This HTML5 document contains 33 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
geohttp://www.w3.org/2003/01/geo/wgs84_pos#
n19http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Bonn_Beuel_Heimatmuseum_Beueler_Waschfrau_Ernemann_Sander.jpg?width=
schemahttp://schema.org/
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n20http://rdf.freebase.com/ns/m.
n5http://www.hgv-beuel.de/
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
n7http://hgv.frakobo.de/files/prospekt.
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
n22http://de.wikipedia.org/wiki/Heimatmuseum_Beuel?oldid=
dbrhttp://dbpedia.org/resource/
georsshttp://www.georss.org/georss/
n14http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Bonn_Beuel_Heimatmuseum_Beueler_Waschfrau_Ernemann_Sander.
prop-dehttp://de.dbpedia.org/property/
Subject Item
dbpedia-de:Heimatmuseum_Beuel
rdf:type
dbo:Place owl:Thing schema:Place dbo:Location geo:SpatialThing
rdfs:label
Heimatmuseum Beuel
rdfs:comment
Das Heimatmuseum Beuel in Bonn-Beuel wurde 1986 unter Federführung des Heimat- und Geschichtsvereins Beuel gegründet. Das Museum ist in insgesamt vier Gebäuden, die ein abgeschlossenes Hofgelände bilden, in der früheren Steinerstraße, jetzt Wagnergasse, untergebracht. Bei dem ältesten der vier Gebäude handelt es sich um eine aus Wachtberg stammende Scheune aus dem Jahr 1662. Ergänzt wird die Ausstellung mit verschiedenen Wohneinrichtungen sowie einem alten Schulzimmer und einer Friseursstube. Im Außenbereich finden sich neben einem Kräutergarten auch alte Grabsteine sowie zwei Fliegerbomben.
owl:sameAs
dbr:Heimatmuseum_Beuel wikidata:Q1595622 dbpedia-wikidata:Q1595622 n20:0660wkd
georss:point
50.735412 7.118184
geo:lat
50.7354
geo:long
7.11818
foaf:depiction
n14:jpg
dct:subject
category-de:Museum_in_Bonn category-de:Geschichte_Bonns category-de:Gegründet_1986 category-de:Heimatmuseum_in_Nordrhein-Westfalen category-de:Beuel-Mitte
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Heimatmuseum_Beuel
dbo:wikiPageID
2931879
dbo:wikiPageRevisionID
128773458
dbo:wikiPageExternalLink
n5: n7:pdf
prop-de:ew
7118184
prop-de:ns
50735412
prop-de:region
DE-NW
prop-de:type
landmark
prov:wasDerivedFrom
n22:128773458
dbo:abstract
Das Heimatmuseum Beuel in Bonn-Beuel wurde 1986 unter Federführung des Heimat- und Geschichtsvereins Beuel gegründet. Das Museum ist in insgesamt vier Gebäuden, die ein abgeschlossenes Hofgelände bilden, in der früheren Steinerstraße, jetzt Wagnergasse, untergebracht. Bei dem ältesten der vier Gebäude handelt es sich um eine aus Wachtberg stammende Scheune aus dem Jahr 1662. Das Museum beinhaltet Ausstellungsstücke zur frühgeschichtlichen Entwicklung des Beueler Raumes von der Römerzeit bis zur Gegenwart. Ein Schwerpunkt liegt bei dem vorindustriellen Hauptgewerbe des Ortes, den Beueler Wäschereien. Der Entwicklung von der mühsamen Handwäscherei bis zur Großwäscherei wird ein gesamtes Geschoss gewidmet. Ergänzt wird die Ausstellung mit verschiedenen Wohneinrichtungen sowie einem alten Schulzimmer und einer Friseursstube. Im Außenbereich finden sich neben einem Kräutergarten auch alte Grabsteine sowie zwei Fliegerbomben. Das Museum wird ausschließlich von ehrenamtlichen Kräften betreut, die ebenfalls Führungen durch das Gelände oder besondere Kinderaktionen durchführen. Die Stadt Bonn bietet an ausgewählten Terminen die Möglichkeit zur standesamtlichen Trauung in den Räumen des Museums. Der Eintritt in das Museum ist kostenlos.
dbo:thumbnail
n19:300
Subject Item
wikipedia-de:Heimatmuseum_Beuel
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Heimatmuseum_Beuel