This HTML5 document contains 12 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
n10http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Amt_(griechische_Antike)
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n14http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Politische_Institution_(Antike)
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
n5http://de.wikipedia.org/wiki/Demogeront?oldid=
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
Subject Item
wikipedia-de:Demogeront
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Demogeront
Subject Item
dbpedia-de:Demogeront
rdfs:label
Demogeront
rdfs:comment
Ein Demogeront (griechisch δημογέρων, pl. δημογερόντες Volksältester oder Gemeindevorsteher), welcher schon im Altertum, dann auch während des Mittelalters in den griechischen Gemeinwesen eine Art von Lokalobrigkeit bildeten. Demogeronten wurden von den Bürgern gewählt und gewannen sich infolge der Vererbung ihres Amtes in einzelnen Familien nach und nach die Stellung einer Art von Lokal- oder Provinzialadel, der namentlich im Peloponnes eine bevorzugte Stellung einnahm. Sie hießen auch Archonten, Ephoren, Gerusia, Proestoi, türkisch Kodscha-Baschi.
owl:sameAs
wikidata:Q1185943 dbpedia-wikidata:Q1185943
dct:subject
n10: n14:
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Demogeront
dbo:wikiPageID
1429346
dbo:wikiPageRevisionID
117043991
prov:wasDerivedFrom
n5:117043991
dbo:abstract
Ein Demogeront (griechisch δημογέρων, pl. δημογερόντες Volksältester oder Gemeindevorsteher), welcher schon im Altertum, dann auch während des Mittelalters in den griechischen Gemeinwesen eine Art von Lokalobrigkeit bildeten. Demogeronten wurden von den Bürgern gewählt und gewannen sich infolge der Vererbung ihres Amtes in einzelnen Familien nach und nach die Stellung einer Art von Lokal- oder Provinzialadel, der namentlich im Peloponnes eine bevorzugte Stellung einnahm. Sie hießen auch Archonten, Ephoren, Gerusia, Proestoi, türkisch Kodscha-Baschi.