This HTML5 document contains 30 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
geohttp://www.w3.org/2003/01/geo/wgs84_pos#
schemahttp://schema.org/
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n15http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Gamensee2.
n20http://de.dbpedia.org/resource/Gamensee_(Prötzeler_Forst)
n16http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Gamensee2.jpg?width=
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
georsshttp://www.georss.org/georss/
prop-dehttp://de.dbpedia.org/property/
n11http://de.wikipedia.org/wiki/Gamensee_bei_Tiefensee?oldid=
Subject Item
dbpedia-de:Gamensee
dbo:wikiPageDisambiguates
dbpedia-de:Gamensee_bei_Tiefensee
Subject Item
dbpedia-de:Gamensee_bei_Tiefensee
rdf:type
geo:SpatialThing dbo:Location owl:Thing dbo:Place schema:Place
rdfs:label
Gamensee bei Tiefensee
rdfs:comment
Der Gamensee (oder Großer Gamensee) liegt bei Tiefensee in der eiszeitlichen Rinne des Gamengrundes, der als Geotop das Hochplateau des Barnim durchschneidet, und gleichzeitig in dem großen zusammenhängenden Waldgebiet nördlich von Strausberg bei Berlin, das sich von Hirschfelde im Südwesten bis Sternebeck im Nordosten erstreckt. Das Westufer des Sees gehört wie Tiefensee seit 2003 zur Gemarkung der Stadt Werneuchen, das Ostufer teilen sich die Gemeinden Höhenland im Norden und Prötzel im Süden.
owl:sameAs
dbpedia-wikidata:Q1493076 wikidata:Q1493076
georss:point
52.67111111111111 13.849722222222223
geo:lat
52.6711
geo:long
13.8497
foaf:depiction
n15:jpg
dct:subject
category-de:Gewässer_im_Landkreis_Barnim category-de:See_in_Brandenburg category-de:Werneuchen category-de:See_in_Europa
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Gamensee_bei_Tiefensee
dbo:wikiPageID
668400
dbo:wikiPageRevisionID
153404785
prop-de:ew
13.8497
prop-de:ns
52.6711
prop-de:region
DE-BB
prop-de:type
waterbody
prov:wasDerivedFrom
n11:153404785
dbo:abstract
Der Gamensee (oder Großer Gamensee) liegt bei Tiefensee in der eiszeitlichen Rinne des Gamengrundes, der als Geotop das Hochplateau des Barnim durchschneidet, und gleichzeitig in dem großen zusammenhängenden Waldgebiet nördlich von Strausberg bei Berlin, das sich von Hirschfelde im Südwesten bis Sternebeck im Nordosten erstreckt. Das Westufer des Sees gehört wie Tiefensee seit 2003 zur Gemarkung der Stadt Werneuchen, das Ostufer teilen sich die Gemeinden Höhenland im Norden und Prötzel im Süden. Der Wasserspiegel liegt 76 m ü. NHN. Der See gehört zu einem oberflächlich abflusslosen Gebiet, speist aber zusammen mit den beiden nördlichen Nachbarseen, Mittelsee und (südlicher) Langer See, durch unterirdische natürliche Abflüsse das im südlichsten Teil des Gamengrundes entspringende Fredersdorfer Mühlenfließ.Der etwa zwei Kilometer lange Gamensee ist der größte und zugleich tiefste Rinnensee des Gamengrundes. Er ist sowohl als Badesee als auch als Angelgewässer nutzbar. Im Schmettauschen Kartenwerk (1767–1787) ist er als „Jamsee“ eingetragen, während der heutzutage weniger bekannte (zweite) Gamensee, ganz im Norden des Gamengrundes, damals schon „Gahmensee“ heißt.
dbo:thumbnail
n16:300
Subject Item
wikipedia-de:Gamensee_bei_Tiefensee
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Gamensee_bei_Tiefensee
Subject Item
n20:
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Gamensee_bei_Tiefensee