Wálter Herrmann (* 26. Juni 1979 in Santa Fe, Argentinien) ist ein argentinischer Basketballspieler deutscher Abstammung. Herrmann wurde als Nationalspieler 2004 Olympiasieger und spielte von 2002 bis 2010, unterbrochen von drei Jahren in der US-amerikanischen Profiliga NBA, in der höchsten spanischen Spielklasse Liga ACB, wo er MVP 2003 und mit Unicaja Málaga 2006 spanischer Meister wurde. Nach 2010 war Herrmann, zeitweilig unterbrochen durch langwierige Verletzungen, noch in Südamerika aktiv, wo er mit dem brasilianischen Verein CR Flamengo den Intercontinental Cup 2014 gewann und brasilianischer Meister 2015 wurde. Zuletzt gewann Herrmann mit dem Klub aus San Lorenzo deren erste argentinische Meisterschaft.

Property Value
dbo:Person/height
  • 206.0
dbo:abstract
  • Wálter Herrmann (* 26. Juni 1979 in Santa Fe, Argentinien) ist ein argentinischer Basketballspieler deutscher Abstammung. Herrmann wurde als Nationalspieler 2004 Olympiasieger und spielte von 2002 bis 2010, unterbrochen von drei Jahren in der US-amerikanischen Profiliga NBA, in der höchsten spanischen Spielklasse Liga ACB, wo er MVP 2003 und mit Unicaja Málaga 2006 spanischer Meister wurde. Nach 2010 war Herrmann, zeitweilig unterbrochen durch langwierige Verletzungen, noch in Südamerika aktiv, wo er mit dem brasilianischen Verein CR Flamengo den Intercontinental Cup 2014 gewann und brasilianischer Meister 2015 wurde. Zuletzt gewann Herrmann mit dem Klub aus San Lorenzo deren erste argentinische Meisterschaft. (de)
  • Wálter Herrmann (* 26. Juni 1979 in Santa Fe, Argentinien) ist ein argentinischer Basketballspieler deutscher Abstammung. Herrmann wurde als Nationalspieler 2004 Olympiasieger und spielte von 2002 bis 2010, unterbrochen von drei Jahren in der US-amerikanischen Profiliga NBA, in der höchsten spanischen Spielklasse Liga ACB, wo er MVP 2003 und mit Unicaja Málaga 2006 spanischer Meister wurde. Nach 2010 war Herrmann, zeitweilig unterbrochen durch langwierige Verletzungen, noch in Südamerika aktiv, wo er mit dem brasilianischen Verein CR Flamengo den Intercontinental Cup 2014 gewann und brasilianischer Meister 2015 wurde. Zuletzt gewann Herrmann mit dem Klub aus San Lorenzo deren erste argentinische Meisterschaft. (de)
dbo:birthDate
  • 1979-06-26 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:club
dbo:height
  • 2.060000 (xsd:double)
dbo:league
dbo:nationalTeam
dbo:position
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 402760 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157040738 (xsd:integer)
prop-de:bild
  • 220 (xsd:integer)
prop-de:jahreVereine
  • 1998 (xsd:integer)
  • 2000 (xsd:integer)
  • 2002 (xsd:integer)
  • 2003 (xsd:integer)
  • 2006 (xsd:integer)
  • 2007 (xsd:integer)
  • 2009 (xsd:integer)
  • 2011 (xsd:integer)
  • 2013 (xsd:integer)
  • 2014 (xsd:integer)
  • Seit 2015 CA San Lorenzo de Almagro
prop-de:kurzbeschreibung
  • argentinischer Basketballspieler
prop-de:nationaljahre
  • 1999 (xsd:integer)
prop-de:sport
dc:description
  • argentinischer Basketballspieler
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Wálter Herrmann (* 26. Juni 1979 in Santa Fe, Argentinien) ist ein argentinischer Basketballspieler deutscher Abstammung. Herrmann wurde als Nationalspieler 2004 Olympiasieger und spielte von 2002 bis 2010, unterbrochen von drei Jahren in der US-amerikanischen Profiliga NBA, in der höchsten spanischen Spielklasse Liga ACB, wo er MVP 2003 und mit Unicaja Málaga 2006 spanischer Meister wurde. Nach 2010 war Herrmann, zeitweilig unterbrochen durch langwierige Verletzungen, noch in Südamerika aktiv, wo er mit dem brasilianischen Verein CR Flamengo den Intercontinental Cup 2014 gewann und brasilianischer Meister 2015 wurde. Zuletzt gewann Herrmann mit dem Klub aus San Lorenzo deren erste argentinische Meisterschaft. (de)
  • Wálter Herrmann (* 26. Juni 1979 in Santa Fe, Argentinien) ist ein argentinischer Basketballspieler deutscher Abstammung. Herrmann wurde als Nationalspieler 2004 Olympiasieger und spielte von 2002 bis 2010, unterbrochen von drei Jahren in der US-amerikanischen Profiliga NBA, in der höchsten spanischen Spielklasse Liga ACB, wo er MVP 2003 und mit Unicaja Málaga 2006 spanischer Meister wurde. Nach 2010 war Herrmann, zeitweilig unterbrochen durch langwierige Verletzungen, noch in Südamerika aktiv, wo er mit dem brasilianischen Verein CR Flamengo den Intercontinental Cup 2014 gewann und brasilianischer Meister 2015 wurde. Zuletzt gewann Herrmann mit dem Klub aus San Lorenzo deren erste argentinische Meisterschaft. (de)
rdfs:label
  • Wálter Herrmann (de)
  • Wálter Herrmann (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:givenName
  • Wálter
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Wálter Herrmann (de)
  • Herrmann, Wálter (de)
  • Wálter Herrmann
foaf:surname
  • Herrmann
is foaf:primaryTopic of