Zweites Buch Sozialgesetzbuch

http://de.dbpedia.org/resource/Zweites_Buch_Sozialgesetzbuch

Das Zweite Buch Sozialgesetzbuch regelt die Grundsicherung für Arbeitsuchende und Teile des deutschen Arbeitsförderungsrechts in der Bundesrepublik Deutschland.Das SGB II ist seit 1. Januar 2005 in Kraft und bildet den wesentlichen Teil des Vierten Gesetzes für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt, das im allgemeinen Sprachgebrauch als Hartz IV-Gesetz bezeichnet wird.
Zweites Buch Sozialgesetzbuch 
Das Zweite Buch Sozialgesetzbuch regelt die Grundsicherung für Arbeitsuchende und Teile des deutschen Arbeitsförderungsrechts in der Bundesrepublik Deutschland.Das SGB II ist seit 1. Januar 2005 in Kraft und bildet den wesentlichen Teil des Vierten Gesetzes für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt, das im allgemeinen Sprachgebrauch als Hartz IV-Gesetz bezeichnet wird. Es regelt die Förderung (einschließlich finanzieller Förderung) von erwerbsfähigen Personen ab 15 und unter 65 Jahren sowie deren Angehöriger, soweit diese ihren Lebensunterhalt nicht aus eigenen Mitteln bestreiten können.Die wesentliche Neuerung besteht darin, dass vor seinem Inkrafttreten Arbeitslose zeitlich unbegrenzt Arbeitslosenhilfe nach dem SGB III erhielten, die sich an der Höhe des vorher bezogenen Arbeitslosengeldes orientierte; die Arbeitslosenhilfe wurde durch das Arbeitslosengeld II ersetzt. Arbeitslosengeld II wird prinzipiell ebenfalls zeitlich unbegrenzt gewährt; jedoch umfasst ein Bewilligungszeitraum regelmäßig 6 Monate (Arbeitslosenhilfe: bis zu 12 Monate). 
xsd:integer 11100 
SGB II 
xsd:date 2003-12-24Z 
xsd:integer 860 
D029 
xsd:date 2005-01-01Z 
xsd:date 2015-06-30Z 
Zweites Buch Sozialgesetzbuch 
Art. 5 G vom 24. Juni 2015 
xsd:date 2011-05-13Z 
Zweites Buch Sozialgesetzbuch 
– Grundsicherung für Arbeitsuchende – 
xsd:integer 45 
xsd:integer 860331 
xsd:integer 147098161 

data from the linked data cloud