Victoria (deutsch auch Viktoria, eigentlich Alexandrina Victoria; * 24. Mai 1819 im Kensington Palace, London; † 22. Januar 1901 in Osborne House, Isle of Wight) war von 1837 bis 1901 Königin des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Irland und trug ab dem 1. Januar 1877 als erste britische Monarchin den Titel Empress of India (Kaiserin von Indien). Sie war die Tochter von Edward Augustus, Duke of Kent and Strathearn, und Victoire von Sachsen-Coburg-Saalfeld und ist sowohl Ururgroßmutter der jetzigen britischen Königin Elisabeth II. als auch von deren Prinzgemahl Prinz Philip.

Property Value
dbo:abstract
  • Victoria (deutsch auch Viktoria, eigentlich Alexandrina Victoria; * 24. Mai 1819 im Kensington Palace, London; † 22. Januar 1901 in Osborne House, Isle of Wight) war von 1837 bis 1901 Königin des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Irland und trug ab dem 1. Januar 1877 als erste britische Monarchin den Titel Empress of India (Kaiserin von Indien). Sie war die Tochter von Edward Augustus, Duke of Kent and Strathearn, und Victoire von Sachsen-Coburg-Saalfeld und ist sowohl Ururgroßmutter der jetzigen britischen Königin Elisabeth II. als auch von deren Prinzgemahl Prinz Philip. Mit ihrer Thronbesteigung endete aufgrund des im Königreich Hannover geltenden Salischen Gesetzes, das Frauen von der Thronfolge ausschließt, die Personalunion zwischen Großbritannien und Hannover. Victorias Tod beendete die Herrschaft des Hauses Hannover auf dem britischen Thron; mit ihrem Sohn König Eduard VII. begann die Herrschaft des Hauses Sachsen-Coburg und Gotha. Als konstitutionelle Monarchin war sie pro forma Herrscherin über mehr als ein Fünftel der Erde und ein Drittel der Weltbevölkerung. Während ihrer Regierungszeit erlebten die Ober- und Mittelschichten Großbritanniens eine beispiellose wirtschaftliche Blütezeit, und das Britische Weltreich stand auf dem Höhepunkt seiner Macht. Prägend für ihre Regentschaft waren der Einfluss ihres Cousins und Ehemannes Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha und ihr fast völliger Rückzug aus der Öffentlichkeit nach dessen Tod 1861. Sie handhabte die konstitutionelle Monarchie sehr eigenwillig und selbstbewusst, obwohl sie bereits bei der Parlamentseröffnung die vorgeschriebene Rede des jeweiligen Premierministers verlesen musste – ein „Staatstheater“, bei dem sie sich zumeist vom Lordkanzler vertreten ließ. Victoria regierte 63 Jahre und sieben Monate, länger als jeder andere britische Monarch vor ihr. Am 9. September 2015 wurde sie durch Elisabeth II. überholt. Durch ihre zahlreichen Nachkommen erhielt sie auch den Beinamen „Großmutter Europas“. Sie wurde aufgrund ihrer langen Regentschaft Namensgeberin für das Viktorianische Zeitalter. (de)
  • Victoria (deutsch auch Viktoria, eigentlich Alexandrina Victoria; * 24. Mai 1819 im Kensington Palace, London; † 22. Januar 1901 in Osborne House, Isle of Wight) war von 1837 bis 1901 Königin des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Irland und trug ab dem 1. Januar 1877 als erste britische Monarchin den Titel Empress of India (Kaiserin von Indien). Sie war die Tochter von Edward Augustus, Duke of Kent and Strathearn, und Victoire von Sachsen-Coburg-Saalfeld und ist sowohl Ururgroßmutter der jetzigen britischen Königin Elisabeth II. als auch von deren Prinzgemahl Prinz Philip. Mit ihrer Thronbesteigung endete aufgrund des im Königreich Hannover geltenden Salischen Gesetzes, das Frauen von der Thronfolge ausschließt, die Personalunion zwischen Großbritannien und Hannover. Victorias Tod beendete die Herrschaft des Hauses Hannover auf dem britischen Thron; mit ihrem Sohn König Eduard VII. begann die Herrschaft des Hauses Sachsen-Coburg und Gotha. Als konstitutionelle Monarchin war sie pro forma Herrscherin über mehr als ein Fünftel der Erde und ein Drittel der Weltbevölkerung. Während ihrer Regierungszeit erlebten die Ober- und Mittelschichten Großbritanniens eine beispiellose wirtschaftliche Blütezeit, und das Britische Weltreich stand auf dem Höhepunkt seiner Macht. Prägend für ihre Regentschaft waren der Einfluss ihres Cousins und Ehemannes Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha und ihr