This HTML5 document contains 13 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n9http://de.wikipedia.org/wiki/Erweitertes_Splitting?oldid=
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
n10http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Eherecht_(Deutschland)
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
Subject Item
dbpedia-de:Erweitertes_Splitting
rdfs:label
Erweitertes Splitting
rdfs:comment
Ein erweitertes Splitting kann vom Familiengericht im Rahmen eines bei einer Ehescheidung durchzuführenden Versorgungsausgleichs angeordnet werden. Nach dem Vorbild des "normalen" Splittings werden beim erweiterten Splitting zum Ausgleich für ein grundsätzlich schuldrechtlich auszugleichendes Anrecht ersatzweise vor oder in der Ehezeit in der gesetzlichen Rentenversicherung erworbene Anwartschaften des ausgleichspflichtigen Ehegatten auf das Rentenversicherungskonto des Ausgleichsberechtigten übertragen. Die gesetzliche Grundlage des erweiterten Splittings findet sich in § 3b Abs.1 Nr.1 VAHRG.
owl:sameAs
dbpedia-wikidata:Q1362709 wikidata:Q1362709
dct:subject
category-de:Scheidung n10:
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Erweitertes_Splitting
dbo:wikiPageID
802443
dbo:wikiPageRevisionID
153056464
prov:wasDerivedFrom
n9:153056464
dbo:abstract
Ein erweitertes Splitting kann vom Familiengericht im Rahmen eines bei einer Ehescheidung durchzuführenden Versorgungsausgleichs angeordnet werden. Nach dem Vorbild des "normalen" Splittings werden beim erweiterten Splitting zum Ausgleich für ein grundsätzlich schuldrechtlich auszugleichendes Anrecht ersatzweise vor oder in der Ehezeit in der gesetzlichen Rentenversicherung erworbene Anwartschaften des ausgleichspflichtigen Ehegatten auf das Rentenversicherungskonto des Ausgleichsberechtigten übertragen. Die gesetzliche Grundlage des erweiterten Splittings findet sich in § 3b Abs.1 Nr.1 VAHRG. Siehe auch: Splitting, Realteilung, Quasisplitting, Analoges Quasisplitting
Subject Item
dbpedia-de:Splitting
dbo:wikiPageDisambiguates
dbpedia-de:Erweitertes_Splitting
Subject Item
wikipedia-de:Erweitertes_Splitting
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Erweitertes_Splitting