Die Verwaltungsgliederung von New York City erfolgt auf zwei Ebenen: * Die Stadt New York ist unterteilt in fünf Boroughs („Stadtbezirke“), die Countys („Landkreise“) des Bundesstaates New York entsprechen. * Die Boroughs wiederum gliedern sich in insgesamt 59 Community Districts (CD), deren Rolle im Kapitel 69 der Charter der City of New York festgelegt sind.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Verwaltungsgliederung von New York City erfolgt auf zwei Ebenen: * Die Stadt New York ist unterteilt in fünf Boroughs („Stadtbezirke“), die Countys („Landkreise“) des Bundesstaates New York entsprechen. * Die Boroughs wiederum gliedern sich in insgesamt 59 Community Districts (CD), deren Rolle im Kapitel 69 der Charter der City of New York festgelegt sind. Die Community Districts nehmen allerdings kaum administrative Aufgaben im engeren Sinne wahr, sondern dienen hauptsächlich der verbesserten Mitsprache der Bürger. Jeder Community District hat ein Community Board mit bis zu 50 Mitgliedern, die Anwohner des jeweiligen Community Districts sein müssen und anteilig vom Borough President des jeweiligen Boroughs und dem lokalen Vertreter im Stadtrat (City Council) ernannt werden. Die Community Boards dienen als erste Anlaufstelle für Bürgerbeschwerden und haben ein Mitspracherecht bei Planungsvorhaben. Überlagert werden die Grenzen der Community Districts von den Zuständigkeitsbereichen anderer städtischer Behörden, wie z. B. den Amtsbezirken (Precincts) von Feuerwehr und Polizei, und den Schuldistrikten (School Districts) die sich nur teilweise mit den Grenzen der Community Districts decken. Die Community Districts wiederum bestehen aus verschiedenen Neighborhoods, weshalb New York auch als City of Neighborhoods Eingang in die Literatur gefunden hat. Die Neighborhoods sind allerdings keine festdefinierten Verwaltungseinheiten, sondern Bezeichnungen, die sich im Laufe der Zeit für einzelne Stadtteile herausgebildet haben. Viele dieser Neighborhoods gehen auf historische Ortschaften zurück, so z. B. das heutige Bushwick auf das 1661 von holländischen Siedlern gegründete Boswijck. Andere gehen auf Immobilienspekulanten, die wesentlich an der Entwicklung des jeweiligen Stadtteils beteiligt waren zurück; Brownsville beispielsweise ist nach Charles S. Brown benannt, der die Gegend kaufte und nach 1865 dort 250 Häuser errichtete. Wieder andere Bezeichnungen gehen auf historische Einwanderergruppen zurück, wie z. B. Little Italy und Chinatown und einige neuere Bezeichnungen sind Erfindungen der Immobilienindustrie, um eine Gegend besser vermarkten zu können, so wie NoHo (North of Houston Street) oder Dumbo (Down Under the Manhattan Bridge Overpass). Neighborhoods zeichnen sich oft durch einen bestimmten, relativ einheitlichen architektonischen Stil oder eine bestimmte ethnische Zusammensetzung aus. Sie können mit Kiezen in Berlin verglichen werden. (de)
  • Die Verwaltungsgliederung von New York City erfolgt auf zwei Ebenen: * Die Stadt New York ist unterteilt in fünf Boroughs („Stadtbezirke“), die Countys („Landkreise“) des Bundesstaates New York entsprechen. * Die Boroughs wiederum gliedern sich in insgesamt 59 Community Districts (CD), deren Rolle im Kapitel 69 der Charter der City of New York festgelegt sind. Die Community Districts nehmen allerdings kaum administrative Aufgaben im engeren Sinne wahr, sondern dienen hauptsächlich der verbesserten Mitsprache der Bürger. Jeder Community District hat ein Community Board mit bis zu 50 Mitgliedern, die Anwohner des jeweiligen Community Districts sein müssen und anteilig vom Borough President des jeweiligen Boroughs und dem lokalen Vertreter im Stadtrat (City Council) ernannt werden. Die Community Boards dienen als erste Anlaufstelle für Bürgerbeschwerden und haben ein Mitspracherecht bei Planungsvorhaben. Überlagert werden die Grenzen der Community Districts von den Zuständigkeitsbereichen anderer städtischer Behörden, wie z. B. den Amtsbezirken (Precincts) von Feuerwehr und Polizei, und den Schuldistrikten (School Districts) die sich nur teilweise mit den Grenzen der Community Districts decken. Die Community Districts wiederum bestehen aus verschiedenen Neighborhoods, weshalb New York auch als City of Neighborhoods Eingang in die Literatur gefunden hat. Die Neighborhoods sind allerdings keine festdefinierten Verwaltungseinheiten, sondern Bezeichnungen, die sich im Laufe der Zeit für einzelne Stadtteile herausgebildet haben. Viele dieser Neighborhoods gehen auf historische Ortschaften zurück, so z. B. das heutige Bushwick auf das 1661 von holländischen Siedlern gegründete Boswijck. Andere gehen auf Immobilienspekulanten, die wesentlich an der Entwicklung des jeweiligen Stadtteils beteiligt waren zurück; Brownsville beispielsweise ist nach Charles S. Brown benannt, der die Gegend kaufte und nach 1865 dort 250 Häuser errichtete. Wieder andere Bezeichnungen gehen auf historische Einwanderergruppen zurück, wie z. B. Little Italy und Chinatown und einige neuere Bezeichnungen sind Erfindungen der Immobilienindustrie, um eine Gegend besser vermarkten zu können, so wie NoHo (North of Houston Street) oder Dumbo (Down Under the Manhattan Bridge Overpass). Neighborhoods zeichnen sich oft durch einen bestimmten, relativ einheitlichen architektonischen Stil oder eine bestimmte ethnische Zusammensetzung aus. Sie können mit Kiezen in Berlin verglichen werden. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 986168 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 152921550 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Die Verwaltungsgliederung von New York City erfolgt auf zwei Ebenen: * Die Stadt New York ist unterteilt in fünf Boroughs („Stadtbezirke“), die Countys („Landkreise“) des Bundesstaates New York entsprechen. * Die Boroughs wiederum gliedern sich in insgesamt 59 Community Districts (CD), deren Rolle im Kapitel 69 der Charter der City of New York festgelegt sind. (de)
  • Die Verwaltungsgliederung von New York City erfolgt auf zwei Ebenen: * Die Stadt New York ist unterteilt in fünf Boroughs („Stadtbezirke“), die Countys („Landkreise“) des Bundesstaates New York entsprechen. * Die Boroughs wiederum gliedern sich in insgesamt 59 Community Districts (CD), deren Rolle im Kapitel 69 der Charter der City of New York festgelegt sind. (de)
rdfs:label
  • Verwaltungsgliederung von New York City (de)
  • Verwaltungsgliederung von New York City (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is foaf:primaryTopic of