimaryTopicOf
n10:
dbo:deathDate
0374-01-01
dbo:birthDate
0430-01-01
dbo:wikiPageID
2634525
dbo:wikiPageRevisionID
136312556
prop-de:geburtsdatum
um 430 v. Chr.
prop-de:kurzbeschreibung
Bruder des Tyrannen Dionysios I. von Syrakus
prop-de:sterbedatum
um 374 v. Chr.
prov:wasDerivedFrom
n8:136312556
dbo:abstract
Leptines (* um 430 v. Chr.; † um 374 v. Chr.) war Halbbruder des Tyrannen Dionysios I. von Syrakus, für den er als Flottenkommandant (Nauarch) tätig war. Leptines war verheiratet mit seiner Nichte Dikaiosyne, einer Tochter des Tyrannen aus dessen Ehe mit Doris aus Lokroi (heute Locri in Kalabrien). Daneben soll er aus einer außerehelichen Beziehung mit einer verheirateten Frau zwei Töchter gehabt haben. Als Nauarch war er zu Beginn von Dionysios' zweitem Karthagerkrieg im Jahr 398 v. Chr. an der erfolgreichen Belagerung der karthagischen Stadt Motye (heute Mozia) beteiligt. Im folgenden Jahr erlitt er aber bei Katane (Catania) eine schwere Niederlage gegen die karthagische Flotte; mehr als die Hälfte seiner Schiffe wurde vernichtet. 386 v. Chr. soll Leptines eine seiner außerehelichen Töchter ohne das Wissen seines Halbbruders an dessen Berater Philistos, den Kommandanten der Zitadelle von Syrakus, verheiratet haben. Dieser Schritt weckte das Misstrauen des Tyrannen; Philistos fiel in Ungnade und wurde aufs Festland verbannt. 383 v. Chr. führte Leptines die syrakusanischen Hilfstruppen, die die italischen Lukaner in ihrem Kampf gegen den griechischen Städtebund in Süditalien unterstützen sollten. Dabei verhinderte er durch sein Eingreifen die vollständige Vernichtung der griechischen Stadt Kroton durch die Italiker. Da diese Milde nicht in die süditalischen Expansionspläne des Tyrannen passte, fiel Leptines dafür nun auch in Ungnade, wurde als Nauarch durch den (dritten) Bruder Thearides ersetzt und ebenfalls verbannt; beide, Leptines und sein Schwiegersohn Philistos, lebten danach im Exil in Thurioi. Später versöhnte sich Dionysios wieder mit Leptines. Dieser durfte nach Syrakus zurückkehren und auch wieder militärische Ämter übernehmen. Er starb (wahrscheinlich 374 v. Chr.) im Kampf gegen die Karthager.
Subject Item
dbpedia-de:Leptines
dbo:wikiPageDisambiguates
n2: