This HTML5 document contains 59 embedded RDF statements represented using HTML+Microdata notation.

The embedded RDF content will be recognized by any processor of HTML5 Microdata.

PrefixNamespace IRI
dbpedia-dehttp://de.dbpedia.org/resource/
n19http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Kardinal_(16._Jahrhundert)
dcthttp://purl.org/dc/terms/
category-dehttp://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:
n12http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Egidio_2.
dbohttp://dbpedia.org/ontology/
n30http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Römisch-katholischer_Theologe_(16._Jahrhundert)
foafhttp://xmlns.com/foaf/0.1/
dbpedia-wikidatahttp://wikidata.dbpedia.org/resource/
n28http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:FilePath/Egidio_2.jpg?width=
dchttp://purl.org/dc/elements/1.1/
n33http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Person_(Viterbo)
schemahttp://schema.org/
rdfshttp://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#
n34http://www.ontologydesignpatterns.org/ont/dul/DUL.owl#
dbpedia-pthttp://pt.dbpedia.org/resource/
n4http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Römisch-katholischer_Bischof_(16._Jahrhundert)
n20http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Geboren_im_15.
n24http://rdf.freebase.com/ns/m.
n17http://www.viaf.org/viaf/
n8http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Historische_Person_(Italien)
n32http://de.wikipedia.org/wiki/Aegidius_de_Viterbo?oldid=
rdfhttp://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#
n15http://www.treccani.it/enciclopedia/egidio-da-viterbo_(Dizionario-Biografico)/
owlhttp://www.w3.org/2002/07/owl#
dbpedia-ithttp://it.dbpedia.org/resource/
dbpedia-frhttp://fr.dbpedia.org/resource/
wikipedia-dehttp://de.wikipedia.org/wiki/
provhttp://www.w3.org/ns/prov#
xsdhhttp://www.w3.org/2001/XMLSchema#
dbrhttp://dbpedia.org/resource/
n27http://de.dbpedia.org/resource/Kategorie:Römisch-katholischer_Theologe_(15._Jahrhundert)
wikidatahttp://www.wikidata.org/entity/
n9http://www.fiu.edu/~mirandas/bios1517-ii.htm#
prop-dehttp://de.dbpedia.org/property/
Subject Item
dbpedia-de:Aegidius_de_Viterbo
rdf:type
wikidata:Q24229398 dbo:Person dbo:Agent foaf:Person wikidata:Q215627 owl:Thing schema:Person wikidata:Q5 n34:Agent n34:NaturalPerson
rdfs:label
Aegidius de Viterbo
rdfs:comment
Aegidius de Viterbo, auch Egidio da Viterbo OESA (* um 1469 in Viterbo, Italien; † 12. November 1532 in Rom), war ein Kardinal, Theologe und Humanist. Die Antonini, Aegidius’ Eltern, waren nicht wohlhabend. Deshalb trat er im Juni 1488 in den Augustinerorden ein. Nach seinen Studien bei den Augustinern in Viterbo wurde er Doktor der Theologie. 1506 wurde er beim Tod des Ordenspriors Generalvikar der Augustiner. Gefördert durch Papst Julius II. wurde er dreimal zum Generalprior gewählt und zwar 1507, 1511 und 1515. Neben der späteren Bischofswürde von Viterbo wurden ihm noch andere Benefizien erteilt.
