This HTML5 document contains 37 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
dcthttp://purl.org/dc/terms/
n17http://de.dbpedia.org/resource/Kerman_(Iran)
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
n7http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Militärperson_(Makedonien)
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
n12http://de.wikipedia.org/wiki/Agathon_(Sohn_des_Tyrimmas)
dchttp://purl.org/dc/elements/1.1/
schemahttp://schema.org/
n14http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Gestorben_324_v._Chr.
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n16http://www.ontologydesignpatterns.org/ont/dul/DUL.owl#
n18http://dbpedia.org/resource/Agathon_(son_of_Tyrimmas)
n2http://de.dbpedia.org/resource/Agathon_(Sohn_des_Tyrimmas)
n9http://rdf.freebase.com/ns/m.
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
n20http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Geboren_im_4._Jahrhundert_v._Chr.
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
n24http://de.wikipedia.org/wiki/Agathon_(Sohn_des_Tyrimmas)?oldid=
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
prop-dehttp://de.dbpedia.org/property/
Subject Item
n2:
rdf:type
foaf:Person wikidata:Q215627 dbo:Person owl:Thing wikidata:Q5 n16:NaturalPerson schema:Person wikidata:Q24229398 n16:Agent dbo:Agent
rdfs:label
Agathon (Sohn des Tyrimmas)
rdfs:comment
Agathon (griechisch Ἀγάθων; † 324 v. Chr. in Karmana), Sohn des Tyrimmas, war ein makedonischer Reiteroffizier Alexanders des Großen im 4. vorchristlichen Jahrhundert. Während des Asienfeldzugs war Agathon der Befehlshaber der odrysischen Reiterei (Thraker) und wird in den Schlachten am Granikos 334 v. Chr. und bei Gaugamela 331 v. Chr. namentlich genannt. Im Jahr 330 v. Chr. wurde er mitsamt seiner Truppe dem Stab Parmenions in Ekbatana zugeteilt. Gemeinsam mit den Offizieren Kleandros, Sitalkes und Herakon ermordete er noch im selben Jahr Parmenion auf Weisung Alexanders. Alle vier Offiziere führten in den folgenden Jahren ein Schreckensregiment in Ekbatana, indem sie die einheimische Bevölkerung drangsalierten und sich selbst bereicherten. Als Alexander wohl unerwartet doch aus Indien z
owl:sameAs
n9:04089sq dbpedia-wikidata:Q205556 n18: wikidata:Q205556
foaf:name
Agathon Agathon
dc:description
Offizier Alexanders des Großen
dct:subject
category-de:Person_im_Alexanderzug n7: n14: n20: category-de:Mann
foaf:isPrimaryTopicOf
n12:
dbo:deathPlace
n17:
dbo:deathDate
0324-01-01
dbo:birthDate
0004-01-01
dbo:wikiPageID
6998420
dbo:wikiPageRevisionID
152636890
prop-de:geburtsdatum
4
prop-de:kurzbeschreibung
Offizier Alexanders des Großen
prop-de:sterbedatum
324
prov:wasDerivedFrom
n24:152636890
dbo:abstract
Agathon (griechisch Ἀγάθων; † 324 v. Chr. in Karmana), Sohn des Tyrimmas, war ein makedonischer Reiteroffizier Alexanders des Großen im 4. vorchristlichen Jahrhundert. Während des Asienfeldzugs war Agathon der Befehlshaber der odrysischen Reiterei (Thraker) und wird in den Schlachten am Granikos 334 v. Chr. und bei Gaugamela 331 v. Chr. namentlich genannt. Im Jahr 330 v. Chr. wurde er mitsamt seiner Truppe dem Stab Parmenions in Ekbatana zugeteilt. Gemeinsam mit den Offizieren Kleandros, Sitalkes und Herakon ermordete er noch im selben Jahr Parmenion auf Weisung Alexanders. Alle vier Offiziere führten in den folgenden Jahren ein Schreckensregiment in Ekbatana, indem sie die einheimische Bevölkerung drangsalierten und sich selbst bereicherten. Als Alexander wohl unerwartet doch aus Indien zurückkehrte, wurden sie 324 v. Chr. nach Karmana befohlen, wo sie von der Heeresversammlung wegen ihrer Verbrechen verurteilt und hingerichtet wurden.
Subject Item
dbpedia-de:Agathon
dbo:wikiPageDisambiguates
n2:
Subject Item
n12:
foaf:primaryTopic
n2: