This HTML5 document contains 23 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
n22http://de.wikipedia.org/wiki/Faschinenmesser?oldid=
n4http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Faschinenmesser_1810.jpg?width=
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
n10http://www.seitengewehr.de/hannover-pionierdegen.
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
n15http://www.seitengewehr.
n9http://www.seitengewehr.de/franz-Mle1831.
n20http://www.seitengewehr.de/Fachwoerter_der_Blankwaffenkunde.
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n23http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Faschinenmesser_1810.
n14http://www.seitengewehr.de/Braunschweig-FM1853.
n7http://rdf.freebase.com/ns/m.
n17http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Messer_(Waffe)
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
dbrhttp://dbpedia.org/resource/
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
n8http://www.seitengewehr.de/FM1845Sachsen.
dbpedia-jahttp://ja.dbpedia.org/resource/
Subject Item
dbpedia-de:Standhauer
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Faschinenmesser
Subject Item
dbpedia-de:Faschinenmesser
rdfs:label
Faschinenmesser
rdfs:comment
Das Faschinenmesser (von ital. Faschine = Reisigbündel) ist ein breitklingiges Hiebmesser mit einer meist 50 bis 60 Zentimeter langen, geraden Klinge, das vom letzten Viertel des 18. Jahrhunderts bis Anfang des 20. Jahrhunderts vom Militär Europas in vielen Waffengattungen eingesetzt wurde. Sie sind oft eine Mischung aus Werkzeug und Waffe und wurden von den Pionieren beim Bau von militärischen Objekten eingesetzt. Es diente ursprünglich dem Abschlagen von Gerten (etwa 1 cm dicken Zweigen und Ästen) zum Herstellen von Reisigbündeln, meistens wurden Haselnussäste verwendet, die zum Bau von Bollwerken und Unterständen benötigt wurden. Oft war die Klinge mit einer zusätzlichen Sägezahnung versehen, einerseits, um größere Äste zurechtsägen zu können, aber hauptsächlich, um faserige Materialien
owl:sameAs
dbpedia-ja:砲兵刀 n7:0614_f dbpedia-wikidata:Q1397316 dbr:Fascine_knife wikidata:Q1397316
foaf:depiction
n23:jpg
dct:subject
n17:
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Faschinenmesser
dbo:wikiPageID
345696
dbo:wikiPageRevisionID
156519634
dbo:wikiPageExternalLink
n8:pdf n9:pdf n10:pdf n14:pdf n15:de n20:pdf
prov:wasDerivedFrom
n22:156519634
dbo:abstract
Das Faschinenmesser (von ital. Faschine = Reisigbündel) ist ein breitklingiges Hiebmesser mit einer meist 50 bis 60 Zentimeter langen, geraden Klinge, das vom letzten Viertel des 18. Jahrhunderts bis Anfang des 20. Jahrhunderts vom Militär Europas in vielen Waffengattungen eingesetzt wurde. Sie sind oft eine Mischung aus Werkzeug und Waffe und wurden von den Pionieren beim Bau von militärischen Objekten eingesetzt. Es diente ursprünglich dem Abschlagen von Gerten (etwa 1 cm dicken Zweigen und Ästen) zum Herstellen von Reisigbündeln, meistens wurden Haselnussäste verwendet, die zum Bau von Bollwerken und Unterständen benötigt wurden. Oft war die Klinge mit einer zusätzlichen Sägezahnung versehen, einerseits, um größere Äste zurechtsägen zu können, aber hauptsächlich, um faserige Materialien (z. B. Gurte) zu zertrennen. Im deutschen Sprachgebrauch wird in der Regel unterschieden zwischen Infanterie-, Artillerie- und Pionier-Faschinenmessern. Die Unterschiede liegen zumeist in der Klingenlänge und -breite, wobei die Infanterie zumeist die leichteren und die Pioniere die schwereren Ausführungen verwendeten. Faschinenmesser können nicht nur wie Bajonette, sondern auch wie Kurzschwerter aussehen. Manche dieser Waffen, z. B. das Kurzschwert der französischen Armee aus dem Jahre 1831 (Bild links), hatten eher den Charakter eines Seitengewehrs und wurden vom Soldaten zusätzlich zu einem aufpflanzbaren Bajonett (Dillenbajonett) geführt. Im jagdlichen Bereich werden Blankwaffen mit ähnlicher Funktion benutzt, deren Bezeichnung Praxe oder Standhauer ist. Diese wurden während der Jagd verwendet, um den Stand des Jägers und sein Schussfeld von Bewuchs freizuschlagen. Diese Funktion wird heute durch das vielseitigere Waidblatt erfüllt.
dbo:thumbnail
n4:300
Subject Item
wikipedia-de:Faschinenmesser
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Faschinenmesser