Wirad von Boizenburg war um 1188 der Beauftragte von Graf Adolf III. von Schauenburg. Dem Namen und der Überlieferung nach war er slawischer Herkunft. Damals war die Gegend um Boizenburg vom Stamm der Polaben („die an der Elbe“) bewohnt. Zu seiner Familie gehörte der Ratsnotar Jordan von Boizenburg, der ggf. sein Enkel war. Heute gehört die „alte“ Neustadt zum Hamburger Stadtteil Hamburg-Altstadt und umfasst das frühere Kirchspiel St. Nikolai.

Property Value
dbo:abstract
  • Wirad von Boizenburg war um 1188 der Beauftragte von Graf Adolf III. von Schauenburg. Dem Namen und der Überlieferung nach war er slawischer Herkunft. Damals war die Gegend um Boizenburg vom Stamm der Polaben („die an der Elbe“) bewohnt. Er organisierte in Hamburg den Aufbau der um die Nikolaikirche gelegenen sogenannten „alten“ Neustadt. Kolonisten aus Holland, Friesland und Westfalen veranlasste er zur Besiedlung der neuen Stadt nach Lübecker Stadtrecht. Marktplatz war der Hopfenmarkt bei der Nikolaikirche. Diese „Neustadt“ sollte nach dem Willen des Grafen eine Handelskolonie sein, zu der im jetzt Nikolaifleet genannten Alsterarm der erste Hamburger Hafen angelegt wurde. Wirad soll danach auch einer der Ratsherren dieser Stadt gewesen sein. Zu seiner Familie gehörte der Ratsnotar Jordan von Boizenburg, der ggf. sein Enkel war. Heute gehört die „alte“ Neustadt zum Hamburger Stadtteil Hamburg-Altstadt und umfasst das frühere Kirchspiel St. Nikolai. (de)
  • Wirad von Boizenburg war um 1188 der Beauftragte von Graf Adolf III. von Schauenburg. Dem Namen und der Überlieferung nach war er slawischer Herkunft. Damals war die Gegend um Boizenburg vom Stamm der Polaben („die an der Elbe“) bewohnt. Er organisierte in Hamburg den Aufbau der um die Nikolaikirche gelegenen sogenannten „alten“ Neustadt. Kolonisten aus Holland, Friesland und Westfalen veranlasste er zur Besiedlung der neuen Stadt nach Lübecker Stadtrecht. Marktplatz war der Hopfenmarkt bei der Nikolaikirche. Diese „Neustadt“ sollte nach dem Willen des Grafen eine Handelskolonie sein, zu der im jetzt Nikolaifleet genannten Alsterarm der erste Hamburger Hafen angelegt wurde. Wirad soll danach auch einer der Ratsherren dieser Stadt gewesen sein. Zu seiner Familie gehörte der Ratsnotar Jordan von Boizenburg, der ggf. sein Enkel war. Heute gehört die „alte“ Neustadt zum Hamburger Stadtteil Hamburg-Altstadt und umfasst das frühere Kirchspiel St. Nikolai. (de)
dbo:birthDate
  • 1188-01-01 (xsd:date)
dbo:deathDate
  • 0012-01-01 (xsd:date)
dbo:individualisedGnd
  • 13566201X
dbo:viafId
  • 43059791
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 3322829 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158073255 (xsd:integer)
prop-de:geburtsdatum
  • vor 1188
prop-de:kurzbeschreibung
  • mittelalterlicher Ratsherr
prop-de:sterbedatum
  • 12 (xsd:integer)
prop-de:typ
  • p
dc:description
  • mittelalterlicher Ratsherr
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Wirad von Boizenburg war um 1188 der Beauftragte von Graf Adolf III. von Schauenburg. Dem Namen und der Überlieferung nach war er slawischer Herkunft. Damals war die Gegend um Boizenburg vom Stamm der Polaben („die an der Elbe“) bewohnt. Zu seiner Familie gehörte der Ratsnotar Jordan von Boizenburg, der ggf. sein Enkel war. Heute gehört die „alte“ Neustadt zum Hamburger Stadtteil Hamburg-Altstadt und umfasst das frühere Kirchspiel St. Nikolai. (de)
  • Wirad von Boizenburg war um 1188 der Beauftragte von Graf Adolf III. von Schauenburg. Dem Namen und der Überlieferung nach war er slawischer Herkunft. Damals war die Gegend um Boizenburg vom Stamm der Polaben („die an der Elbe“) bewohnt. Zu seiner Familie gehörte der Ratsnotar Jordan von Boizenburg, der ggf. sein Enkel war. Heute gehört die „alte“ Neustadt zum Hamburger Stadtteil Hamburg-Altstadt und umfasst das frühere Kirchspiel St. Nikolai. (de)
rdfs:label
  • Wirad von Boizenburg (de)
  • Wirad von Boizenburg (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Wirad von Boizenburg (de)
  • Wirad von Boizenburg
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of