Die Verticillium-Welke ist eine Gehölze betreffende Pflanzenkrankheit, die durch Pilze der Gattung Verticillium verursacht wird. Die beiden Arten Verticillium dahliae und Verticillium albo-atrum befallen über 350 gartenbauliche und landwirtschaftliche Wirtspflanzen (mit über 70 Baumarten und Sträuchern), wobei insbesondere Verticillium dahliae an vielen Gehölzen mit dem Symptome der "Welke" auftritt. Beide Verticillium-Arten sind bodenbürtige Erreger.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Verticillium-Welke ist eine Gehölze betreffende Pflanzenkrankheit, die durch Pilze der Gattung Verticillium verursacht wird. Die beiden Arten Verticillium dahliae und Verticillium albo-atrum befallen über 350 gartenbauliche und landwirtschaftliche Wirtspflanzen (mit über 70 Baumarten und Sträuchern), wobei insbesondere Verticillium dahliae an vielen Gehölzen mit dem Symptome der "Welke" auftritt. Beide Verticillium-Arten sind bodenbürtige Erreger. Oftmals wird der Welkepilz bei Neuanpflanzungen großen Stils in die Böden eingeschleppt. Wichtigste Wirtspflanze in der Praxis ist dabei der Ahorn (Acer; u.a. Spitzahorn, Japanischer Ahorn). Ihm folgen mit einigem Abstand Arten der Gattungen Catalpa, Cornus, Clematis, Castanea, Fraxinus, Robinia und Aesculus und viele weitere Gehölzgattungen. Als weniger anfällig gelten u.a. Erlen, Pappeln, Platanen, Birken, Hainbuche und Rotbuche. Kleinporige Gehölze wie Ahorn sind deutlich anfälliger als großporige, da die Leitgefäße für längere Zeit funktionsfähig bleiben und nicht jedes Jahr wieder durch neue ersetzt werden. Einkeimblättrige Pflanzen sowie Koniferen werden nicht befallen. (de)
  • Die Verticillium-Welke ist eine Gehölze betreffende Pflanzenkrankheit, die durch Pilze der Gattung Verticillium verursacht wird. Die beiden Arten Verticillium dahliae und Verticillium albo-atrum befallen über 350 gartenbauliche und landwirtschaftliche Wirtspflanzen (mit über 70 Baumarten und Sträuchern), wobei insbesondere Verticillium dahliae an vielen Gehölzen mit dem Symptome der "Welke" auftritt. Beide Verticillium-Arten sind bodenbürtige Erreger. Oftmals wird der Welkepilz bei Neuanpflanzungen großen Stils in die Böden eingeschleppt. Wichtigste Wirtspflanze in der Praxis ist dabei der Ahorn (Acer; u.a. Spitzahorn, Japanischer Ahorn). Ihm folgen mit einigem Abstand Arten der Gattungen Catalpa, Cornus, Clematis, Castanea, Fraxinus, Robinia und Aesculus und viele weitere Gehölzgattungen. Als weniger anfällig gelten u.a. Erlen, Pappeln, Platanen, Birken, Hainbuche und Rotbuche. Kleinporige Gehölze wie Ahorn sind deutlich anfälliger als großporige, da die Leitgefäße für längere Zeit funktionsfähig bleiben und nicht jedes Jahr wieder durch neue ersetzt werden. Einkeimblättrige Pflanzen sowie Koniferen werden nicht befallen. (de)
dbo:wikiPageID
  • 1758663 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 155871959 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Die Verticillium-Welke ist eine Gehölze betreffende Pflanzenkrankheit, die durch Pilze der Gattung Verticillium verursacht wird. Die beiden Arten Verticillium dahliae und Verticillium albo-atrum befallen über 350 gartenbauliche und landwirtschaftliche Wirtspflanzen (mit über 70 Baumarten und Sträuchern), wobei insbesondere Verticillium dahliae an vielen Gehölzen mit dem Symptome der "Welke" auftritt. Beide Verticillium-Arten sind bodenbürtige Erreger. (de)
  • Die Verticillium-Welke ist eine Gehölze betreffende Pflanzenkrankheit, die durch Pilze der Gattung Verticillium verursacht wird. Die beiden Arten Verticillium dahliae und Verticillium albo-atrum befallen über 350 gartenbauliche und landwirtschaftliche Wirtspflanzen (mit über 70 Baumarten und Sträuchern), wobei insbesondere Verticillium dahliae an vielen Gehölzen mit dem Symptome der "Welke" auftritt. Beide Verticillium-Arten sind bodenbürtige Erreger. (de)
rdfs:label
  • Verticillium-Welke (de)
  • Verticillium-Welke (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of