owl:sameAs
wikidata:Q380652 dbpedia-it:Egidio_da_Viterbo n17:62342111 dbr:Giles_of_Viterbo dbpedia-pt:Egídio_de_Viterbo n24:09xp6z dbpedia-fr:Gilles_de_Viterbe dbpedia-wikidata:Q380652
foaf:name
Aegidius de Viterbo Aegidius de Viterbo
foaf:nick
Egidio da Viterbo
foaf:depiction
n12:jpg
dc:description
Kardinal, Theologe und Humanist
dct:subject
n4: n8: category-de:Mann category-de:Gestorben_1532 n19: category-de:Lateinischer_Patriarch_von_Konstantinopel category-de:Augustiner n20:_Jahrhundert n27: n30: n33: category-de:Renaissance-Humanist
foaf:isPrimaryTopicOf
wikipedia-de:Aegidius_de_Viterbo
dbo:deathPlace
dbpedia-de:Rom
dbo:deathDate
1532-11-12
dbo:birthPlace
dbpedia-de:Italien dbpedia-de:Viterbo
dbo:birthDate
1469-01-01
dbo:wikiPageID
551109
dbo:wikiPageRevisionID
156732112
dbo:wikiPageExternalLink
n9:Viterbo n15:
prop-de:geburtsdatum
um 1469
prop-de:kurzbeschreibung
Kardinal, Theologe und Humanist
prop-de:typ
p
prov:wasDerivedFrom
n32:156732112
dbo:abstract
Aegidius de Viterbo, auch Egidio da Viterbo OESA (* um 1469 in Viterbo, Italien; † 12. November 1532 in Rom), war ein Kardinal, Theologe und Humanist. Die Antonini, Aegidius’ Eltern, waren nicht wohlhabend. Deshalb trat er im Juni 1488 in den Augustinerorden ein. Nach seinen Studien bei den Augustinern in Viterbo wurde er Doktor der Theologie. 1506 wurde er beim Tod des Ordenspriors Generalvikar der Augustiner. Gefördert durch Papst Julius II. wurde er dreimal zum Generalprior gewählt und zwar 1507, 1511 und 1515. Neben der späteren Bischofswürde von Viterbo wurden ihm noch andere Benefizien erteilt. Aegidius nahm am Fünften Laterankonzil des Jahres 1512 in Rom teil, auf dem er durch seine kühnen und ernsthaften Ausführungen bei der Eröffnung des Konzils in der Kirchengeschichte gerühmt wurde und später die Anliegen der Ordensleute vertrat. Papst Leo X. erhob ihn 1517 zum Kardinal und ernannte ihn kurz darauf zum Kardinalpriester mit der Titelkirche San Bartolomeo all’Isola. 1523 wurde er Bischof von Viterbo, zudem gab ihm der Papst im Jahr 1524 den Titel des Lateinischen Patriarchen von Konstantinopel, der allerdings bereits seit langer Zeit nur vergeben wurde, um den nach dem 4. Kreuzzug begründeten Anspruch auf das Ökumenische Patriarchat von Konstantinopel aufrechtzuerhalten. Leo X. sandte Aegidius als Legat zum spanischen König Karl, der bald als Karl V. Kaiser des Heiligen Römischen Reiches werden sollte. Aegidius trat für eine echte Reform der kirchlichen Zustände ein und sandte Papst Hadrian ein Promemoria. Er war allgemein geschätzt im Kardinalskollegium und manche Zeitgenossen vermuteten, dass er Papst Clemens VII. nachfolgen werde. Aegidius studierte Hebräisch bei Elijah Levita, der sich nach seinem Fortgang aus Padua mit seiner Familie zehn Jahre lang in seinem Haus aufhielt. In dieser Zeit wirkte Levita als Lehrer der römischen Notabeln für die Sitten und Lehren der Juden. Levitas in Rom im Jahr 1518 veröffentlichtes Werk Baḥur ist Aegidius gewidmet, ebenso sein Werk Concordancia aus dem Jahr 1521. Von Aegidius’ Schriften, die fast alle Bereiche des damaligen Wissens umfassten, ist wenig erhalten, teils, weil er nur wenige drucken ließ, teils, weil ein großer Teil beim Sacco di Roma 1527 vernichtet wurde. In neuerer Zeit gehen zahlreiche Kunsthistoriker davon aus, dass das theologisch-philosophische Bildprogramm der Raffael-Fresken in der Stanza della Segnatura des Vatikan entscheidend von ihm inspiriert ist.
dbo:individualisedGnd
118647113
dbo:lccn
n/85/303913
dbo:thumbnail
n28:300
dbo:viafId
62342111
Subject Item
dbpedia-de:Egidio_da_Viterbo
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Aegidius_de_Viterbo
Subject Item
dbpedia-de:Ägidius_von_Viterbo
dbo:wikiPageRedirects
dbpedia-de:Aegidius_de_Viterbo
Subject Item
wikipedia-de:Aegidius_de_Viterbo
foaf:primaryTopic
dbpedia-de:Aegidius_de_Viterbo