This HTML5 document contains 23 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
dbpedia-eshttp://es.dbpedia.org/resource/
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n18http://twitter.com/#!/
dbpedia-pthttp://pt.dbpedia.org/resource/
dbpedia-plhttp://pl.dbpedia.org/resource/
n15http://www.facebook.com/
n19http://rdf.freebase.com/ns/m.
n11http://de.wikipedia.org/wiki/Fraternité_2020?oldid=
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
dbrhttp://dbpedia.org/resource/
Subject Item
dbpedia-de:Fraternité_2020
rdfs:label
Fraternité 2020
rdfs:comment
Fraternité 2020 (F2020) war eine Europäische Bürgerinitiative (EBI), die 2010 auf der Convention des Jeunes Citoyens Européens (Tagung Junger Europäischer BürgerInnen) in Cluny (Frankreich) angestoßen wurde. Die Tagung wurde 2011 mit dem Internationalen Karlspreis der Stadt Aachen ausgezeichnet. Das Ziel von F2020 war es, europäische Austauschprogramme wie das Erasmus-Programm oder den Europäischen Freiwilligendienst (EFD) zu verbessern und damit zu einem vereinten Europa und mehr Solidarität unter den Bürgern beizutragen. Die Initiative wurde am 9. Mai 2012 als erste EBI (Europäische Bürgerinitiative) verkündet und unter der EBI-Nummer ECI(2012)000001 in die EBI-Datenbank eingetragen. Um erfolgreich zu sein, hätte sie bis 1. November 2013 eine Million Unterschriften sammeln müssen. Tatsäc
owl:sameAs
dbpedia-es:Fraternité2020 dbpedia-pl:Fraternité2020 dbr:Fraternité_2020 wikidata:Q1451425 dbpedia-wikidata:Q1451425 n19:0b__07w dbpedia-pt:Fraternité2020
dct:subject
category-de:Direkte_Demokratie category-de:Politik_der_Europäischen_Union category-de:Bildung_und_Forschung_in_der_Europäischen_Union category-de:Austauschprogramm category-de:Europarecht category-de:Politisches_System_der_Europäischen_Union
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Fraternité_2020
dbo:wikiPageID
7381113
dbo:wikiPageRevisionID
150911259
dbo:wikiPageExternalLink
n15:Fraternite2020 n18:fraternite_2020
prov:wasDerivedFrom
n11:150911259
dbo:abstract
Fraternité 2020 (F2020) war eine Europäische Bürgerinitiative (EBI), die 2010 auf der Convention des Jeunes Citoyens Européens (Tagung Junger Europäischer BürgerInnen) in Cluny (Frankreich) angestoßen wurde. Die Tagung wurde 2011 mit dem Internationalen Karlspreis der Stadt Aachen ausgezeichnet. Das Ziel von F2020 war es, europäische Austauschprogramme wie das Erasmus-Programm oder den Europäischen Freiwilligendienst (EFD) zu verbessern und damit zu einem vereinten Europa und mehr Solidarität unter den Bürgern beizutragen. Die Initiative wurde am 9. Mai 2012 als erste EBI (Europäische Bürgerinitiative) verkündet und unter der EBI-Nummer ECI(2012)000001 in die EBI-Datenbank eingetragen. Um erfolgreich zu sein, hätte sie bis 1. November 2013 eine Million Unterschriften sammeln müssen. Tatsächlich unterzeichneten schließlich aber nur 71.057 EU-Bürger die Initiative. Sie gilt daher als gescheitert.
Subject Item
wikipedia-de:Fraternité_2020
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Fraternité_2020