This HTML5 document contains 35 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
n5http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/HohenbuschErkelenz.
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
geohttp://www.w3.org/2003/01/geo/wgs84_pos#
schemahttp://schema.org/
n11http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/HohenbuschErkelenz.jpg?width=
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n21http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Kloster_(12._Jahrhundert)
n23http://www.erkelenz.de/de/Haus_Hohenbusch/Haus_Hohenbusch.
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
n13http://de.wikipedia.org/wiki/Haus_Hohenbusch?oldid=
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
n22http://de.dbpedia.org/resource/Chronogramme_(Haus_Hohenbusch)
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
georsshttp://www.georss.org/georss/
n8http://www.oscgeneral.org/
prop-dehttp://de.dbpedia.org/property/
Subject Item
dbpedia-de:Haus_Hohenbusch
rdf:type
dbo:Location dbo:Place owl:Thing geo:SpatialThing schema:Place
rdfs:label
Haus Hohenbusch
rdfs:comment
Haus Hohenbusch (lat. in alto busco, Hohenbusch, oder Conventus Altinenmoris, Kloster Hohenbusch) ist ein ehemaliges Kloster der Kreuzherren (Ordo sanctae crucis - O.S.C) und liegt südwestlich der Stadt Erkelenz (Kreis Heinsberg) an der Straße zwischen Matzerath und Hetzerath. Nördlich der Anlage verläuft die Autobahn A 46. Eine hohe Mauer umfasst Haus Hohenbusch mit seinen Gebäuden, ehemaligen Gärten, Wiesen- und Obstwiesen. Das ehemalige Kloster befindet sich heute im Besitz der Stadt Erkelenz. Ein Förderverein betreut die Anlage, insbesondere das Herrenhaus.
owl:sameAs
wikidata:Q1590210 dbpedia-wikidata:Q1590210
georss:point
51.06777777777778 6.277777777777778
geo:lat
51.0678
geo:long
6.27778
foaf:depiction
n5:jpg
dct:subject
category-de:Ehemaliges_Kloster_in_Nordrhein-Westfalen category-de:Kreuzherrenstift category-de:Baudenkmal_in_Erkelenz category-de:Sakralbau_in_Erkelenz n21:
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Haus_Hohenbusch
dbo:wikiPageID
932703
dbo:wikiPageRevisionID
157573700
dbo:wikiPageExternalLink
n8: n23:html
prop-de:dim
25
prop-de:ew
6.27778
prop-de:ns
51.0678
prop-de:region
DE-NW
prop-de:type
landmark
prov:wasDerivedFrom
n13:157573700
dbo:abstract
Haus Hohenbusch (lat. in alto busco, Hohenbusch, oder Conventus Altinenmoris, Kloster Hohenbusch) ist ein ehemaliges Kloster der Kreuzherren (Ordo sanctae crucis - O.S.C) und liegt südwestlich der Stadt Erkelenz (Kreis Heinsberg) an der Straße zwischen Matzerath und Hetzerath. Nördlich der Anlage verläuft die Autobahn A 46. Eine hohe Mauer umfasst Haus Hohenbusch mit seinen Gebäuden, ehemaligen Gärten, Wiesen- und Obstwiesen. Das ehemalige Kloster befindet sich heute im Besitz der Stadt Erkelenz. Ein Förderverein betreut die Anlage, insbesondere das Herrenhaus. Benachbarte Kreuzherrenklöster befanden sich in Aachen, Brüggen, Dülken, Düsseldorf, Köln, Maaseik (NL), Maastricht (NL), Roermond (NL), Kloster Schwarzenbroich bei Gürzenich (Düren), Venlo (NL), Wegberg und Wickrath.
dbo:thumbnail
n11:300
Subject Item
n22:
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Haus_Hohenbusch
Subject Item
dbpedia-de:Kloster_Hohenbusch
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Haus_Hohenbusch
Subject Item
wikipedia-de:Haus_Hohenbusch
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Haus_Hohenbusch
Subject Item
dbpedia-de:Hohenbusch
dbo:wikiPageDisambiguates
dbpedia-de:Haus_Hohenbusch