fast völliger Rückzug aus der Öffentlichkeit nach dessen Tod 1861. Sie handhabte die konstitutionelle Monarchie sehr eigenwillig und selbstbewusst, obwohl sie bereits bei der Parlamentseröffnung die vorgeschriebene Rede des jeweiligen Premierministers verlesen musste – ein „Staatstheater“, bei dem sie sich zumeist vom Lordkanzler vertreten ließ. Victoria regierte 63 Jahre und sieben Monate, länger als jeder andere britische Monarch vor ihr. Am 9. September 2015 wurde sie durch Elisabeth II. überholt. Durch ihre zahlreichen Nachkommen erhielt sie auch den Beinamen „Großmutter Europas“. Sie wurde aufgrund ihrer langen Regentschaft Namensgeberin für das Viktorianische Zeitalter. (de)
dbo:activeYearsEndYear
  • 1901-01-01 (xsd:date)
dbo:activeYearsStartYear
  • 1837-01-01 (xsd:date)
  • 1877-01-01 (xsd:date)
dbo:birthDate
  • 1819-05-24 (xsd:date)
dbo:birthPlace
dbo:deathDate
  • 1901-01-22 (xsd:date)
dbo:deathPlace
dbo:individualisedGnd
  • 118626876
dbo:lccn
  • n/79/17983
dbo:ndlId
  • 00621602
dbo:personFunction
dbo:predecessor
dbo:successor
dbo:thumbnail
dbo:viafId
  • 95738652
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 6224110 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158852374 (xsd:integer)
prop-de:autor
  • Anja Kettern
prop-de:bio
  • victoria-i
prop-de:kurzbeschreibung
  • Königin von Großbritannien und Irland sowie Kaiserin von Indien
prop-de:text
  • Vitalität, Aufrichtigkeit, Strebsamkeit und Impulsivität waren ihre starken Seiten. Victorias Intelligenz erweist sich außerdem in ihren blitzschnellen und lebhaften Meinungsäußerungen. Fast alles, was sie geschrieben hat, liest man mit großem Interesse. Man ist fasziniert von der Art sich auszudrücken. Aber scharfsinnige, logische und wohldurchdachte Gespräche zu führen, das vermochte sie nicht. Victorias Eigensinn, ihre Vorurteile trübten ihren Scharfblick. Sie wäre sicherlich eine geschätzte und geachtete Persönlichkeit gewesen, wo das Leben sie auch hingestellt hätte, aber sie hätte sicherlich keine geschichtlich bedeutende Rolle gespielt, wenn sie nicht als Königin von England zur Welt gekommen wäre.
prop-de:titel
  • Viktoria. Königin von Großbritannien und Irland
prop-de:typ
  • p
prop-de:vorgänger
  • Titel neu geschaffen
dc:description
  • Königin von Großbritannien und Irland sowie Kaiserin von Indien
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • Victoria (deutsch auch Viktoria, eigentlich Alexandrina Victoria; * 24. Mai 1819 im Kensington Palace, London; † 22. Januar 1901 in Osborne House, Isle of Wight) war von 1837 bis 1901 Königin des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Irland und trug ab dem 1. Januar 1877 als erste britische Monarchin den Titel Empress of India (Kaiserin von Indien). Sie war die Tochter von Edward Augustus, Duke of Kent and Strathearn, und Victoire von Sachsen-Coburg-Saalfeld und ist sowohl Ururgroßmutter der jetzigen britischen Königin Elisabeth II. als auch von deren Prinzgemahl Prinz Philip. (de)
  • Victoria (deutsch auch Viktoria, eigentlich Alexandrina Victoria; * 24. Mai 1819 im Kensington Palace, London; † 22. Januar 1901 in Osborne House, Isle of Wight) war von 1837 bis 1901 Königin des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Irland und trug ab dem 1. Januar 1877 als erste britische Monarchin den Titel Empress of India (Kaiserin von Indien). Sie war die Tochter von Edward Augustus, Duke of Kent and Strathearn, und Victoire von Sachsen-Coburg-Saalfeld und ist sowohl Ururgroßmutter der jetzigen britischen Königin Elisabeth II. als auch von deren Prinzgemahl Prinz Philip. (de)
rdfs:label
  • Victoria (Vereinigtes Königreich) (de)
  • Victoria (Vereinigtes Königreich) (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • Victoria
  • Victoria (de)
foaf:nick
  • Viktoria von Hannover; Victoria von Hannover; Alexandrina Victoria; Alexandrina Victoria of Kent (de)
  • Viktoria von Hannover; Victoria von Hannover; Alexandrina Victoria; Alexandrina Victoria of Kent (de)
is dbo:federalState of
is dbo:namedAfter of
is dbo:predecessor of
is dbo:successor of
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is prop-de:motiv of
is prop-de:staatsoberhaupt of
is foaf:primaryTopic of