This HTML5 document contains 27 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
n28http://www.saiten.ch/100-jahre-kaisermanover/
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
n12http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Grynau_ArtBeob.
n21http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Schweizerische_Geschichte_(20._Jahrhundert)
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
n17http://www.appog.ch/fileadmin/user_upload/PDF_Files/150_Jahre_AOG.
n23http://de.wikipedia.org/wiki/Felddivision_7?oldid=
n19http://www.appog.ch/winkelriedstiftung.
n27http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Geschichte_(Kanton_St._Gallen)
n26http://www.appog.ch/fileadmin/user_upload/PDF_Files/100Jahre_Appenzellische_WRS_V00.
n13http://www.nzz.ch/article93YKT-1.
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n24http://www.e-periodica.ch/digbib/view?pid=asm-004:1988:154::
n20http://druckereikalberer.ch/Kaisermanoever__Kaiserhuegel__Felddivision_7-alttoggenburger-83.
n7http://www.hvsg.ch/pdf/neujahrsblaetter/hvsg_neujahrsblatt_2014.
n15http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Geschichte_(Kanton_Thurgau)
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
n8http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Grynau_ArtBeob.jpg?width=
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
n18http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Militärischer_Verband_(Schweizerische_Geschichte)
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
n25http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Organisation_(Kanton_St._Gallen)
Subject Item
wikipedia-de:Felddivision_7
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Felddivision_7
Subject Item
dbpedia-de:Felddivision_7
rdfs:label
Felddivision 7
rdfs:comment
Die Felddivision 7 war ein traditionsreicher Milizverband der Schweizer Armee, der mehrheitlich aus Ostschweizer Truppen bestand. Sie entstand 1867 aufgrund der Armeeeinteilung und wurde dem 2. Armeekorps unterstellt. Von 1911 bis 1936 wurde sie vorübergehend zur 6. Division umbenannt. 1940 wurde die 7. Division dem neu geschaffenen 4. Armeekorps unterstellt. Mit der Armee 61 wurde sie zur Felddivision 7 unter dem Feldarmeekorps 4. 2003 wurde sie aus der kantonalen Militärhoheit entlassen und aufgelöst. Das Gros der Divisionsangehörigen trat in die neue Infanteriebrigade 7 über.
owl:sameAs
dbpedia-wikidata:Q21499234 wikidata:Q21499234
foaf:depiction
n12:jpg
dct:subject
n15: category-de:Gegründet_1867 n18: n21: category-de:Aufgelöst_2003 n25: n27:
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Felddivision_7
dbo:wikiPageID
9057892
dbo:wikiPageRevisionID
158049495
dbo:wikiPageExternalLink
n7:pdf n13:305828 n17:pdf n19:html n20:html n24:1458 n26:pdf n28:
prov:wasDerivedFrom
n23:158049495
dbo:abstract
Die Felddivision 7 war ein traditionsreicher Milizverband der Schweizer Armee, der mehrheitlich aus Ostschweizer Truppen bestand. Sie entstand 1867 aufgrund der Armeeeinteilung und wurde dem 2. Armeekorps unterstellt. Von 1911 bis 1936 wurde sie vorübergehend zur 6. Division umbenannt. 1940 wurde die 7. Division dem neu geschaffenen 4. Armeekorps unterstellt. Mit der Armee 61 wurde sie zur Felddivision 7 unter dem Feldarmeekorps 4. 2003 wurde sie aus der kantonalen Militärhoheit entlassen und aufgelöst. Das Gros der Divisionsangehörigen trat in die neue Infanteriebrigade 7 über.
dbo:thumbnail
n8:300